Controlling

Michael Thieme - Medinfoweb

Die Kliniken stehen unter massivem Druck, angemessene wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen.

Bereits Anfang der 90er Jahre, spätestens jedoch seit der Einführung der G-DRGs im Jahr 2003 gewinnt die Ökonomie in deutschen Krankenhäusern zunehmend an Bedeutung. Doch rund 30 Prozent der Einrichtungen gelingen keine schwarzen Zahlen mehr. Die Konsequenzen sind Krankenhausschließungen, Fusionen und Privatisierungen. So hat die Einführung des DRG-Systems, nicht selten zum Leidwesen der klinisch tätigen Ärzte und Pflegekräfte, dazu geführt, dass mittlerweile nahezu alle Abläufe in den Kliniken hinterfragt und ökonomisch optimiert wurden.

Controlling wird führender Bereich

In diesem Zusammenhang hat der Bereich Controlling in den Krankenhäusern einen deutlich höheren Stellenwert eingenommen und sich dabei spezialisiert. So findet sich heute in den meisten Kliniken neben dem klassischen kaufmännischen Controlling auch ein Medizincontrolling. In unterschiedlicher Ausprägung kümmern sich die Controlling-Bereiche inhaltlich neben den altbekannten Themen (GuV, Vor- und Nachbereitung von Budgetverhandlungen) sehr viel intensiver um neue Gebiete wie Sach- und Personalkosten und strategische Aufgaben wie z.B. Einweisermarketing. Diverse Tools erleichtern dabei den Umgang mit sich wiederholenden Analysen im Krankenhauscontrolling.

Zugehörige Artikel

  • 30. Januar 2019 30.
    JAN
    2019

    DKI Seminar: DRG-Abrechnung und MDK-Abrechnungsprüfung 2019

    Berlin

    Bringen Sie Ihre Profi-Kenntnisse zum DRG-Fallpauschalenkatalog und den Abrechnungsbestimmungen auf den neuesten Stand! Sie erhalten Tipps zu Abrechnungsfragen, zur Umsetzung der Neuregelungen des Prüfverfahrens nach § 17c KHG, zur aktuellen BSG-Rechtsprechung sowie zur Abrechnung und Abrechnungsprüfung.

  • ÄB

    Hessen: Sozialgerichte erwarten Anstieg der Verfahrenszahlen wegen Krankenhaus­abrechnungen

    14. Januar 2019

    Die hessischen Sozialgerichte erwarten 2019 eine steigende Zahl neuer Verfahren wegen möglicherweise fehlerhafte Krankenhausabrechnungen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Anzeige

    westphal management: Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung

    7. Januar 2019

    Eine reibungslose Prozessorganisation ist für Krankenhäuser die Grundvoraussetzung, finanziell sicher da zu stehen. Das betrifft vor allem den Bereich der Leistungsabrechnung im Krankenhaus. Im Sinne einer Taskforce leisten wir Hilfe bei der Bearbeitung von Kodierungs- und MDK-Rückständen, in dem wir je nach Bedarf die Arbeitsprozesse teilweise oder vollständig übernehmen. Darüber hinaus sorgen wir für eine effiziente Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen erarbeiten wir nicht nur Konzepte, sondern begleiten für einen vereinbarten Zeitraum die praktische Steuerung der Prozessorganisation. Denn für uns steht nicht die angebotene Lösung im Vordergrund, sondern das finale Ergebnis eines jeden Abrechnungs- und MDK-Falles ...

    Quelle: westphalmanagement.de
  • Excel-Tabelle der DRG-Liste zu ZE-Pflege (ZE162, ZE163) im Fallpauschalenkatalog 2019

    Version: 2018.01
    Michael Thieme
    3. Januar 2019 07:05 Uhr

    Sie erhalten eine Excel-Liste der G-DRG-Fallpauschalen (FPK-Jahr 2018 und 2019), für die die Zusatzentgelte ZE162 und ZE163 abgerechnet werden dürfen ...

  • Dr. Halbe Rechtsanwälte: Kodierung der Hauptdiagnose: Vorrang einer erklärenden definitiven Diagnose vor einer Symptomdiagnose

    28. Dezember 2018

    Immer wieder sind Streitigkeiten um Abrechnungsmodalitäten zwischen Krankenkassen und Krankenhausträgern durch die Sozialgerichtsbarkeit zu entscheiden. Mit einem weiteren Problem aus dem Bereich der Kodierung hat sich nun das Bundessozialgericht in seinem Urteil vom 20.03.2018 ( Az. B 1 KR 25/17 R) befasst ...

    Quelle: krankenhausrecht-aktuell.de
  • Anzeige

    Fernlehrgänge „ Medizincontrolling“ und „ Geprüfte klinische Kodierfachkraft“ Jetzt anmelden.

    28. Dezember 2018

    Ab Februar 2019 startet ein neuer Fernlehrgang zur geprüften klinischen Kodierfachkraft. Die Anmeldephase läuft bereits.

    Darüber hinaus bieten das Universitätsklinikum Regensburg und die Fernakademie der Wirtschaft einen weiteren Lehrgang „Medizincontrolling“ an. Beginn des Lehrgangs ist November/Dezember 2018. Noch gibt es freie Plätze. Der folgende Lehrgang startet ab Mai 2019.

    Quelle: fadw.de
  • Dr. Halbe Rechtsanwälte: Bedeutung der Dokumentation für den Nachweis der Erforderlichkeit eines Krankenhausaufenthalts

    28. Dezember 2018

    Aus einschlägigen Urteilen der Sozialgerichte ergibt sich immer wieder, dass die Bedeutung einer ordnungsgemäßen Dokumentation nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. So auch in einer Entscheidung des Landessozialgerichts Mecklenburg-Vorpommern vom 18.10.2018 (Az. L 6 KR 62/13) ...

    Quelle: krankenhausrecht-aktuell.de
  • Anwaltskanzlei Heinemann: BSG zum Recht der Krankenkasse auf Einsichtnahme in die Behandlungsunterlagen

    28. Dezember 2018

    Am 18.12.2018, Az. B 1 KR 40/17, hat das BSG die Revision der klagenden Krankenkasse an das LSG Stuttgart zurückverwiesen. Ohne der Krankenkasse Einsicht in die Behandlungsunterlagen zu gewähren dürfe das Landessozialgericht seiner Entscheidung keine anspruchserheblichen Feststellungen zugrunde legen, die sich aus den Behandlungsunterlagen ergeben ...

    Quelle: raheinemann.de
  • Anzeige

    Rüdiger Freudendahl - Kommunikation im Medizincontrolling

    27. Dezember 2018

    Ob Dokumentationsskeptiker, Fortschrittsverweigerer oder Rechnungskürzer - im Medizincontrolling erleben Sie täglich Situationen, in denen Sie mit fairen und unfairen Gesprächspartnern konfrontiert werden. Diese Seminarevents in Köln bereiten Sie professionell auf Vorträge sowie Gespräche mit Ärzten, Vorgesetzten, Krankenkassen und dem MDK vor:

    Quelle: ruediger-freudendahl.de
  • DVKC

    Der DVKC-Beirat erhält Zuwachs

    24. Dezember 2018

    Beirat stärken, Controlling fördern

    Der DVKC-Vorstand beruft Dr. Nicolas Krämer in den Beirat. Dr. Krämer ist seit Jahren Mitglied im DVKC und unterstützt die Arbeit des Vereines aktiv. Er ist kaufmännischer Geschäftsführer der Städtische Kliniken Neuss – Lukaskrankenhaus - GmbH und war jahrelang in Beratungsunternehmen tätig. Er ist Dozent, hatte verschiedene Positionen in der Krankenhauswelt inne und ist leidenschaftlicher HSV-Fan.

    Quelle: dvkc.org
Render-Time: 0.146092