Controlling

Michael Thieme - Medinfoweb

Die Kliniken stehen unter massivem Druck, angemessene wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen.

Bereits Anfang der 90er Jahre, spätestens jedoch seit der Einführung der G-DRGs im Jahr 2003 gewinnt die Ökonomie in deutschen Krankenhäusern zunehmend an Bedeutung. Doch rund 30 Prozent der Einrichtungen gelingen keine schwarzen Zahlen mehr. Die Konsequenzen sind Krankenhausschließungen, Fusionen und Privatisierungen. So hat die Einführung des DRG-Systems, nicht selten zum Leidwesen der klinisch tätigen Ärzte und Pflegekräfte, dazu geführt, dass mittlerweile nahezu alle Abläufe in den Kliniken hinterfragt und ökonomisch optimiert wurden.

Controlling wird führender Bereich

In diesem Zusammenhang hat der Bereich Controlling in den Krankenhäusern einen deutlich höheren Stellenwert eingenommen und sich dabei spezialisiert. So findet sich heute in den meisten Kliniken neben dem klassischen kaufmännischen Controlling auch ein Medizincontrolling. In unterschiedlicher Ausprägung kümmern sich die Controlling-Bereiche inhaltlich neben den altbekannten Themen (GuV, Vor- und Nachbereitung von Budgetverhandlungen) sehr viel intensiver um neue Gebiete wie Sach- und Personalkosten und strategische Aufgaben wie z.B. Einweisermarketing. Diverse Tools erleichtern dabei den Umgang mit sich wiederholenden Analysen im Krankenhauscontrolling.

Zugehörige Artikel

  • 8. Juni 2020 - 9. Juni 2020 8.
    JUN
    2020

    Workshop: Kodierung und Dokumentation im PEPP-System

    Hamburg

    Dieses zweitägige Seminar bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, ihre bereits erworbenen Kenntnisse anhand zahlreicher Übungen und Fallbeispiele zu vertiefen und sich mit anderen erfahrenen Kursteilnehmern zu relevanten Problemen in der Dokumentation und Kodierung auszutauschen.

    • Relevanzen im PEPP-System (Diagnosen, Prozeduren, Zusatzentgelte, etc.)
    • Fallstricke der Klassifikation
    • Hilfestellungen zu Kodier- und Dokumentationsproblemen
    • Dokumentation im PEPP-System
    • Umgang mit Rechnungsprüfungen und MDK-Begutachtungsergebnissen
    • PrüfvV (Prüfverfahrensvereinbarung)

    Termin

    • 08.-09.06.2020, Hamburg ... hier
  • 13. Mai 2020 - 14. Mai 2020 13.
    MAI
    2020

    Workshop: Kodierung und Dokumentation im PEPP-System

    Berlin

    Dieses zweitägige Seminar bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, ihre bereits erworbenen Kenntnisse anhand zahlreicher Übungen und Fallbeispiele zu vertiefen und sich mit anderen erfahrenen Kursteilnehmern zu relevanten Problemen in der Dokumentation und Kodierung auszutauschen.

    • Relevanzen im PEPP-System (Diagnosen, Prozeduren, Zusatzentgelte, etc.)
    • Fallstricke der Klassifikation
    • Hilfestellungen zu Kodier- und Dokumentationsproblemen
    • Dokumentation im PEPP-System
    • Umgang mit Rechnungsprüfungen und MDK-Begutachtungsergebnissen
    • PrüfvV (Prüfverfahrensvereinbarung)

    Termine

    • 13.-14.05.2020, Berlin ... hier
    • 08.-09.06.2020, Hamburg ... hier
  • 12. Februar 2020 12.
    FEB
    2020

    Kodierung in der Neurologie und Aspekte der Neurochirurgie

    Hamburg

    In diesem Seminar werden den Teilnehmern umfangreiche Informationen aus dem Krankenhausalltag vermittelt und anhand von Fallbeispielen die konkreten und sachgerechten Kodierungen in der Neurologie und Neurochirurgie erarbeitet. Im Detail werden die folgenden Schwerpunktthemen inklusive eines Updates für das Jahr 2020 dargestellt:

    • Schlaganfall und Hirnblutung
    • Intensivmedizin
    • Neurodegenerative Erkrankungen (M. Parkinson, Demenzerkrankungen, andere neurodegenerative Erkrankungen)
    • Multiple Sklerose
    • Erkrankungen des peripheren Nervensystems

    Termine

    • 12.02.2020, 10:00-17:00 Uhr, Hamburg - hier
  • 22. Januar 2020 22.
    JAN
    2020

    DKI-Seminar: DRG-Abrechnung und MDK-Abrechnungsprüfung 2020

    Berlin

    Dokumentation, Kodierung, Abrechnung

    ÜBER DIE VERANSTALTUNG

    Bringen Sie Ihre Profi-Kenntnisse zum DRG-Fallpauschalenkatalog und den Abrechnungsbestimmungen auf den neuesten Stand! Sie erhalten Tipps zu Abrechnungsfragen, zu den Neuregelungen des PpSG , zur Umsetzung der Regelungen des Prüfverfahrens nach § 17c KHG, zur Abrechnung des Pflegebudgets und den Auswirkungen der Pflegeausgliederung sowie zur aktuellen BSG-Rechtsprechung zur Abrechnung und Abrechnungsprüfung.

    Seminartermin: 22.01.2020 in Berlin

  • CLINOTEL

    Verweildauer als Prüfungsgrund abschaffen!

    22. Januar 2020

    Vorschlag des CLINOTEL-Krankenhausverbundes, um Bürokratie wirksam einzudämmen

    Die Art und Weise, wie sich das MDK-Reformgesetz vom Referentenentwurf bis zu seiner endgültigen Fassung entwickelt hat, macht die Kliniken fassungslos.

    Im Referentenentwurf des MDK-Reformgesetzes steht zu „Problem und Ziel“:

    Die bisherige Krankenhausabrechnungsprüfung verursacht zudem bei allen Beteiligten einen erheblichen Verwaltungsaufwand. Sie macht einen zunehmend großen Teil der Tätigkeit der MDK aus. Und auch in den Krankenhäusern wird mit dem damit einhergehenden Zeit-und Personalaufwand Personal gebunden, das bei der Versorgung von Patientinnen und Patienten fehlt ...

    Quelle: clinotel.de
  • Anzeige

    sanAI4MD: Die Antwort auf das MDK-Reformgesetz - mit sanAI4MD Prüffälle vor dem MD kennen

    21. Januar 2020

    Nutzen Sie für ein optimales Ergebnis unter dem MDK-Reformgesetz die neue KI-Lösung sanAI4MD von sanAIntelligence. sanAI4MD liefert treffsichere Aussagen über die Prüfwahrscheinlichkeit neu abgerechneter Fälle und ist gleichzeitig ein Controlling-Werkzeug für aktuelle Prüfquoten pro Krankenkasse und die voraussichtlichen Verlustquoten.

    Quelle: sanaintelligence.de
  • MedCon

    Ergänzungen und Nachträge zur Behandlungsakte

    21. Januar 2020

    Die Krankenhausabrechnung wird nicht selten durch eine fehlende Dokumentation verzögert; Arztbrief oder OP-Bericht wird manchmal mit erheblicher Verspätung erstellt. Bei negativen Gutachten des MDK werden manchmal Ergänzungen der Behandlungsakte in Form von Stellungnahmen und zusätzlicher Dokumentation vorgenommen.

    Das Bundessozialgericht hat gerade wieder ein Urteil zu der zeitnahen Dokumentation gesprochen. Wie ist eigentlich die Gesetzeslage und die Rechtsprechung in solchen Fällen? Was ist erlaubt und was ist sinnvoll? ...

    Quelle: medcontroller.de
  • Krankenhäuser: Neues aus Rechnungslegung und Jahresabschlussprüfung

    17. Januar 2020

    Änderungen des IDW PS 650 „Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankhausrecht“

    Da ab dem 01.01.2019 die Bestätigungsvermerke bei Jahresabschlussprüfungen im neuen Format gem. IDW PS 400 n.F. erteilt werden müssen, wurde der IDW Prüfungsstandard „Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankenhaurecht“ (IDW PS 650) durch den Krankenhausfachausschuss des IDW überarbeitet ...

    Quelle: bdolegal.de
  • BWKG

    BWKG veröffentlicht 50. MDK-Prüffall

    16. Januar 2020

    Piepenburg: Untragbare Aufschlagszahlungen müssen sofort zurückgenommen werden
    Patientenbeispiele machen Ungerechtigkeit sehr deutlich

    Im Ende 2019 verabschiedeten MDK-Reformgesetz wurde festgelegt, dass durch MDK-Prüfungen ausgelöste Rechnungsminderungen automatisch eine „Aufschlagszahlung“ von mindestens 300 Euro auslösen. Trotz der deutlichen Hinweise auf die Ungerechtigkeit dieser Regelung wurde sie vom Bundesgesetzgeber bislang nicht wieder gestrichen.

    Quelle: bwkg.de
  • MIBEG

    Christian Möcklinghoff in Wissenschaftlichen Beirat Klinische Kodierung berufen

    16. Januar 2020

    Dr. med. Christian Möcklinghoff gehört zu den ärztlichen Pionieren, die sich um die Einführung und das Handling der Krankenhausfinanzierung unter DRG-Bedingungen verdient gemacht haben. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen hat er, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem mibeg-Institut, auf den Umgang mit den Krankenhausfinanzierungsprogrammen vorbereitet und entsprechende Handbücher dazu gefertigt ...

    Quelle: mibeg.de
Render-Time: -0.594295