• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 17846
  • 5963
  • 6584
  • 2823
  • 1057
  • 1076
  • 1767
  • 5750
  • 1693

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • ÄB

    Konkrete Vorgaben für Pflegepersonaluntergrenzen in vier weiteren Fachrichtungen

    9. Oktober 2020

    Ab dem kommenden Jahr gilt in nachfolgenden Fachgebieten ein Betreuungsschlüssel von

    • Allgemeinen Chirurgie: 1:10 (Tag) und 1:20 Nacht
    • Inneren Medizin: 1:10 (Tag) und 1:22 Nacht
    • Pädiatrie: 1:5 (Tag) und 1:9 Nacht
    • Neonatologie: 1:2 (Tag) und 1:3 Nacht

    In der Verordnung ist auch der Anteil an Pflegehilfskräften an der Gesamtzahl der Pflegekräfte in den pflegesensitiven Bereichen festgelegt ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Das St. Rochus-Hospital geht neue Wege im Pflege-Recruiting

    9. Oktober 2020

    Die Gewinnung von Fachkräften in der Pflege stellt auch die St. Rochus-Hospital Telgte GmbH vor eine immer größer werdende Herausforderung. Hintergrund ist der Bedarf an Pflegefachkräften.

    Um diesem entgegenzuwirken geht die Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Pflege-Recruiting ab sofort neue Wege. Pflegefachkräfte haben die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert - ohne aufwändige Bewerbungsunterlagen - beim Hospital zu bewerben. Die eigens dafür eingerichteten "Landingpage" sorgt für eine schnelle Kommunikation zwischen der Pflegedienstleitung und interessierten Bewerbern. Neugierig? ...

    Quelle: srh-telgte.de
  • Elvira Schneider tritt die Nachfolge des langjährigen Pflegedirektors Josef Hug am Klinikum Karlsruhe an

    8. Oktober 2020

    Wenn Pflegedirektor Josef Hug im kommenden Jahr nach über 40 Jahren am Städtischen Klinikum Karlsruhe in den verdienten Ruhestand geht, wird er die Verantwortung für den Pflegebereich in die richtigen Hände geben: Mit Elvira Schneider übernimmt die Position eine bestens qualifizierte Nachfolgerin, die den Pflegeberuf in allen Details kennt. Sie beginnt ihre neue Tätigkeit zum 1. Februar ...

    Quelle: lifepr.de
  • ÄB

    Pflegekräfte und Ärzte erstellen 'Manifest guter Zusammenarbeit im Krankenhaus'

    7. Oktober 2020

    Der Ausschuss der Assistenzärzte im Hartmannbund und die Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) wollen die Zusammenarbeit der unter­schiedlichen Berufsgruppen im Krankenhaus verbessern ...

    Download: Das Manifest guter Zusammenarbeit im Krankenhaus ... hier

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Sandra Stöbener - Pflegedirektorin im Marienhospital Aachen

    7. Oktober 2020

    Ein privater Blick ...

    Wie sieht Ihr persönlicher und beruflicher Lebensweg bis heute aus?

    Ich bin in Schwelm bei Wuppertal aufgewachsen und für meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin nach Köln gezogen. Nach meiner Ausbildung wurde ich an der Uniklinik Köln übernommen und konnte wichtige Erfahrungen in der Herz-Thoraxchirurgie gewinnen. Meine damalige Stationsleitung hat mich sehr gefördert und so habe ich mich für den Studiengang Pflegemanagement entschieden. Mit dem Abschluss meines Studiums im Jahr 2009 zur Dipl. Pflegewirtin (FH) habe ich im Marienhospital als Assistentin der Pflegedirektion begonnen, wurde später zur stellvertretenden Pflegedirektorin ernannt und arbeite seit einem Jahr als Pflegedirektorin hier im Marienhospital ...

    Quelle: marienhospital.de
  • OSK

    Swen Wendt steht künftig an der Spitze der Leitungen Pflege- und Prozessmanagement in der OSK

    7. Oktober 2020

    An der Spitze der Leitungen Pflege- und Prozessmanagement steht künftig ein OSK-weit zuständiger Sprecher. Auf diese neue Position ist Swen Wendt, seit 2011 LPPM am Westallgäu-Klinikum in Wangen, berufen worden. Er übernimmt die Aufgabe ab heute. Er ist künftig als Vorgesetzter für den gesamten LPPM-Bereich und alle zugeordneten Dienstgruppen verantwortlich.

    Quelle: oberschwabenklinik.de
  • BDI

    Pflegepersonaluntergrenzen sind kein Ersatz für Krankenhausplanung

    Der BDI fordert eine ehrliche Debatte über den Einsatz von Mindestvorgaben zur Krankenhausplanung.

    „Die Intention der Pflegepersonaluntergrenzen (PpUG), die Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen im Pflegedienst zu verbessern, ist absolut richtig. Nicht umsonst haben wir als BDI ein ähnliches Instrument auch für den ärztlichen Dienst gefordert. Denn auch hier hat die Arbeitsverdichtung stark zugenommen. Mindestvorgaben müssen aber immer Hand in Hand mit einer bedarfsgerechten Krankenhausplanung gehen. Sonst laufen wir Gefahr, unsere knappen Ressourcen an den falschen Stellen einzusetzen“, stellt BDI-Präsidentin Christine Neumann-Grutzeck klar.
    „Das Aussetzen der PpUG auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, dass diese starren Vorgaben kein geeignetes Mittel für eine bedarfsgerechte Personalbemessung sind. Stattdessen hat der Gesetzgeber ein weiteres Bürokratiemonster erschaffen. Dabei müssten wir gerade Dokumentationspflichten abbauen, um wieder mehr Zeit für die Patientinnen und Patienten zu haben“, so Neumann-Grutzeck weiter.

    Quelle: bdi.de
  • VKD

    Minister weitet nachweislich schlechte Regelung noch weiter aus

    Sollen nun wieder Behandlungskapazitäten in den Krankenhäusern ohne Not verknappt werden – sogar mitten in der Pandemie?

    Berlin, d. 5. Oktober 2020. Was treibt den Bundesgesundheitsminister, eine nachgewiesen schlechte Regelung nun auch noch enorm auszuweiten? Was treibt ihn, einen seit fast einem Jahr in seinem Ministerium vorliegenden, deutlich besseren Vorschlag zu ignorieren, obwohl dieser sogar aus der Konzertierten Aktion Pflege heraus beauftragt wurde? Also mit Zustimmung auch seines Ministeriums. Es geht um die Pflegepersonaluntergrenzen – extrem starr, bürokratisch und schädlich für die Patientenversorgung.

    Quelle: vkd-online.de
  • Barbara Yokota Beuret wird neue Pflegedirektorin in der KJF Klinik Sankt Elisabeth

    6. Oktober 2020

    Gebürtige Berlinerin verfügt über jahrzehntelange Führungserfahrung im Bereich Pflege

    5. Oktober 2020Mit Barbara Yokota Beuret hat die KJF Klinik Sankt Elisabeth eine neue Pflegedirektorin mit jahrzehntelanger Führungserfahrung gewinnen können. Yokota Beuret ist seit rund 30 Jahren als Pflegedienstleitung und als Pflegedirektorin in der Unternehmensleitung mehrerer Krankenhäuser tätig, zuletzt am Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis in Merseburg. Yokota startete am 1. Oktober 2020 und trat die Nachfolge von Stefan Gärtner an.

    Quelle: sankt-elisabeth-klinik.de
  • Bremen startet Studium für Hebammen

    6. Oktober 2020

    Praxisteil führt Studierende in verschiedene geburtshilfliche Kliniken / Klinikum BremerhavenReinkenheide übernimmt Koordinierungsstelle / Start zum Wintersemester 2020

    Bremerhaven, 5. Oktober 2020.
    Im Bundesland Bremen werden Hebammen ab diesem Jahr eine akademische Ausbildung durchlaufen. Bremen setzt damit die europarechtlichen Vorgaben für die Ausbildung von Hebammen als eines der ersten Bundesländer in Deutschland zeitgerecht um. Das ist möglich durch die enge Zusammenarbeit zwischen der senatorischen Behörde, der Hochschule, den geburtshilflichen Kliniken und den Krankenkassen als Kostenträger. Die Praxis-Koordinierungsstelle des Studiums übernimmt das Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide (KBR).

    Quelle: Pressemeldung – klinikum-bremerhaven.de
  • DKG

    DKG zur Ausweitung der PPUG

    Pflegepersonaluntergrenzen sind ein Instrument der Vergangenheit und passen nicht zur Pandemiebereitschaft der Krankenhäuser

    Mit der vorgelegten Verordnung für die Pflegepersonaluntergrenzen (PPUG) wird die Chance vertan, eine sachgerechte und am Patientenwohl orientierte Personalbemessung in Krankenhäusern einzuführen. Die nun vorgesehene Ausweitung auf die Bereiche Innere Medizin, die Allgemeine Chirurgie und die Pädiatrie ist in dieser Phase absolut unverständlich. „Bis vor wenigen Wochen waren die schon bestehenden Untergrenzen noch ausgesetzt, damit sich die Krankenhäuser in der Pandemie mit allen verfügbaren Kräften ohne bürokratische Vorgaben auf ihren Versorgungsauftrag konzentrieren konnten. Und die Lage wird von Tag zu Tag problematischer. Die Bundeskanzlerin warnt vor 19.000 Infektionen pro Tag. Die Auswirkungen auf die Kliniken sind damit ebenfalls ungewiss. Alle stimmen aber darin überein, dass eine Überlastung der Kliniken verhindert werden muss. Jetzt auch noch eine Ausweitung der PPUG, insbesondere auf die Innere Medizin und damit fast das ganze Krankenhaus mit Untergrenzen zu belegen, steht in einem absoluten Widerspruch zur Pandemie-Lage. Das wird die Flexibilität der Krankenhäuser erheblich beschränken“, erklärt Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) ...

    Quelle: dkgev.de
  • HELIOS

    Şemsi Tüzün ist die neue Pflegedirektorin der Helios Kliniken Mittelweser

    5. Oktober 2020

    Es gibt eine neue Pflegedirektion in den Helios Kliniken Mittelweser: Şemsi Tüzün löst zum 1.10.2020 unseren Pflegedirektor Rüdiger Seifert ab. Seifert hatte die Position seit Mai 2020 kommissarisch übernommen und kehrt nun in seine ursprüngliche Position als Leiter des Bildungszentrums zurück. Tüzün ist nicht nur erfahren in der Pflege selbst, sondern war bereits 15 Jahre im Bereich der Pflegedirektion in anderen Häusern tätig.

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • ÄB

    Ab 2021 Pflegepersonal­untergrenzen in vier neuen Bereichen geplant

    2. Oktober 2020

    Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) will ab dem 1. Januar 2021 Pflegeper­sonaluntergrenzen in der Inneren Medizin, der Allgemeinen Chirurgie, der Pädiatrie und der pädiatrischen Intensivmedizin einführen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • KGRP

    Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz begrüßt die von Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler angekündigte Verdoppelung des Corona-Bonus für die Pflegekräfte in den Kliniken durch das Land

    Die Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. (KGRP) begrüßt die heute von Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler angekündigte Verdoppelung des auf Bundesebene durch das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) auf bis zu 1.000 Euro festgelegten Corona-Bonus für die Pflegekräfte in den rheinland-pfälzischen Kliniken ...

    Quelle: kgrp.de
  • Rheinland-Pfalz verdoppelt Bundes-Bonus: Höhere Corona-Prämie für Pflegekräfte und weitere Beschäftigte in Krankenhäusern

    Finanzielle Anerkennung für außergewöhnliche Leistungen: Rheinland-Pfalz sattelt bei seinem Anteil der bundesweiten Corona-Prämie für Pflegekräfte in Krankenhäusern auf und weitet mit einer zusätzlichen Aufstockung den möglichen Empfängerkreis deutlich aus ...

    Quelle: msagd.rlp.de
Einträge 16 bis 30 von 1693
Render-Time: 0.135738