• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 40
  • 14
  • 2
  • 3
  • 5
  • 3
  • 0
  • 1

Sortierung

Zeitraum

Tags

Literatur

Michael Thieme - FA für Anästhesiologie, Medizincontroller

Hier finden Sie neueste Veröffentlichungen und Bücher, die zum Teil besprochen werden. Verweise auf Kommentare finden sich genauso wie längere Artikel über kritische Rezensionen. Inhaltlich sind alle Themen über die Ökonomie, das Qualitätsmanagement, die Gesundheitspolitik, die Informationstechnik, das Marketing und über den MDK vertreten. Weitere Hinweise zu allgemeiner Literatur oder welcher, die sich nicht in eine der Themen einordnen lassen, ergänzen das Angebot.

Literatur-Liste
  • Qualitätsmonitor 2017

    Franz Dormann (Hrsg.) | Jürgen Klauber (Hrsg.)
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Berlin
    30. November 2016

    Qualitätsmonitor 2017

    Franz Dormann (Hrsg.) | Jürgen Klauber (Hrsg.)
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Berlin
    • ISBN 978-3-95466-293-7
    • 1. Auflage
    • 332 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2017
    39,95 €


    Qualität im Gesundheitssystem: messen, informieren, gestalten
    Die Qualität der Versorgung, ihre Sicherung, Verbesserung und Incentivierung stehen ganz oben auf der gesundheitspolitischen Agenda in Deutschland. Die aktuelle Krankenhausgesetzgebung hat dies erneut gezeigt. Mit der Errichtung des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen hat dieses elementare Patientenanliegen erheblich an Verbindlichkeit gewonnen. Der verstärkten Diskussion zur Bewertung, Vergütung und Kommunikation von Qualität im medizinischen Versorgungsgeschehen liefert der Qualitätsmonitor 2017 weitere Impulse.

    Das von Gesundheitsstadt Berlin und dem Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) gemeinsam herausgegebene Werk greift Themen aus stationärer und z.T. ambulanter Versorgung auf. Sowohl nationale als auch internationale Qualitätsinitiativen werden dargestellt und mit praktischen Beispielen untermauert. Die Fachbeiträge gehen dabei der Frage nach, wie sich das Versorgungssystem unter Qualitätsaspekten gestalten lässt, wie Qualität gemessen und dargestellt werden kann und adressieren Herausforderungen im Qualitätsmanagement, hier fokussiert auf die Notfallversorgung. Eine weitere Sektion zeigt Eckdaten zur Versorgungsstruktur und Qualitätsdaten der deutschen Krankenhäuser.

    Der Qualitätsmonitor 2017 unterstützt fundiert die Qualitätssicherungsdebatte in Deutschland. Den gesundheitspolitischen Akteuren und Anbietern, die mit der Umsetzung der gesetzlichen Qualitäts-Agenda befasst sind oder diese mitgestalten wollen, werden relevante Ansätze aufgezeigt und Anregungen gegeben.

    • nationale und internationale Ansätze, die die Qualitätssicherungsdebatte in Deutschland befruchten können, wissenschaftlich fundiert präsentiert
    • Herausforderungen im Qualitätsmanagement
    • Vergleich von Krankenhausleistungen in Deutschland unter dem Qualitätsfokus

      Zielgruppen
      Entscheider und Gestalter in den Kliniken (Geschäftsführer, ärztliche Direktoren, Pflegedirektoren, Leiter des Qualitätsmanagements); Akteure der ambulanten und sektorübergreifenden Qualitätsentwicklung und -sicherung; Gesundheitspolitik und Selbstverwaltung: Verbände und Organisationen, Entscheider in Politik und Gesundheitsversorgung, Krankenkassen, Wirtschaft; Fachöffentlichkeit: Ärzte/Ärztinnen, Pflegende, Studierende in Medizin, Psychologie, Gesundheitswissenschaften/Public Health; Öffentlichkeit: Selbsthilfeorganisationen, Angehörige, interessierte Öffentlichkeit, Medien
  • Der niedergelassene Arzt im Krankenhaus

    Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.
    Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft
    4. November 2016

    Der niedergelassene Arzt im Krankenhaus

    Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.
    • Deutsche Krankenhaus Verlagsgesellschaft
    • ISBN 978-3945251799
    • 150 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    35,00 €

    Hilfestellung bei der Beschäftigung von Niedergelassenen an Kliniken

    Wichtige Tipps und Tricks vermittelt die Broschüre der Deutschen Krankenhausgesellschaft für die Beschäftigung von Honorarärzten. Dafür werden auch Musterverträge zur Verfügung gestellt.

  • Innovationsführer für Kliniken - DKIF-Jahrbuch 2016

    Innovationsführer für Kliniken - DKIF-Jahrbuch 2016 beschreibt „Best Practice“-Projekte

    Medizinische Verlags- und Informationsdienste
    30. September 2016
    Innovationsführer für Kliniken - DKIF-Jahrbuch 2016

    Innovationsführer für Kliniken - DKIF-Jahrbuch 2016 beschreibt „Best Practice“-Projekte

    • Medizinische Verlags- und Informationsdienste
    • Erscheinungsjahr 2016

    Freiburg, 29. September 2016. Mit dem Deutschen Krankenhaus Innovations Führer (DKIF) 2016 steht ab sofort ein im Verlag Dr. Markus Müller (Breisach am Rhein) herausgegebenes Jahrbuch zur Verfügung. Das Jahrbuch gibt Einblicke in Innovationsprojekte, die sich in der Praxis von personalintensiven Krankenhaus-Organisationen bereits bewährt haben und beim Patienten ankommen. Diese „Best Practice“-Projekte aus den Bereichen Digitalisierung, Effizienz und Qualität leisten einen signifikanten Beitrag zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der ausgezeichneten Klinik und geben bundesweit Denkanstöße für ein „Innovationssystem Krankenhaus“. Auf 192 Seiten werden über 30 Innovationsprojekte umfassend vorgestellt und der Bedarf an Innovationen von hochkarätigen Essayisten dargestellt. Zeitgleich mit der Erscheinung des Jahrbuches ist auch die Open-Innovation-Plattform www.dkif.de eingeführt worden.

    In einer Zeit, in der an die Qualität und Wirtschaftlichkeit von Krankenhäusern immer höhere Anforderungen gestellt werden, gehört die Ausrichtung an den Bedürfnissen des Marktes zum integralen Bestandteil der Leistungserbringung jeder Klinik, die sich erfolgreich in der wettbewerbsintensiven Gesundheitswirtschaft behaupten möchte. Die Weiterentwicklung übergreifender Prozesse und innovativer Versorgungsangebote spielen dabei eine Schlüsselrolle. Dreh- und Angelpunkt der im DKIF-Jahrbuch 2016 vorgestellten Projekte ist der Patient, der in das Zentrum einer umfassenden Vernetzung rückt: Die Gesundheitslogistiker der karldischinger-Gruppe haben Pflegekräfte eines großen deutschen Universitätsklinikums entlastet und damit mehr Zeit für die Pflege am Patienten gewonnen. Systempartnerschaften mit Siemens Healthineers sichern den Alb Fils Kliniken in Göppingen und die Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ in Saalfeld  nicht nur den hohen Stand ihrer Medizintechnik und sorgen für Prozesseffizienz und Wirtschaftlichkeit. Das Städtische Klinikum München (StKM) hat erstmals in einer deutschen Großklinik modernste Cloud-Technologie umfassend für klinische Zwecke eingesetzt und damit Entscheidungsprozesse beschleunigt sowie die Behandlungsqualität und Kosteneffizienz gesteigert. Identity and Access Management-Lösungen von Caradigm sparen Ärzten und Pflegekräften in der zentralen Notaufnahme des Zollernalb Klinikum in Balingen bis zu zwölf Stunden Arbeitszeit täglich. Der Klimatechnik-Spezialist Steriklima aus Leonberg hat im MVZ Bethanien, Moers eine auch für andere Einrichtungen nachrüstbare „Laminar Air Flow“ Absauganlage installiert, die den OP in einen Reinraum verwandelt und die Keimbelastung drastisch senkt.

    Die Rhön Klinikum AG hat ein Netzwerkmedizin-Konzept für eine durchgängige Digitalisierung im Krankenhaus entwickelt. Mit diesem wird sowohl der interne Arbeitsprozesse als auch die Vernetzung mit externen Einrichtungen unterstützt. Das Klinikum St. Marien Amberg hat gemeinsam und in enger Zusammenarbeit mit der Firma E&L medical systems GmbH in Erlangen das Modul „Tumordokumentation“ entwickelt und damit eine signifikante Verbesserung der Steuerungsgrundlage für Onkologische Zentren erreicht. Dem Freiburger RKK Klinikum ist es im Schulterschluss mit Olympus gelungen, eine mobile und flexible Endoskopieeinheit zu entwickeln. DJO Global hat im Schulterschluss mit dem Gesundheitsresort Freiburg und Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie an der Charité Berlin Bewegungsschienen entwickelt, die zur Erhaltung und Verbesserung der Gelenkfunktion beitragen und die Rehabilitationszeit verkürzen. Die Charité Berlin profitiert auch von einer Lösung der Dorner Health IT-Solution, die es in der Abteilung Sportmedizin erlaubt, einzelne, einfache oder auch komplexe Arbeitsabläufe zu analysieren, unter Verwendung einer Baukastensystematik effizient in IT-Lösungen umzusetzen und damit sicherzustellen, dass keine Insellösungen entstehen. Am Institut für Klinische Radiologie des Klinikums der Universität München (Campus Großhadern) unterstützt eine innovative Online-Lösung der Smart Reporting GmbH, München, die Radiologen beim Erstellen von Befunden.

    Zum Verlag
    Führungskräfte, die in Deutschland nach dem Gründungsjahr 1993 Medizin studiert haben, schätzen den Verleger Dr. Markus Müller und seinen Fachverlag Medizinische Verlags- und Informationsdienste aus Breisach am Rhein als erste Adresse für medizinische Lehrbücher und profunde Wissensvermittlung in Studium und Praxis.

  • Moderne IT-Strategie im Krankenhausverbund

    Moderne IT-Strategie im Krankenhausverbund

    Günther, U.;Füßmann, J.
    14. September 2016 10:56 Uhr
    Moderne IT-Strategie im Krankenhausverbund

    Moderne IT-Strategie im Krankenhausverbund

    Günther, U.;Füßmann, J.
    • Erscheinungsjahr 2016

    Dr. Uwe Günther und Jan Füßmann beide Sanovis GmbH gehen auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen für die Informationstechnik im Gesundheitsmarkt ein ... zur Publikation

  • Sicher im Krankenhaus Ein Ratgeber für Patienten

    Sicher im Krankenhaus - Ein Ratgeber für Patienten

    Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
    6. September 2016
    Sicher im Krankenhaus Ein Ratgeber für Patienten

    Sicher im Krankenhaus - Ein Ratgeber für Patienten

    Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
    • 1. Auflage
    • 24 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016

    Der Praxistest für den neuen Patienten-Ratgeber fand in Kliniken in Wiesbaden, Offenbach und Fulda statt. ... [gelesen: hier]

  • Compliance, Governance und Risikomanagement im Krankenhaus: Rechtliche Anforderungen – Praktische Umsetzung – Nachhaltige Organisation

    Compliance, Governance und Risikomanagement im Krankenhaus

    Gerald Schmola, Boris Rapp (Hrsg.)
    Springer Gabler
    26. August 2016
    Compliance, Governance und Risikomanagement im Krankenhaus: Rechtliche Anforderungen – Praktische Umsetzung – Nachhaltige Organisation

    Compliance, Governance und Risikomanagement im Krankenhaus

    Gerald Schmola, Boris Rapp (Hrsg.)
    • Springer Gabler
    • ISBN 978-3658106669
    • 1. Auflage
    • 653 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    69,99 €

    Rechtliche Anforderungen – Praktische Umsetzung – Nachhaltige Organisation lenken

    Der Herausgeberband stellt die rechtlichen Anforderungen umfassend dar, liefert praktische Beispiele und gibt Handlungsempfehlungen zur frühzeitigen Erkennung von Fehlverhalten und Risiken im Krankenhaus, deren Rechtsfolgen und künftigen Vermeidung. Compliance meint hierbei das Einhalten interner wie externer Vorgaben und Normen sowohl im Hinblick auf die Patientenversorgung und die Abrechnung der erbrachten Leistungen als auch die Beziehungsgeflechte mit Lieferanten und Dienstleistern. Durch Governance-Strukturen ist dieses System in eine auf die Unternehmensführung ausgelegte Richtlinien- und Gremienstruktur eingebettet, zu der auch die Festlegung von Unternehmenszielen und der Weg der Zielerreichung zählen. Das Risikomanagement wiederum beschreibt den Umgang mit bekannten und unbekannten Risiken durch definierte Abläufe, die frühzeitig einsetzen und Strategien zur Risikominimierung und dem Umgang mit potenziellen Schäden umfassen.

    Alle drei Handlungsfelder sind aufgrund zahlreicher rechtlicher Bezüge und einer im Krankenhausbereich recht jungen Auseinandersetzung damit vielfach noch gar nicht bekannt bzw. organisatorisch unterdurchschnittlich ausgeprägt. Gleichzeitig zeigt sich eine zunehmende gesetzgeberische Tendenz, die rechtlichen Regelungen für die genannten Themenfelder deutlich zu verschärfen, was die Anforderungen an Krankenhausträger, verantwortliche leitende Ärzte und beratende Juristen deutlich erhöht.

    Das Buch richtet sich mit seiner interdisziplinären Ausrichtung nicht nur an Vertreter aus dem Krankenhausmanagement, sondern auch an Juristen aus dem Bereich des Medizinrechts sowie an Ärzte und Pflegekräfte in leitender Funktion
    .

    Das 653-seitige Werk ist im Springer-Verlag erschienen und über den Buchhandel erhältlich, z. B.:  hier

  • Management der Notaufnahme

    Wilfried von Eiff, Christoph Dodt, Matthias Brachmann,
    Christopher Niehues, Thomas Fleischmann (Hrsg.)
    Kohlhammer
    23. August 2016

    Management der Notaufnahme

    Wilfried von Eiff, Christoph Dodt, Matthias Brachmann,
    Christopher Niehues, Thomas Fleischmann (Hrsg.)
    • Kohlhammer
    • ISBN 978-3170233508
    • 2. Auflage
    • 564 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    89,00 €

    Patientenorientierung und optimale Ressourcennutzung als strategischer Erfolgsfaktor

    Die Notaufnahme ist eine wichtige Organisationsdrehscheibe im Krankenhausbetrieb, da zwischen 30 und 70 % aller Patienten über die ZNA aufgenommen werden. Von daher ist ein patientenorientiertes, medizinisch effizientes und wirtschaftliches Management der Notaufnahme eine wesentliche Erfolgsvoraussetzung für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit eines Krankenhauses. Die vorliegende überarbeitete und erweiterte 2. Auflage vermittelt wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert, wie interdisziplinäre Notaufnahmen organisiert, gesteuert, personalwirtschaftlich geführt und in den Akutbetrieb integriert werden. Aspekte der Krankenhausfinanzierung, des Erlösmanagements und des Controlling finden ebenso Berücksichtigung wie Konzepte des Qualitäts- und Risikomanagements sowie rechtliche Besonderheiten der Arbeit in Notaufnahmen.

  • Die ärztliche Zweitmeinung

    Die ärztliche Zweitmeinung: Fehler, Vertrauen und Qualität in der Medizin

    Volker Nürnberg (Hrsg.)
    Springer Gabler
    10. August 2016 16:38 Uhr
    Die ärztliche Zweitmeinung

    Die ärztliche Zweitmeinung: Fehler, Vertrauen und Qualität in der Medizin

    Volker Nürnberg (Hrsg.)
    • Springer Gabler
    • ISBN 978-3658115661
    • 1. Auflage
    • 120 Seiten
    24,99 €

    Das Buch stellt die wirtschaftlichen Aspekte der ärztlichen Zweitmeinung in den Mittelpunkt. Bei gesundheitlichen Problemen, gerade bei Rückenschmerz, wird oft sofort zur teuren Operation geraten, die ja auch immer ein Risiko für den Menschen darstellt. Volker Nürnberg hat Ärzte, Krankenversicherungen und Entscheider in Krankenhäusern folgende Fragen gestellt: Unter welchem Druck stehen Ärzte und Krankenhäusern, um mit Operationen ausreichend Versicherungsleistungen zu erhalten und den Erfolg des Krankenhauses zu gewährleisten? Welches Risiko geht der Patient dabei ein? Und warum sollte eine ärztliche Zweitmeinung bei aufwändigen Operationen immer gewährleistet werden? Welche Auswirkungen und welche Kostensenkungen stellen sich bei den Krankenversicherungen ein? ... [gelesen: hier]

  • Weltwissen aktualisiert: Regenerative Medizin füllt 2000 Seiten

    Gustav Steinhoff
    Springer
    2. August 2016

    Weltwissen aktualisiert: Regenerative Medizin füllt 2000 Seiten

    Gustav Steinhoff
    • Springer
    • ISBN 978-9048190744
    • 2011
    • 1032 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2011
    234,48 €

    Stammzell-Pionier versammelt Expertenbeiträge in Mammut-Werk .

    Die Vorarbeiten dauerten zwei Jahre. Nun hat Rostocks Stammzell-Pionier Prof. Dr. Gustav Steinhoff die Mammut-Abhandlung „Regenerative Medicine“, das größte Werk zur Regenerativen Medizin, in der dritten, aktualisierten Auflage herausgebracht.

    zur Pressemitteilung

  • Heal Your Hospital

    Interdisziplinäres Autorenteam Witten
    Mabuse-Verlag
    2. August 2016

    Heal Your Hospital

    Studierende für neue Wege der Gesundheitsversorgung

    Interdisziplinäres Autorenteam Witten
    • Mabuse-Verlag
    • ISBN 978-3863212407
    • 1. Auflage
    • 245 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    24,95 €

    Eine interdisziplinäre Gruppe von UW/H-Studierenden zeigt Schwächen der deutschen Gesundheitsversorgung auf und skizziert Lösungswege.

  • Controlling und Businessplan

    Controlling und Businessplan

    Silvia Straub | Martin Sperling
    Health Care Management
    9. Juni 2016
    Controlling und Businessplan

    Controlling und Businessplan

    Silvia Straub | Martin Sperling
    • Health Care Management
    • ISBN 978-3-95466-268-5
    • 2. Auflage
    • 246 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    49,95 €

    Konkrete Entscheidungshilfen für Krankenhaus und Gesundheitsunternehmen

    Die 2. Auflage dieses Standardwerks wurde inhaltlich vollständig überarbeitet und aktualisiert. Neue Informationen, z.B. zur Prozessoptimierung, kamen hinzu und tragen dem Fortschritt im Bereich Krankenhaus-Controlling Rechnung. Das Controlling liefert dem Management notwendige Instrumente, Entscheidungshilfen und Argumente für die betriebswirtschaftliche Planung, Steuerung und Kontrolle des Unternehmens.

    Aus dem Inhalt: Das Krankenhaus im System der Gesundheitsversorgung, Krankenhäuser als Dienstleistungsunternehmen, operatives und strategisches Krankenhauscontrolling, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanz- und Investitionsplanung, Prozessoptimierung, Integration und Vernetzung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Businessplan als Instrument des Controllings mit umfassenden, strukturierten Aspekten und Beispielen u.a. zu Unternehmensplanung, Marktforschung, Wettbewerbsabgrenzung und Finanzplanung  ... [gelesen: hier]

  • Fokus Führung: Was leitende Klinikmitarbeiter wissen sollten

    Fokus Führung - Was leitende Klinikmitarbeiter wissen sollten

    Josef Düllings (Hrsg.), Hans-Fred Weiser (Hrsg.), Andreas Westerfellhaus (Hrsg.)
    7. Juni 2016
    Fokus Führung: Was leitende Klinikmitarbeiter wissen sollten

    Fokus Führung - Was leitende Klinikmitarbeiter wissen sollten

    Josef Düllings (Hrsg.), Hans-Fred Weiser (Hrsg.), Andreas Westerfellhaus (Hrsg.)
    • ISBN 978-3-95466-241-8
    • 1. Auflage
    • 241 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    49,95 €

    Führungswissen und -werkzeuge praxisorientiert vermittelt

    Die Krankenhausbranche hat sich in den letzten fünfzehn Jahren so weitgehend verändert wie in keiner Phase zuvor. DRG-System, Qualitäts- und Risikomanagement, Marketing, Soziale Medien, Digitalisierung, Fusionen und Privatisierung sind wesentliche Felder der Veränderung. Und seit Jahren nehmen - bedingt durch einschränkende Regelungen des Gesetzgebers - Wettbewerbs- und Rationalisierungsdruck zu. Während die zur Verfügung stehenden Mittel begrenzt werden, steigen die Ansprüche der Patienten und Versicherer - auch motiviert durch politische Forderungen - immer weiter an.

    In diesem Kontext wachsen die Anforderungen an leitende Klinikmitarbeiter, angemessene Entscheidungen zur Organisation der Patientenversorgung zu treffen. Ebenso muss das Führungsverhalten auf die Erwartungen der jüngeren Generation eingestellt sein. Denn es gilt im Einstiegswettbewerb mit anderen Branchen, hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen. Althergebrachte, autoritäre Führungsmodelle verlieren ihre Gültigkeit. Im Vordergrund stehen kooperative Führungsstrukturen und interkollegiale Zusammenarbeit in den drei Säulen Medizin, Pflege und Verwaltung ... [gelesen: hier]

  • Krankenhausmanagement: Strategien, Konzepte, Methoden

    Krankenhausmanagement

    Jörg F. Debatin (Hrsg.), Axel Ekkernkamp (Hrsg.),
    Barbara Schulte (Hrsg.), Andreas Tecklenburg (Hrsg.)
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    6. Juni 2016
    Krankenhausmanagement: Strategien, Konzepte, Methoden

    Krankenhausmanagement

    Jörg F. Debatin (Hrsg.), Axel Ekkernkamp (Hrsg.),
    Barbara Schulte (Hrsg.), Andreas Tecklenburg (Hrsg.)
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    • ISBN 978-3954660896
    • 2. Auflage
    • 782 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    69,95 €

    Auf Effizienz folgt Exzellenz: Krankenhausmanagement 2.0

    Krankenhäuser stehen weiterhin unter enormem Anpassungs- und Veränderungsdruck. Effizienz und Qualität sind längst wesentliche Handlungsfelder fast aller Kliniken, allerdings verschärfen die ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen den Wettbewerb weiter. Eine neue Generation von Entscheidern und Lenkern zieht in die Führungsetagen der Krankenhäuser ein: Ökonomen, denen der Medizinbetrieb nicht fremd ist, und Mediziner mit ökonomischer Expertise - gute Voraussetzungen für die Bewältigung der anstehenden Aufgaben: Patientenorientierung und Mitarbeiterzufriedenheit sind Schlüsselthemen und Erfolgsfaktoren für die Zukunft. Transsektorale und kooperative Versorgungskonstellationen werden das Krankenhaus ebenso verändern wie Innovationen in Technologie und Behandlungsprozessen.

    Mit der angemessenen Strategie und einer konsequenten Umsetzung können Häuser jeder Größenordnung bestehen.

    Die 2. Auflage von „Krankenhausmanagement“ folgt dieser raschen Entwicklung im Umfeld der Krankenhäuser. Das Buch vereint die führenden Krankenhausmanager und Health Care Management Experten, die in über 100 Autorenbeiträgen ihre Expertise einbringen.

    • Das Standardwerk in Neuauflage: umfassend überarbeitet, aktualisiert und um viele neue Themenbereiche erweitert
    • Das gesamte Praxis-Know-how der Entscheider und Experten aus den erfolgreichen Kliniken und führenden Beratungsunternehmen
    • Exkurse mit Best-Practice-Projekten und Exzellenz in Grundsatz- und Zukunftsthemen

     ... [gelesen: hier]


  • Krankenhausmarketing 4.0 - Erfolgreich in einer digitalen Welt

    Krankenhausmarketing 4.0 - Erfolgreich in einer digitalen Welt

    Dr. Christian Stoffers
    30. Mai 2016
    Krankenhausmarketing 4.0 - Erfolgreich in einer digitalen Welt

    Krankenhausmarketing 4.0 - Erfolgreich in einer digitalen Welt

    Dr. Christian Stoffers
    • ISBN 978-3-946321-90-3
    • Erscheinungsjahr 2016
    49,95 €

    Krankenhäuser in Deutschland stehen vor anspruchsvollen und komplexen Herausforderungen, die es mittels eines effektiven Krankenhausmarketings 4.0 zu meistern gilt.

    Analog zur Intensivierung des Wettbewerbs auf den Märkten für medizinisch-pflegerische Leistungen gewinnt gerade der Kampf zwischen den Leistungsanbietern um strategische Wettbewerbsvorteile an Brisanz. Gleichzeitig muss in neuen, vernetzten Strukturen gedacht und gehandelt werden. Um ein Klinikum zukünftig erfolgreich zu managen, haben Entscheiderinnen und Entscheider spätestens heute Antworten auf Fragen zu geben, die ihnen die verschiedenen Anspruchsgruppen und die Konkurrenz morgen stellen. Ein Perspektivwechsel von der leider noch vorherrschenden Nabelschau der eigenen Institution hin zur Wahrnehmung der Anforderungen dieser Gruppen ist dringend geboten.

    Hier nimmt die strategische Positionierung des Krankenhauses auf die prognostizierten langfristigen Entwicklungen der Märkte eine eminent wichtige Stellung für dessen wirtschaftlichen Erfolg ein. Dabei müssen die Möglichkeiten, die sich in der digitalisierten Welt bieten, nicht als Bedrohungen begriffen, sondern vielmehr als Chancen verstanden werden. Ein Schlagwort mag da das „Internet der Dinge“ (Internet-of-Things) sein.

    Dieses Buch, geschrieben von über 30 Expertinnen und Experten ihres Fachgebiets, legt für Kliniken die Grundlagen, die Herausforderungen der digitalisierten Welt zu meistern, indem es theoretische Ansätze eines Marketings in die Lebenswirklichkeit von Krankenhäusern überführt. Es ermöglicht den Entscheidern als stark anwendungsorientiertes Werk mit zahlreichen erfolgreichen Beispielen aus der Praxis, die zentralen Erfolgsfaktoren schnell zu identifizieren und darauf aufbauend ein Krankenhausmarketing 4.0 gewinnbringend und effektiv zu implementieren ... [gelesen: hier]

  • Der Bundesverband Geriatrie veröffentlicht neues Kodierhandbuch

    Schüling Verlag
    29. April 2016

    Der Bundesverband Geriatrie veröffentlicht neues Kodierhandbuch

    • Schüling Verlag
    11,90 €

    Die aktualisierte Fassung des Kodierhandbuches Geriatrie können Sie für 11,90 Euro beim Schüling Verlag bestellen ... [gelesen: hier]

    Relevanz0
Einträge 1 bis 15 von 67
Render-Time: -0.520158