Datenschutz

Michael Thieme - Medinfoweb

Durch IT-Systeme und Internet wachsen die Anforderungen an einen umfangreichen Datenschutz.

Freier Zugriff auf Patientenunterlagen, sei es in Papierform oder digital im Krankenhaus, Millionenschaden nach Cyber-Angriff durch Ransomware, Konfetti aus Behandlungsunterlagen, mannigfaltige Cyberattacken gegen Krankenhäuser, 4,5 Millionen gestohlene Patientendatensätze aus US-Kliniken, Fotos und Videos von Patienten in Facebook und anderen Social-Media-Portalen sind nur einige wenige Beispiele der letzten Monate, die die Rolle des Datenschutzes in den Kliniken belegen. Dabei mangelt es nicht an Gesetzen und Vorgaben (Bundes- und Landesdatenschutzgesetze). Nicht selten jedoch haben vor allem die medizinischen Mitarbeiter der Krankenhäuser das Gefühl, dass Datenschutz arbeitsverhindernd wirkt. Dieses Dilemma fordert eine aktive Diskussion und Aufklärung.

Zugehörige Artikel

  • Marktforschungsinstitut ToLuna offenbart Misstrauen gegenüber Amazon bei Gesundheitsdaten

    10. Januar 2019

    In einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung des Marktforschungsinstituts ToLuna Germany GmbH wurde deutlich, dass vor allem die Generation über 50 ein starkes Misstrauen gegenüber Amazon hegt, wenn es um die Sicherstellung ihrer Patientendaten geht. Das Institut befragte bundesweit 1.000 Menschen in Bezug auf Versandapotheken ...

    Quelle: markt-intern.de
  • N-TV

    Künstliche Intelligenz in der Schlaganfallbehandlung ist keine Science-Fiction mehr

    31. Dezember 2018

    Dr. Dietmar Frey, Neurochirurg an der Berliner Charité, und sein Team aus Ärzten und IT-Experten tüfteln an Rechnern mit Künstlicher Intelligenz, die einer Behandlung von Patienten mit akutem Schlaganfall zugutekommen soll. "Das ist mehr als eine Idee. Wir haben die Technik, einen Prototypen und erste Machine-Learning-Modelle" ....

    siehe auch ... hier

    Quelle: n-tv.de
  • IT-Kurzanalyse oder IT-Due Diligence in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

    18. Dezember 2018

    Im Zeitalter der Digitalisierung nimmt die Informationstechnologie (IT) einen immer größer werdenden Stellenwert in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft ein. Eine zunehmende Zahl an Unternehmen haben die Digitalisierung als wegweisendes Thema erkannt und wollen durch den digitalen Wandel ihre Marktposition festigen und für ihre zukünftigen Erfolge nutzen. Der zentrale Faktor bei der Digitalisierung ist die ubiquitäre Verfügbarkeit von Daten und Informationen, die die Basis jeglicher Unternehmensprozesse bilden ...

    Quelle: sanovis.com
  • CIO

    Strategisch spielt Künstliche Intelligenz noch keine Rolle in Unternehmen

    20. November 2018

    Die Entwicklungen schreiten voran, doch wie man sie im Detail nutzen kann, ist noch nicht jedem klar. Bisher spielt KI in großen Unternehmen zwar eine Rolle, doch die Möglichkeiten, die sich bieten, werden noch nicht voll ausgeschöpft. Erhebliche Verbesserungen versprechen sich die Verantwortlichen vor allem im Kundenkontakt, auch Prozesse schneller und effektiver zu gestalten ...

    Quelle: cio.de
  • BR

    Computervirus verursacht IT-Ausfall im Klinikum Fürstenfeldbruck

    16. November 2018

    Bereits seit einer Woche sind im Klinikum Fürstenfeldbruck alle Computer ausgefallen. Die Ursache ist wohl ein Mail-Trojaner ...

    Quelle: br.de
  • Top Business Intelligence-Trends 2019: Was 2.679 BI-Experten wirklich denken

    16. November 2018

    Die echten BI-Trends im Jahr 2019

    2018 war das Jahr der DSGVO. Die Datenschutz-Grundverordnung wurde nicht nur für alle Internetbenutzer sichtbar und musste plötzlich vielen Datenschutzerklärungen, Cookie-Zustimmungen und Opt-in-Modalitäten zustimmen. Noch wichtiger ist, dass die GDPR die Unternehmen und ihre Handhabung, Löschung und Speicherung von Daten betraf ...

  • CIO

    Gartners Blick in die digitale Zukunft

    14. November 2018

    Neben KI-gestützter Software-Entwicklung, selbstlernenden Analytics-Tools und autonom agierende Systeme in offenen Smart Spaces beschreibt Gartner insgesamt zehn strategische Technologietrends für 2019, mit denen sich IT-Verantwortliche auseinandersetzen sollten ...

    Quelle: cio.de
  • Roland Berger: Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft in Deutschland

    12. November 2018

    Die Studie zur Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft in Deutschland beleuchtet die aktuelle Situation sowie zukünftige Potenziale für ein digitales Gesundheitswesen und gibt Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie. Hierfür wurden mehr als 200 Medizintechnikunternehmen befragt sowie zahlreiche Experteninterviews mit Unternehmen, Politik, Kliniken, Krankenkassen und Start-ups geführt ...

     

    Quelle: rolandberger.com
  • Mehr Behandlungssicherheit durch Digitalisierung

    30. Oktober 2018

    Für Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), ist die Informations- und Kommunikationstechnologie eine der herausragenden Technologien des 21. Jahrhunderts. Wohin uns die Digitalisierung führe und wie man angesichts von Algorithmen, BIG Data, elektronischer Patienten- und Gesundheitsakte, der ungeheuren Datenflut Herr werden könne, wurde am 77. Bayerischen Ärztetag in München besprochen …

    Quelle: finanznachrichten.de
  • TS

    Bundesratspräsident in Canberra

    22. Oktober 2018

    Da Deutschland beim Thema Digitalisierung noch einiges aufzuholen hat, hat sich Bundesratspräsident Michael Müller bei der Digitalen Gesundheitsagentur (ADHA) in Canberra umgesehen. Sämtliche Gesundheitsdaten eines Patienten – Krankheiten, Operationen, Medikamente, Blutbild, Röntgenbilder, Allergien – sollen dort digital in einer in Echtzeit verfügbaren Patientenakte namens „My Health Record“ verfügbar sein. Und die Australier zimmern auch schon ein globales Netzwerk für diese Daten …

    Quelle: tagesspiegel.de
Render-Time: -0.643568