• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 17622
  • 5838
  • 6472
  • 2774
  • 1050
  • 1052
  • 1685
  • 5642
  • 1646

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Patientensicherheit in der Coronakrise – Safe health workers, Safe patients

    16. September 2020

    17. September 2020, 14.00 – 17.00 Uhr Livestream aus dem Umweltforum Berlin

    In diesem Jahr findet eine der zentralen Veranstaltungen zum WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT am 17. September 2020 in Berlin statt. Thematisch stehen VERSORGUNG DER PATIENTEN WÄHREND DER CORONA-PANDEMIE sowie die MITARBEITERSICHERHEIT im Mittelpunkt.

    Quelle: patientensicherheit.de
  • Fristverlängerung für Bewerbungen zum Award Patientendialog 2020

    16. September 2020

    Die Bewerbungsfrist zum Award Patientendialog 2020 geht in die Verlängerung: Kliniken und Krankenhäuser können ihre Unterlagen noch bis Freitag, 9. Oktober, einreichen. Der Award Patientendialog zeichnet seit 2018 Einrichtungen aus, die einen vorbildlichen Dialog mit Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen pflegen. Auch ein funktionierendes Beschwerdemanagement und eine gelebte, aktive Patientenfürsprache fließen in die Bewertung durch die hochkarätig besetzte, unabhängige Jury ein.

    Quelle: patientendialog.de
  • G-BA

    G-BA: Innovationsausschuss sucht weitere Mitglieder für den Expertenpool

    16. September 2020

    „Zusätzliche neue Köpfe für den Expertenpool gesucht“, heißt es beim Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Das Gremium geht davon aus, dass sich die hohe Anzahl von Anträgen fortsetzt: Das Ende letzten Jahres neu eingeführte zweistufige Bewertungsverfahren im Bereich neue Versorgungsformen hat zu einer großen Resonanz und sehr vielen eingereichten Ideenskizzen geführt. Ähnliches erwartet der Innovationsausschuss nun für die im Oktober anstehenden Förderbekanntmachungen im Bereich Versorgungsforschung. Daher soll nicht nur die Mitgliederzahl des Expertenpools steigen, sondern auch die fachliche Expertise möglichst verbreitert werden – insbesondere für die Begutachtung der neuen Anträge im Bereich medizinische Leitlinien ...

    Quelle: g-ba.de
  • Anzeige

    Curacon: Schutz vor vorsätzlicher Schädigung und Missbrauch im eigenen Unternehmen

    15. September 2020

    Von wirtschaftskriminellen Handlungen sind Unternehmen jeglicher Branche, Größe, Rechtsform und Organisationsstruktur betroffen. Wir unterstützen Sie dabei, Fraud-Fälle in Ihrem Unternehmen aufzudecken, zu untersuchen und im besten Fall solchen Situationen vorzubeugen.
    Unsere Leistungssäulen

    Quelle: curacon.de
  • VKD

    Der missglückte Warntag ist eine deutliche Warnung

    15. September 2020

    Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. 

    Der Warntag in der vergangenen Woche hielt - anders als sicher gedacht - eine deutliche Warnung bereit: Politik und Gesellschaft müssen sich insgesamt sehr viel besser auf Katastrophen jeder Art einstellen. Nur dann können wir uns sicher fühlen, weil wir bestmöglich vorbereitet sind. Das betrifft daher nicht nur die Warnung selbst. „Wir haben in den vergangenen Monaten gelernt, wie schwer Versäumnisse der vergangenen Jahre wiegen können“, sagt VKD-Präsident Dr. Josef Düllings mit Verweis auf den eklatanten Mangel an Schutzmaterial und die Defizite bei der Versorgung mit bestimmten Medikamenten, vor allem in den ersten Wochen der Pandemie.

    Quelle: vkd-online.de
  • WELT

    Niedersachsen: Gesundheitsministerin Carola Reimann erteilt Ruf nach Klinikzentralisierung eine Absage

    15. September 2020

    Nach Meinung der Gesundheitsministerin haben nicht nur die Großversorger und Zentralkliniken die Corona-Patienten behandelt. Außerdem hänge die Qualität eines Krankenhauses nicht allein von seiner Größe ab ...

    Quelle: welt.de
  • Das DGfM Herbstsymposium als Digitalkonferenz

    15. September 2020

    Mit dem

    20. Herbstsymposium vom 22. bis 24. September 2020

    feiert die DGfM Jubiläum und Premiere zugleich. Unser Symposium geht mit der „Virtual Venue“ ganz neue Wege. Aus unserem Videostudio in Berlin wird mit zugeschalteten Referenten und Teilnehmern aus ganz Deutschland live geschnitten und gesendet.

    Kombiniert mit dem Konferenzportal erleben Sie viel mehr als ein paar Vorträge per Zoom: Wir ermöglichen den direkten Austausch in den Diskussionen, virtuelle Besuche der Aussteller mit direkter Kontaktmöglichkeit, 1:1 Videogespräche der Teilnehmer untereinander und viele andere Dinge mehr. Der Zugang geschieht ganz einfach in nur einer Oberfläche, die Sie per Login auf der Konferenzseite erreichen.

    An drei Kongresstagen gibt es alle aktuellen Informationen zur Abrechnungssituation in den Krankenhäusern für 2021. Zusätzlich bietet der Tag der Tools Services und Produkte, welche die Kliniken dabei unterstützen.

    Über 500 Personen haben sich schon angemeldet! Seien auch Sie bei diesem einzigartigen Event dabei und melden Sie sich gleich unter www.herbstsymposium.de an.

    Ihr Nikolai v. Schroeders

    Quelle: herbstsymposium.de
  • Diakonissenkrankenhaus Leipzig beim Welttag der Patientensicherheit am 17. September mit dabei

    15. September 2020

    Am Donnerstag, 17. September 2020, findet der Welttag der Patientensicherheit statt. In Deutschland wird er vom Aktionsbündnis Patientensicherheit organisiert, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Erstmals wird sich auch das Diakonissenkrankenhaus Leipzig im Verbund von AGAPLESION daran beteiligen und insbesondere etablierte Strukturen ins Blickfeld rücken, die ganz direkt der Patientensicherheit dienen.

    Quelle: ediacon.de
  • Klinikum Ernst von Bergmann: Krisenstab stellt Arbeit bis auf weiteres ein | Engagiertes Team hat umfassendes Regelwerk auf den Weg gebracht

    15. September 2020

    • 117 Sitzungen innerhalb von 178 Tagen, umfassendes Regelungswerk geschaffen
    • Weiterhin tägliche Bewertung der Gefährdungslage 
    • Klinikumsleitung zuständig für Fragen der Pandemiebewältigung
       
      Seit gut einem Monat arbeitet das Klinikum Ernst von Bergmann wieder im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Das angepasste Abstrichmanagement hat sich bewährt und dazu geführt, dass sich die Abmeldungen der Zentralen Notaufnahme deutlich reduziert haben. Das Klinikum Ernst von Bergmann kommt seinem Versorgungsauftrag als Schwerpunktversorger nach. In diesem Zusammenhang hat der Krisenstab des Klinikums in der vergangenen Woche bis auf weiteres seine Arbeit eingestellt. Selbstverständlich wird auch weiterhin die Gefährdungslage täglich neu bewertet und bei Bedarf der Krisenstab ad hoc wieder zusammenberufen. Die Klinikumsleitung als Organ der operativen Führung übernimmt nun auch für laufende Fragen der Pandemiebewältigung die weiteren Prozesse ...

  • WZ

    Cybercrime-Spezialisten ermitteln nach dem IT-Ausfall am Düsseldorfer Uniklinikum

    14. September 2020

    Nach dem umfangreichen Ausfall des IT-Systems mit tagelangen Einschränkungen für viele Patienten und mutmaßlichem Millionenschaden für die Klinik hat die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime des Landes NRW ein Ermittlungsverfahren eingeleitet ...

    Quelle: wz.de
  • ZEIT

    Jede dritte Sepsis endet hierzulande tödlich

    14. September 2020

    Mit Fällen von Blutvergiftung (Sepsis) befasst sich die Linksfraktion in einer Kleinen Anfrage (19/21651). Die Abgeordneten erkundigen sich nach der Zahl und Art der Fälle und wollen zudem wissen, ob die Bundesregierung einen nationalen Sepsisplan initiieren will.

    Wie am Wochenende das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf die Antwort des Gesundheitsministeriums berichtet, lieg die Sterblichkeit bei Sepsis in Deutschland höher als in anderen Industriestaaten. 2017 hatte ein Bündnis aus Betroffenen, Fachgesellschaften und Experten laut RND angegeben, dass die Todesfall-Rate in Deutschland um 10 bis 20 Prozent über der in den USA, Großbritannien oder Australien liegt ...

    Quelle: zeit.de
  • Der IT-Ausfall am Universitätsklinikum Düsseldorf dauert an

    14. September 2020

    Der Ausfall des IT-Systems am Düsseldorfer Uniklinikum (UKD) dauert an. "Wir sind vom normalen Betrieb und auch von der Notfallversorgung weiter abgemeldet", sagte ein Klinikumssprecher am Samstag auf Anfrage ...

    siehe auch

    • Hacker sollen Patientendaten gestohlen haben – angeblicher Erpresserbrief ... hier
    • Hacker haben einen Server der Klinik mit einem aggressiven Cryptovirus infiziert ... hier

    Quelle: forschung-und-lehre.de
  • UKD

    Weitreichende IT-Ausfälle am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD)

    11. September 2020

    Im Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) gibt es seit dem 10.09.2020 einen weitreichenden Ausfall der IT. Das bedeutet unter anderem, dass das Klinikum nur eingeschränkt erreichbar ist – sowohl telefonisch als auch auf dem Mailweg.

    Das UKD hat sich von der Notfallversorgung abgemeldet. Planbare und ambulante Behandlungen finden ebenfalls nicht statt und werden verschoben. Patientinnen und Patienten werden daher gebeten, das UKD nicht aufzusuchen ...

    Quelle: uniklinik-duesseldorf.de
  • BZ

    Mängel im Krankenhausablauf - Das Lörracher Kreisklinikum muss Schmerzensgeld zahlen

    11. September 2020

    Das Landgericht Freiburg sah es als erwiesen an, dass ein Mann vor vier Jahren im Lörracher Krankenhaus starb, weil er falsch behandelt wurde. Es habe große Mängel im Krankenhausablauf gegeben ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • KI gegen Krebs

    11. September 2020

    Krebs bekämpfen mit maschinellem Lernen: Prof. Dr. Dr. Jens Kleesiek nutzt es bei der Suche in medizinischen Daten nach Mustern für die Krankheit. Er hat die Professur für Translationale bildgestützte Onkologie an der Medizinischen Fakultät der UDE angenommen.

    Maschinelles Lernen (ML) funktioniert über Algorithmen, die aus Erfahrung und Beispielen komplexe Modelle erstellen. Es bildet Gesetzmäßigkeiten ab, wobei sich die Ergebnisse am Wissen von Experten oder an Naturgesetzen orientieren. Unüberwachte Lernverfahren arbeiten ohne Zielwerte, nur mit dem, was eingegeben wurde, und suchen in riesigen Datenmengen nach einer Struktur. „Was wir erhalten, unterstützt uns bei der Diagnose und Therapie von Patienten“, sagt Professor Jens Philipp Kleesiek ...

    Quelle: uni-due.de
Einträge 16 bis 30 von 5838
Render-Time: 0.218772