Paracelsus-Klinik Reichenbach: Neue Pflegedienstleitung setzt auf Teamwork und Vertrauen

11. September 2020

Mit Solvig Geyer steht seit dem 1. September eine erfahrene Kraft an der Spitze des Pflegedienstes der Paracelsus-Klinik Reichenbach. “Ich bin sehr offen empfangen worden. Mein erster Eindruck: Hier in Reichenbach wird moderne und gleichzeitig menschlich sehr engagierte Pflege angeboten. Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben”, erklärte Geyer zu ihrem Dienstanatritt. Regionalleiter Jan Müller, der gemeinsam mit weiteren leitenden Paracelsus-Mitarbeitern die neue Pflegedienstleiterin begrüßte, betonte: „Wir sind froh, eine fachlich so versierte Pflegemanagerin für unser Paracelsus-Klinikum Sachsen am Standort Reichenbach gewinnen zu können.“

In der Reichenbacher Paracelsus-Klinik werden jährlich mehr als 7.300 Patienten stationär und rund 12.000 Menschen ambulant behandelt. Solveig Geyer, die seit vielen Jahren im Pflegemanagement tätig ist, machte bereits am ersten Tag im Gespräch mit Pflegekräften und Klinikleitung deutlich: “Es gilt immer, das Team zu stärken, denn nur gemeinsam können wir die anstehenden Aufgaben gut bewältigen. Miteinander sind wir stärker”, so die studierte Pflegemanagerin und gelernte Arzthelferin. Ziel wird zunächst sein, den Mitarbeitern eine gute und langfristig stabile Perspektive zu geben und Vertrauen zu vermitteln. Sie möchte im Bereich der Pflege in der Paracelsus-Klinik Reichenbach langfristige fachliche und qualitative Erfolge erzielen und zukunftsorientierte Projekte kompetent umsetzen. 

Für ihre neue Position bringt Solvig Geyer jahrzehntelange Berufserfahrung im Pflegemanagement mit, in den letzten Jahren stets in leitender Stellung. Nach einer Ausbildung zur Arzthelferin studierte sie Pflegemanagement (FH) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Nach einem mehrjährigen Ausflug in die Forschung als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsinstitutes für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster wechselte sie in die Pflegedienstleitung des Klinikum Chemnitz. Ihr beruflicher Werdegang führte die gebürtige Zwickauerin anschließend ans Heinrich-Braun Klinikum Zwickau und Rudolf Virchow Klinikum Glauchau. Später übernahm sie die Einrichtungsleitung im Bereich der Altenpflege bei der Theodor Fliedner Stiftung Sachsen. Zuletzt arbeitete sie als Residenzleitung in einem bundesweit agierenden Unternehmen im Bereich Altenpflege. Berufsbegleitend absolvierte sie seit 2016 ein Aufbaufernstudium Wirtschaftsingenieurwesen, dass sie kurz vor Dienstantritt in der Paracelsus-Klinik Reichenbach erfolgreich abschloss.

Quelle: paracelsus-kliniken.de
Render-Time: -0.814993