Controlling

Michael Thieme - Medinfoweb

Die Kliniken stehen unter massivem Druck, angemessene wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen.

Bereits Anfang der 90er Jahre, spätestens jedoch seit der Einführung der G-DRGs im Jahr 2003 gewinnt die Ökonomie in deutschen Krankenhäusern zunehmend an Bedeutung. Doch rund 30 Prozent der Einrichtungen gelingen keine schwarzen Zahlen mehr. Die Konsequenzen sind Krankenhausschließungen, Fusionen und Privatisierungen. So hat die Einführung des DRG-Systems, nicht selten zum Leidwesen der klinisch tätigen Ärzte und Pflegekräfte, dazu geführt, dass mittlerweile nahezu alle Abläufe in den Kliniken hinterfragt und ökonomisch optimiert wurden.

Controlling wird führender Bereich

In diesem Zusammenhang hat der Bereich Controlling in den Krankenhäusern einen deutlich höheren Stellenwert eingenommen und sich dabei spezialisiert. So findet sich heute in den meisten Kliniken neben dem klassischen kaufmännischen Controlling auch ein Medizincontrolling. In unterschiedlicher Ausprägung kümmern sich die Controlling-Bereiche inhaltlich neben den altbekannten Themen (GuV, Vor- und Nachbereitung von Budgetverhandlungen) sehr viel intensiver um neue Gebiete wie Sach- und Personalkosten und strategische Aufgaben wie z.B. Einweisermarketing. Diverse Tools erleichtern dabei den Umgang mit sich wiederholenden Analysen im Krankenhauscontrolling.

Zugehörige Artikel

  • 13. Januar 2020 13.
    JAN
    2020

    DKI Konferenz: Umsetzung des MDK-Reformgesetzes im Krankenhaus

    Düsseldorf

    Termin: 13.01.2020, Düsseldorf

    Die Rechnungsprüfungen durch die Krankenkassen und den MDK stellen eine zentrale Herausforderung in der Arbeit von Medizin-Controllern, Kodierfachkräften, Case Managern und DRG-Beauftragten dar. Dabei ist das Verhältnis der Akteure vielfach von einem tief verwurzelten gegenseitigen Misstrauen geprägt. Mit dem voraussichtlich zum 01.01.2020 in Kraft tretenden MDK-Reformgesetz sollen die Medizinischen Dienste zu einer unabhängigen Prüfinstanz weiterentwickelt und die Krankenhausabrechnungsprüfung neu geregelt werden.

  • 20. September 2019 20.
    SEP
    2019

    DKI: Grundlagen der stationären Patientenabrechnung

    Düsseldorf

    Seminartermin: 20.09.2019 - Düsseldorf 

    Die stetige Weiterentwicklung des deutschen DRG-Systems hat dazu geführt, dass das Abrechnungssystem für vollstationäre Krankenhausbehandlungen mittlerweile ein äußerst komplexes Gebilde geworden ist. Grundlegende Kenntnisse über den Aufbau und die Struktur des deutschen DRG-Fallpauschalensystems sowie dessen grundlegende Abrechnungsrichtlinien sind deshalb ein unverzichtbarer Qualitätsstandard in jedem Krankenhaus.

  • KC

    Fehlurteile zum Weaning und zur HFNC-Versorgung führen zu Unverständnis und dreistelligem Millionenschaden für deutsche Kliniken!

    15. August 2019

    Übersetzungsfehler und fehlendes medizinisches Wissen resultieren in massiven Erlösverlusten für Intensiv- und Beatmungsstationen; nicht nachvollziehbare Interpretationsversuche der Sozialrichter von „Gewöhnungsphasen“ lassen Ärzte verzweifeln; die Selbstverwaltung sieht untätig zu, wie komplette medizinische Versorgungsbereiche und –konzepte an den Rand des Ruins gedrängt werden ...

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • Online-Umfrage zur Digitalisierung des MDK-Managements bis 31.8.2019

    13. August 2019

    Markus Stein [Dipl.-Dok. (FH)] betreut eine Masterarbeit, die eine Studentin an der Universität Bielefeld erstellt und die sich mit dem Digitalisierungsprozess des MDK-Managements in Kliniken befasst. Nach einer umfangreichen Interviewrunde bei Medizincontrollern und MDK-Fallmanagern soll nun als Addon eine kurze Umfrage weitere Rückschlüsse auf die "Digitalisierungspraxis" ziehen lassen.

    • Link zur Umfrage: hier

    Die Umfrage ist bis 31.8.2019 geöffnet und wir hoffen, mit der anonymen, industrieneutralen und innerhalb von etwa 10' auszufüllenden Umfrage einen möglichst hohen Rücklauf zu erzielen ... trotz der doch kurzen Zeitspanne bis zum 31.8. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden wir, d.h. Frau Oldemeyer und ich, nach Abgabe der Masterarbeit (September 2019) veröffentlichen, so dass die Teilnehmenden auch ein zügiges Feedback erhalten.

    Auf diesem Weg schon einmal ein Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage ... schöne Grüße

    Markus Stein [Dipl.-Dok. (FH)]

    Quelle: M. Stein
  • Anzeige

    westphal management: Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung

    12. August 2019

    Eine reibungslose Prozessorganisation ist für Krankenhäuser die Grundvoraussetzung, finanziell sicher da zu stehen. Das betrifft vor allem den Bereich der Leistungsabrechnung im Krankenhaus. Im Sinne einer Taskforce leisten wir Hilfe bei der Bearbeitung von Kodierungs- und MDK-Rückständen, in dem wir je nach Bedarf die Arbeitsprozesse teilweise oder vollständig übernehmen. Darüber hinaus sorgen wir für eine effiziente Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen erarbeiten wir nicht nur Konzepte, sondern begleiten für einen vereinbarten Zeitraum die praktische Steuerung der Prozessorganisation. Denn für uns steht nicht die angebotene Lösung im Vordergrund, sondern das finale Ergebnis eines jeden Abrechnungs- und MDK-Falles ...

    Quelle: westphalmanagement.de
  • Anzeige

    Mit MOMO weiter zum digitalen Krankenhaus - Rahmenvertrag für den ZVMO

    12. August 2019

    Zum Juli 2019 schließen die Tiplu GmbH und der Zweckverband freigemeinnütziger Krankenhäuser Münsterland & Ostwestfalen e.V. (ZVMO) einen gemeinsamen Rahmenvertrag für die Nutzung der Erlössicherungssoftware MOMO ab.

    Quelle: tiplu.de
  • Anzeige

    MDK-Benchmarking und Ausbuchungsanalyse - Zweckverbände empfehlen Teilnahme

    9. August 2019

    Mit WIMM erhalten Sie das erste aussagekräftige Kostenträger/MDK-Benchmarking zum Vergleich Ihrer Casemix-Verluste mit anderen Krankenhäusern. Tagesaktuell und auf Knopfdruck werden ihre Ausbuchungsquoten mit den Werten anderer Krankenhäuser mehrdimensional verglichen. Ohne personellen Aufwand liefert WIMM tagesaktuell Informationen wie viele Casemix-Punkte und Fälle Ihnen nach Rechnungsstellung durch den Kostenträger verloren gegangen sind. Einfach, sicher und als Benchmarking.

    Quelle: gsg-consulting.com
  • MOHR

    BSG: Aufrechnung - § 9 PrüfVV - Sammelüberweisung - Bestimmung der Tilgungsreihenfolge

    9. August 2019

    Nach der Prüfverfahrensvereinbarung ist es zulässig, mit Forderungen aufzurechnen, die in einer Sammelüberweisung mit Entlassdatum, Fall- und Rechnungsnummer sowie dem konkreten Zahlbetrag aufgeführt sind. Dabei findet die Tilgungsreihenfolge gem. § 366 Abs. 2 BGB Anwendung. BSG, Urteil vom 31.07.2019 Az.: B 1 KR 31/18 ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
  • KN

    Wird das MDK-Reformgesetz den 'Prüfwahnsinn' von Krankenhausabrechnungen eindämmen?

    7. August 2019

    Der 6K-Klinikverbund Schleswig-Holstein, zu dem kommunale Krankenhäuser in Kiel, Rendsburg, Neumünster und Bad Bramstedt gehören, sieht das von Jens Spahn geplante MDK-Reformgesetz jedenfalls kritisch und wehrt sich zugleich gegen falsche Zahlen ...

    Quelle: kn-online.de
  • Anzeige

    KSP Rechtsanwälte: Wir machen die Kommunikation und den Ausgleich der Verbindlichkeiten so einfach wie möglich.

    7. August 2019

    OUR VISION IS TO KEEP IT SIMPLE

    Wir machen die Kommunikation und den Ausgleich der Verbindlichkeiten (Selbstzahlerleistungen) so einfach wie möglich.

    TIMES THEY ARE A-CHANGIN

    Der Trend nach individueller Betreuung bzw. individuellen Serviceleistungen im Gesundheitsbereich ist weiterhin ungebrochen.

    Diese Verhaltens- und Erwartungsänderung haben wir innovativ vorangetrieben und auf das sensible Thema Inkasso übertragen.

    Our Vision is to keep it simple: Einfachheit, Schnelligkeit und Transparenz. Mit wenigen Klicks Zahlungsverbindlichkeiten ausgleichen und von jedem beliebigen Ort mit uns zu kommunizieren, zu jeder beliebigen Uhrzeit. Damit die Beitreibung noch erfolgreicher wird.

    Quelle: KSP Rechtsanwälte
Render-Time: 0.697732