Michael Schmidt wird Vorstandsvorsitzender der Diakonie Düsseldorf

17. November 2020

Diakoniepfarrer kommt im Frühjahr

Michael Schmidt wird neuer Vorstandsvorsitzender der Diakonie Düsseldorf. Der 56-jährige Theologe wird Nachfolger von Thorsten Nolting, der im Juni nach München gewechselt war. Michael Schmidt war bisher theologischer Vorstand der Stiftung Friedehorst, einer großen diakonischen Stiftung in Bremen. "Wir freuen uns sehr, einen ausgewiesenen Diakonie-Experten für die Diakonie Düsseldorf gewonnen zu haben, und auf die spannenden Akzente, die er in den nächsten Jahren setzen wird", sagt Superintendent Heinrich Fucks, stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Diakonie Düsseldorf.

Nach seinem Theologie-Studium in Bielefeld-Bethel, Kiel und Marburg und einem Vikariat in Paderborn war Michael Schmidt zehn Jahre lang Gemeindepfarrer in Paderborn, bevor er 2005 als Geschäftsführer des Diakonischen Werks Bremen in die Hansestadt wechselte. 2013 wurde er dann zum theologischen Vorstand der Stiftung Friedehorst berufen.

"Ich freue mich sehr auf die Aufgabe in Düsseldorf", sagt Michael Schmidt. "Die Stelle bietet die Besonderheit, gleichzeitig als Vorstand ein großes diakonisches Unternehmen zu leiten und als Diakoniepfarrer der Evangelischen Kirche in Düsseldorf den Menschen am Rande der Gesellschaft eine Stimme zu geben und für sie einzutreten."

Gestern hat sich Michael Schmidt bei der digitalen Mitgliederversammlung der Diakonie Düsseldorf und Synode des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf vorgestellt. Sein Amt in Düsseldorf wird er zum 1. März oder 1. April 2021 antreten.

Quelle: diakonie-duesseldorf.de
Render-Time: 0.090577