• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 17622
  • 5838
  • 6472
  • 2774
  • 1050
  • 1052
  • 1685
  • 5642
  • 1646

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • MDR

    Ärztekammer Sachsen: Die Qualität der medizinischen Versorgung darf nicht der Finanzierung untergeordnet sein

    16. September 2020

    Die Ärztekammer Sachsen fordert, die Finanzierung von Krankenhäusern und allen ambulanten und therapeutischen Leistungen völlig neu zu organisieren. Die derzeitige Fallpauschalen-Finanzierung fördert den Missbrauch und führe dazu, dass bestimmte Behandlungen überbewertet und viel zu häufig durchgeführt werden ...

    Quelle: mdr.de
  • Bayerische Staatskanzlei: Bericht aus der Kabinettssitzung vom 14. September 2020

    16. September 2020

    Die Staatsregierung investiert 344 Millionen Euro zusätzlich in bayerische Krankenhäuser und das Kabinett beschließt 17 neue Krankenhausbauvorhaben in ganz Bayern ...

    Quelle: Pressemeldung – Bayerische Staatskanzlei
  • BZ

    Berlins Kliniken in der Krise

    15. September 2020

    Marc Schreiner, Chef der Krankenhausgesellschaft, sagt zum aktuellen Stand der Kliniken in der Corona-Krise: „Die Bundesmittel haben für ausreichend Liquidität gesorgt. Doch die Häuser sind unterschiedlich betroffen.“ Manche bräuchten weitere Zuschüsse und er fordert eine Weiterzahlung der Freihaltepauschalen bis 2021 ...

    Quelle: bz-berlin.de
  • 'Krankenhaus statt Fabrik' zum Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

    15. September 2020

    SARS-COV-2-bezogene Unterstützungsleistungen am nachweislichen Bedarf ausrichten - weitere Gewinnmitnahmen privater Klinikkonzerne verhindern!

    Dr. Nadja Rakowitz, Geschäftsführerin des Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte, erklärt für das Bündnis Krankenhaus statt Fabrik:

    „Auch In der Corona-Pandemie hat sich das Fallpauschalensystem zur Krankenhausfinanzierung als untauglich erwiesen, Geldströme dorthin zu steuern, wo sie für die Versorgung wirklich benötigt werden, denn ein Finanzierungssystem, das systematisch Vorhaltekosten für Ausnahmesituationen wie Naturkatastrophe, Havarien von AKW oder Industrieanlagen und auch Pandemien wie in den letzten Monaten nicht berücksichtigt, bringt Krankenhäuser rasch in wirtschaftliche Existenzbedrohung.“ Folgerichtig wurde eilig ein Schutzschirm aufgespannt, um die Zahlungsfähigkeit der Kliniken über Sonderwege sicherzustellen.

    Quelle: krankenhaus-statt-fabrik.de
  • OHN

    Der Strukturwandel am Klinikum Hersfeld-Rotenburg wir zum Zankapfel

    15. September 2020

    Insbesondere die Verlagerung der Akutmedizin des Herz-Kreislauf-Zentrums (HKZ) ans Klinikum in Bad Hersfeld entpuppt sich als großer Streitpunkt. Jetzt hat sich Landrat Dr. Michael Koch (CDU) zur Situation des Klinikverbunds geäußert ...

    Quelle: osthessen-news.de
  • DEKV

    DEKV begrüßt das Krankenhauszukunftsgesetz und fordert zugleich gezielte Entlastung für die Pflege

    15. September 2020

    Der Gesetzentwurf von CDU/CSU und SPD zum Krankenhauszukunftsgesetz steht heute im Mittelpunkt einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses Gesundheit des Deutschen Bundestags. Der Entwurf sieht unter anderem vor, mit dem „Krankenhauszukunftsfonds“ notwendige Investitionen in die Notfallversorgung und in die digitale Infrastruktur der Krankenhäuser intern und sektorenübergreifend zu fördern.

    Eine Erweiterung des Krankenhausstrukturfonds soll Investitionen in die IT- und Cybersicherheit der Krankenhäuser und in die regionalen Versorgungsstrukturen unterstützen. Dazu Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV): „Das Krankenhauszukunftsgesetz ist ein gutes Gesetz für die Patienten und Patientinnen, für die Krankenhäuser und Ihre Mitarbeitenden. Es wird einen wichtigen Beitrag zum digitalen Krankenhaus in Deutschland leisten und einen Mehrwert für die Patientinnen und Patienten erzielen. Der Krankenhauszukunftsfonds wird von den evangelischen Krankenhäusern und dem DEKV daher als wegweisendes Instrument verstanden. Er wird die Krankenhäuser beim Prozess der Digitalisierung gut unterstützen.“ ...

    Quelle: dekv.de
  • Nordsaarland-Klinik: Wenn nicht jetzt, wann dann?

    15. September 2020

    Stellungnahme des Stadtverbandes Wadern von Bündnis 90/Die Grünen zur aktuellen Diskussion über die Nordsaarland-Klinik

    Für die Waderner Grünen ist in der Ausrichtung des Krankenhauswesens im Saarland ein entschiedenes Umdenken dringend angesagt. Nie in den letzten Jahrzehnten war der Zeitpunkt günstiger, sich von halben Lösungen zu verabschieden und eine durchdachte und tragfähige Neuordnung der Krankenhauslandschaft im Saarland durchzusetzen (Große Koalition, ungeahnt reichlich sprudelnde Zuschüsse, drohende weitere Krankenhausschließungen, Scheitern der Abrechnung nach Fallpauschalen). Dazu gehört zwingend der Bau eines Akutkrankenhauses der Grundversorgung mit einigen gefragten Fachabteilungen und einem großzügigen stationären Angebot ...

    Quelle: gruene-wadern.de
  • VKD

    Der missglückte Warntag ist eine deutliche Warnung

    15. September 2020

    Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. 

    Der Warntag in der vergangenen Woche hielt - anders als sicher gedacht - eine deutliche Warnung bereit: Politik und Gesellschaft müssen sich insgesamt sehr viel besser auf Katastrophen jeder Art einstellen. Nur dann können wir uns sicher fühlen, weil wir bestmöglich vorbereitet sind. Das betrifft daher nicht nur die Warnung selbst. „Wir haben in den vergangenen Monaten gelernt, wie schwer Versäumnisse der vergangenen Jahre wiegen können“, sagt VKD-Präsident Dr. Josef Düllings mit Verweis auf den eklatanten Mangel an Schutzmaterial und die Defizite bei der Versorgung mit bestimmten Medikamenten, vor allem in den ersten Wochen der Pandemie.

    Quelle: vkd-online.de
  • WELT

    Niedersachsen: Gesundheitsministerin Carola Reimann erteilt Ruf nach Klinikzentralisierung eine Absage

    15. September 2020

    Nach Meinung der Gesundheitsministerin haben nicht nur die Großversorger und Zentralkliniken die Corona-Patienten behandelt. Außerdem hänge die Qualität eines Krankenhauses nicht allein von seiner Größe ab ...

    Quelle: welt.de
  • Das DGfM Herbstsymposium als Digitalkonferenz

    15. September 2020

    Mit dem

    20. Herbstsymposium vom 22. bis 24. September 2020

    feiert die DGfM Jubiläum und Premiere zugleich. Unser Symposium geht mit der „Virtual Venue“ ganz neue Wege. Aus unserem Videostudio in Berlin wird mit zugeschalteten Referenten und Teilnehmern aus ganz Deutschland live geschnitten und gesendet.

    Kombiniert mit dem Konferenzportal erleben Sie viel mehr als ein paar Vorträge per Zoom: Wir ermöglichen den direkten Austausch in den Diskussionen, virtuelle Besuche der Aussteller mit direkter Kontaktmöglichkeit, 1:1 Videogespräche der Teilnehmer untereinander und viele andere Dinge mehr. Der Zugang geschieht ganz einfach in nur einer Oberfläche, die Sie per Login auf der Konferenzseite erreichen.

    An drei Kongresstagen gibt es alle aktuellen Informationen zur Abrechnungssituation in den Krankenhäusern für 2021. Zusätzlich bietet der Tag der Tools Services und Produkte, welche die Kliniken dabei unterstützen.

    Über 500 Personen haben sich schon angemeldet! Seien auch Sie bei diesem einzigartigen Event dabei und melden Sie sich gleich unter www.herbstsymposium.de an.

    Ihr Nikolai v. Schroeders

    Quelle: herbstsymposium.de
  • KKVD

    KHZG: Finanzspritze für Digitalisierung in Kliniken

    15. September 2020

    Heute (14.09.2020) findet im Gesundheitsausschuss des Bundestages eine Anhörung zum Entwurf des Krankenhaus Zukunftsgesetzes (KHZG) statt. Auch der Katholische Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) wird daran teilnehmen. Der Verband begrüßt die geplanten Investitionen zur Digitalisierung. Eine gute Nachricht für Kliniken sei zudem, dass es für den am 30. September auslaufenden Corona-Schutzschirm eine Nachfolgeregelung geben soll. An einigen Punkten sieht der kkvd jedoch Nachbesserungsbedarf ...

    Quelle: kkvd.de
  • NDR

    Der Bund hat Tausende Beatmungsgeräte bei Dräger storniert

    14. September 2020

    Ursprünglich wollte Gesundheitsminister Jens Spahn rund 10.000 Geräte für die Kliniken in Deutschland von Dräger geliefert bekommen, doch nun kam der Rückzieher. Dräger und der Bundesgesundheitsministerium hätten deshalb vereinbart, über die 1.557 bereits abgenommenen Maschinen hinaus keine weiteren zu liefern ...

    Quelle: NDR.de
  • ÄZ

    VLK-Präsident Weber will Kliniken der Grundversorgung in Regionen erhalten

    14. September 2020

    Bei der zwingend notwendigen Krankenhausstrukturreform dürfen nach Auffassung der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) die kleineren Häuser der Grundversorgung in den Regionen nicht unter die Räder kommen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ALB FILS KLINIKEN mit neuem Zukunfts- und Standortkonzept

    14. September 2020

    Umfassende Information und Kommunikation angekündigt - Kreistag befasst sich am 2. Oktober.

    Mit einem Zukunfts- und Standortkonzept für die ALB FILS KLINIKEN GmbH wird sich der Kreistag auf einer Sondersitzung am 2. Oktober befassen. Das haben der Medizinische Geschäftsführer Dr. Ingo Hüttner und der Göppinger Landrat und Aufsichtsratsvorsitzende der ALB FILS KLINIKEN GmbH Edgar Wolff bestätigt. „Wenn wir auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten den Bürgerinnen und Bürgern eine Krankenversorgung auf höchstem medizinischen Niveau bieten wollen, müssen wir jetzt über umfassende Veränderungen reden – Veränderungen, die insbesondere auf die Helfenstein Klinik zukommen werden“, macht Wolff deutlich. „Das fällt mir persönlich sehr schwer und das ist erst recht für die Beschäftigten und die Bürgerinnen und Bürger in und um Geislingen sicher mit vielen Sorgen und Bedenken verbunden. Wir sehen in Geschäftsführung und Aufsichtsrat die ganz besondere Sensibilität dieses Themas. In einem umfassenden Informations- und Diskussionsprozess werden wir deutlich machen, warum wir uns dennoch zum Handeln gezwungen sehen und, dass das Konzept zwar umfassende Veränderungen für den Standort Geislingen, aber auch Zukunftschancen beinhaltet“, so der Landrat ...

    Quelle: alb-fils-kliniken.de
  • Entschließung des Bundesrates zur Herausnahme der Kinder und Jugendmedizin sowie Kinderchirurgie aus dem Fallpauschalensystem in der Krankenhausfinanzierung

    14. September 2020

    Antrag der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Sachsen-Anhalt

    Der Bundesrat möge folgende Entschließung fassen:

    Der Bundesrat fordert die Bundesregierung auf, unter Einbeziehung der Selbstverwaltungsorgane im Gesundheitswesen ein System für eine flächendeckende stationäre pädiatrische sowie eine kinderchirurgische Versorgung außerhalb des Fallpauschalensystems im 4. Quartal 2020 zu entwickeln, welches eine auskömmliche Finanzierung und die erhöhten Qualitäts- und Personalbedarfe in der Geburtsmedizin einschließt....

    Quelle: bundesrat.de
Einträge 31 bis 45 von 5642
Render-Time: -0.083272