Beim Hack der Düsseldorfer Uniklinik wurde die Ransomware DoppelPaymer eingesetzt

23. September 2020

Somit führt eine mögliche Spur der Täter laut dem Nordrhein-Westfälischen Justizministerium nach Russland. In diesem Falle halfen die Hacker jedoch bei der Entschlüsselung, nachdem die Polizei ihnen mitgeteilt hatte, sie hätten ein Spital angegriffen. Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgte der Angriff über eine bekannte Citrix-Lücke, die "Shitrix" betitelt wurde (CVE-2019-19781) ...

Quelle: inside-it.ch
Render-Time: 0.133999