Datenschutz

Michael Thieme - Medinfoweb

Durch IT-Systeme und Internet wachsen die Anforderungen an einen umfangreichen Datenschutz.

Freier Zugriff auf Patientenunterlagen, sei es in Papierform oder digital im Krankenhaus, Millionenschaden nach Cyber-Angriff durch Ransomware, Konfetti aus Behandlungsunterlagen, mannigfaltige Cyberattacken gegen Krankenhäuser, 4,5 Millionen gestohlene Patientendatensätze aus US-Kliniken, Fotos und Videos von Patienten in Facebook und anderen Social-Media-Portalen sind nur einige wenige Beispiele der letzten Monate, die die Rolle des Datenschutzes in den Kliniken belegen. Dabei mangelt es nicht an Gesetzen und Vorgaben (Bundes- und Landesdatenschutzgesetze). Nicht selten jedoch haben vor allem die medizinischen Mitarbeiter der Krankenhäuser das Gefühl, dass Datenschutz arbeitsverhindernd wirkt. Dieses Dilemma fordert eine aktive Diskussion und Aufklärung.

Zugehörige Artikel

  • CTK

    Interview - CTK Cottbus auf dem Weg zur digitalen Uniklinik

    19. August 2019

    Wohin entwickelt sich das CTK? Was sind die aktuellen Herausforderungen für das größte Krankenhaus Brandenburgs?

    Der Geschäftsführer und ärztliche Direktor des Carl-Thiem-Klinikums, Dr. med. Götz Brodermann, im Interview mit Niederlausitz aktuell ...

    Quelle: ctk.de
  • MA

    Lübeck: Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz in der Medizin geplant

    19. August 2019

    Ein Forschungsverbund unter der Leitung der UniTransferKlinik Lübeck bewirbt sich im Wettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie um die Einrichtung eines KI-Kompetenzzentrums für die Medizin. Das Konzept „KI-Space für intelligente Gesundheitssysteme“ (KI-SIGS) will dem, mit der Digitalisierung einhergehenden Strukturwandel von Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Gesellschaft Rechnung tragen ...

    Quelle: medizin-aspekte.de
  • NEXUS

    Digitalisierung des Gesundheitswesens

    26. Juli 2019

    Die Digitalisierung greift immer stärker in den Alltag der Menschen ein. Das gilt auch für das Gesundheitswesen. Der digitale Wandel bringt viele Vorteile, aber auch Herausforderungen mit sich. Die Gesundheitswirtschaft muss sich darauf einstellen. In einer Studie des Unternehmens Deloitte, erstellt im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes, werden die Implikationen einer umfassenden Transformation dieses Segments untersucht und die potenziellen Folgen für das Gesundheitssystem beleuchtet ...

    Quelle: Nexus AG
  • PZ

    Klinikkonzerne wetteifern um Vorrangstellung in der Telemedizin

    9. Juli 2019

    Medizinische Beratung per Video oder Telefon soll den Patienten das Leben leichter machen, versprechen insbesondere die privaten Krankenhausbetreiber. Fresenius, Rhön und Asklepios wetteifern um digitale Plattformen, die manchen Besuch in der Arztpraxis überflüssig machen und Patienten viel Zeit sparen dürften ...

    Quelle: pharmazeutische-zeitung.de
  • Neuer Leiter IT am Klinikum Bremerhaven

    9. Juli 2019

    Viele werden ihn noch kennen, für alle anderen: sein Name ist Dr. Henning Janßen, er ist ein bisschen südlich von Bremerhaven 1962 geboren und aufgewachsen. 
    Hr. Dr. Janßen wohnt in Bremerhaven, ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne aus erster Ehe.

    Nach dem Abitur am "KreisGy" und dem Abschluss des Studiums der "Medizinischen Informatik" in Heilbronn und Heidelberg hat er zunächst an der Universitätsklinik Heidelberg gearbeitet und dort 1992 auch promoviert. Ebenfalls 1992 ist er dann für einen Berliner Hersteller von Krankenhaus-Software als "Kundenbetreuer" wieder zurück nach Bremerhaven gekommen und konnte 1995 die Leitung der damaligen "Organisationsabteilung" des Zentralkrankenhauses übernehmen. Nach dem Aufbau der "Informatik" in den folgenden Jahren hat Hr. Dr. Janßen dann 2007 noch zusätzlich die Leitung der Medizintechnik übernommen.

    Quelle: klinikum-bremerhaven.de
  • RM

    Rochus Mummert gründet neuen Geschäftsbereich

    5. Juli 2019
    • Erweiterung der Mandanten-Zielgruppe um mittleres Management
    • Bündelung der digitalen Expertise in „Rochus Mummert digital“

    Rochus Mummert hat im Frühjahr am Standort Stuttgart den neuen Geschäftsbereich „Rochus Mummert digital“ gegründet. Der Bereich baut bei der Besetzung von Positionen verstärkt auf agile Ansätze und digitale Methoden. Mit dieser Ergänzung der beiden bestehenden Einheiten Executive Consultants und Healthcare Consulting setzt ...

    Quelle: rochusmummert.com
  • PLS

    Prävention stärken, Therapie und Pflege individualisieren: Plattform zeigt Potenziale von KI in Gesundheit und Pflege

    4. Juli 2019

    Expertinnen und Experten der Plattform Lernende Systeme regen an, Gestaltungsmöglichkeiten für eine freiwillige „Datenspende“ im Gesundheitsbereich auszuloten. Die Arbeitsgruppe „Gesundheit, Medizintechnik, Pflege“ empfiehlt dies in ihrem Bericht, den sie heute auf der Jahreskonferenz der Plattform in Berlin präsentiert. Das Expertengremium zeigt darin, wie Patientinnen, Patienten und Fachpersonal zukünftig von Künstlicher Intelligenz (KI) profitieren können. Zudem formulieren sie, welche spezifischen Voraussetzungen für einen sicheren, ethisch wünschenswerten und wirtschaftlichen Einsatz von KI in Gesundheit und Pflege geschaffen werden sollten ...

    Quelle: plattform-lernende-systeme.de
  • Sicherheits-Tool besteht Praxistauglichkeit im Klinikalltag

    2. Juli 2019

    Ein Verschlüsselungs-Tool sorgt bei der Medizinischen Hochschule Hannover und beim Krankenhaus Düren für mehr Sicherheit und Bedienkomfort ...

    Quelle: it-zoom.de
  • Pflegeroboter im Auguste-Viktoria-Klinikum von Vivantes

    1. Juli 2019

    Ein Pflegeroboter rollt derzeit in der Klinik für Gynäkologie am Auguste-Viktoria-Klinikum durch die Flure zu den Betten. Über einen Bildschirm ist Chefärztin Mandy Mangler zugeschaltet und kann so mit den Patientinnen sprechen, auch wenn sie persönlich nicht vor Ort sein kann ...

    Quelle: berlin.de
  • ÄZ

    'Hamburg Health Harbour' soll Impulse für eine digitale Medizin setzen

    21. Juni 2019

    Die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks will mit ihrer Initiative einen Impuls für mehr Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung der Metropole setzen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
Render-Time: -0.669203