Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Freitag, der 13.04.2018
Michael Thieme
  • Die Woche 15 | 2018 - Hochbetrieb bei ver.di

    13. April 2018

    In der vergangenen Woche hatte ver.di alle Hände voll zu tun. Angefangen bei präzisierten Forderungen an den Gläubigerausschuss angesichts des unmittelbar bevorstehenden Verkaufs der insolventen Paracelsus-Kliniken mit insgesamt 5.200 Beschäftigten. Ziel des Käufers darf nicht kurzfristige Profitmaximierung sein, sondern der nachhaltige Fortbestand des Konzerns. „Im Gesundheitswesen tummeln sich inzwischen private Konzerne und Finanzinvestoren, bei denen nicht die Versorgungsqualität im Mittelpunkt steht, sondern die maximale Rendite“, kritisiert Sylvia Bühler, im ver.di-Bundesvorstand für das Gesundheits- und Sozialwesen zuständig.

    Desweitern erzielte ver.di ein Ergebnis für die bundesweit rund 7.000 Beschäftigten des Kuratoriums für Dialyse und Nierentransplantation e.V. (KfH). Darin enthalten sind unter anderem deutliche Vergütungssteigerungen und erstmals auch Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Beschäftigten. Die Tarifvertragsparteien einigten sich auf verbesserte Zuschläge für Nachtarbeit und Rufbereitschaft zusätzlich erhalten ver.di-Mitglieder im April 2019 einen Bonus von 500 Euro als Einmalzahlung. Doch damit nicht genug. Auch im laufenden Prozess gegen das Helios Klinikum Salzgitter ist ver.di aktiv. Wegen rechtswidriger Dienstplan-Änderungen in 27 Fällen hat das Arbeitsgericht Braunschweig gegen das Helios Klinikum Salzgitter ein Ordnungsgeld in Höhe von 135.000 Euro festgesetzt. Hintergrund des Verfahrens ist nach Angaben der Gewerkschaft ein seit Jahren schwelender Streit zwischen Betriebsrat und Klinik. Dabei gehe es um die aus Sicht des Betriebsrates zu dünne Personaldecke. Außerdem fehle ein funktionierendes Ausfallkonzept für Krankheitsfälle, so dass immer wieder Personal aus dem ‘Frei‘ geholt werden müsse, um den Krankenhausbetrieb sicherzustellen.

    Dagegen gelten andere Maßnahmen ver.dis wie beispielsweise klinikübergreifende Streiks schnell als patientengefährdend. Genau das wirft der Betreiber der Krankenhäuser, der vom Landkreis mitgetragene Gesundheitsverbund, der Dienstleistungsgewerkschaft vor. Ver.di bestreikte nicht nur Fähren, Busse und Kitas, sondern auch die drei Kliniken in Konstanz, Singen und Radolfzell. Das Vorgehen Ver.dis sei „bezogen auf die Patientenversorgung unverantwortlich“, heißt es in einer Presseerklärung von Peter Fischer und Rainer Ott, den Geschäftsführern des Gesundheitsverbunds. Leserkommentare, dass die Leitung die Schuld primär bei sich suchen solle, scheinen in der Theorie plausibel. In der Praxis geht es zu Lasten der Patienten und des Personals, das in dieser Zeit die geplante Notbesetzung belegt.

    Der Koalitionsvertrag sowie die Benennung von Andreas Westerfellhaus als Pflegebevollmächtigten sind dabei schon mal wichtige Schritte in die richtige Richtung. Für eine nachhaltige Lösung des Pflegenotstands ist zudem auch eine kontinuierliche Einbindung von Fachleuten in der Ausgestaltung erforderlich, so der Bundesverband Pflegemanagement. Eine Bundespflegefachkonferenz bestehend aus Vertretern des Pflegemanagements, der Pflegewissenschaft, der Pflegepraxis und der Pflegebildung soll als kontinuierliche Einrichtung den erforderlichen Blick auf die aktuellen Arbeitsbedingungen sicherstellen und bei der Erarbeitung praxisnaher Lösungen beraten, empfiehlt Vorstandsvorsitzender Peter Bechtel.

    Dass ausländische Fachkräfte den Pflegenotstand in Deutschland allein nicht lösen können, konnte man sich denken. Das zeigt nun aber auch eine Auswertung von Daten der internationalen Jobsuch­maschine Indeed von 2015 bis heute. Nach Angaben von Annina Hering von dem Suchportal ist die Nachfrage nach Pflegekräften in Deutschland innerhalb der vergangenen drei Jahre um 48,6 Prozent gestiegen. Die Suche nach Stellen im Pflegebereich hat im selben Zeitraum aber nur um 12,8 Prozent zugenommen.

    Doch woher das Fachpersonal nehmen? Auch die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) und der Deutsche Pflegerat (DPR) fordern eine deutliche Personalaufstockung bei der Pflege in Kliniken. Nötig sei „ein steuerfinanziertes Sofortprogramm zur Schaffung von 50.000 Planstellen für Pflegepersonal“ in den Krankenhäusern, heißt es in einer gemeinsamen Stellung­nahme. Immer häufiger müssten Operationssäle leer stehen und Intensivbetten gesperrt werden, weil in den Kliniken das Fachpersonal fehle.

    Der bundesweite Pflegenotstand erfordert nun auch unkonventionelle Ideen: Die Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde geht neue Wege und setzt Medizinische Fachangestellte (MFA) nicht nur auf den Normalstationen, sondern jetzt auch auf der herzchirurgischen Intensivstation ein.

    Viele weitere interessante Artikel finden Sie natürlich wie gewohnt in unserem kostenfreien Newsletter [Anmeldung: hier] sowie täglich aktualisiert auf unserer Homepage: www.medinfoweb.de

    Auf eine neue, spannende Woche. Ihr Team von medinfoweb.de

    Quelle: Sophie Kühnhausen - medinfoweb.de
  • NDR

    Hüft-Operationen oft überflüssig

    13. April 2018

    Experten der MHH gehen in diesem NDR-Beitrag davon aus, dass zahlreiche in Deutschland implantierte Hüftprothese überflüssig sind ...

    Quelle: NDR.de
  • KCI

    Kodierhilfe 2018 Wunden

    13. April 2018

    Die Kodierung von Patienten mit komplexen Wundsituationen ist auch im vergangenen Jahr durch die Anwendung unserer Kodierhilfe in vielen Krankenhäusern noch besser geworden. In einzelnen Kliniken konnte jedoch auch eine gewisse „Kodiermüdigkeit“ beobachtet werden, welche ggf. mit bestimmenden Prüfvorgehensweisen von Krankenkassen und MDK-Gutachtern zusammenhängen kann. Hier sind alle Kliniken aufgefordert, durch optimale Dokumentation und detailgenaue Kodierung sicherzustellen, dass eine stets vollständige Abbildung der Vakuumtherapie in der Kodierung erfolgt und auch gegenüber den Kassen verteidigt wird. Gerade bei hochkomplexen Wundsituationen ist es wichtig, optimale Erlöse durch gute Kodierung zu erreichen und die Kalkulation des InEK zu unterstützen ...

    Quelle: kci-news.de
  • MOHR

    Rechtsdepesche: Sachlich-rechnerische Richtigkeitsprüfung

    13. April 2018

    Die Einführung des Prüfregimes der „sachlich-rechnerischen Richtigkeit“ ist ein Akt der (Richter-)Rechtsetzung durch den 1. Senat des BSG mit Wirkung ab 01.07.2014. Für davorliegende Zeiträume ist § 275 Abs. 1c SGB V anwendbar und bietet den Rechtsgrund für die Zahlung der Aufwandspauschale. Der Rechtsgrund für die Zahlung der Aufwandspauschale durch die Krankenkassen vor dem 01.07.2014 ist auch nicht weggefallen.

    Gerichtsbescheid des SG Fulda vom 23.02.2018, Az.: S 4 KR 255/16 (rechtskräftig) ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
  • Größte Akutgeriatrie in Dresden wird eingeweiht

    13. April 2018

    Das Krankenhaus St. Joseph-Stift hat heute das neu errichtet Haus West eingeweiht. Dort sind zukünftig zwei Stationen für Altersmedizin (Akutgeriatrie) untergebracht. Im modernen, dreigeschossigen Bau an der Westseite des Krankenhausgeländes an der Georg-Nerlich-Straße wird mit 54 Betten damit die größte Akutgeriatrie in Dresden für die spezialisierte Versorgung hochbetagter Patienten in Betrieb gehen.

    Quelle: Pressemeldung – St. Joseph-Stift Dresden
  • MZ

    Weißenfels hat seinen 'alten' Chef wieder

    13. April 2018

    Nach nur sechs Monaten ist Joachim Kröger zurück. Er hatte Mitte 2017 nach Seesen im Harz gewechselt. Zu vorschnell war wohl seine Entscheidung, jetzt hatte er das Glück, dass es seinen Vorgänger Christian Lorch in Richtung Hamburg zog.

    lesen Sie auch hier

    Quelle: mz-web.de
  • WK

    Josef-Hospital Delmenhorst noch nicht städtisch

    13. April 2018

    Die Übernahme des Josef-Hospitals Delmenhorst durch die Stadt Delmenhorst verzögert sich wohl weiter. bis zum 01. Mai 2018 ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • CIO

    Vergütungsstudie 'IT-Funktionen 2017/2018' verheißt nur Gutes

    13. April 2018

    Ein Markt mit Zukunft auch in finanzieller Hinsicht. Die Branche boomt und das bekommen auch die im IT-Bereich tätigen zu spüren. Mit einem Durchschnittseinkommen von 138.100 Euro sind die Einkünfte weiter gestiegen, Einbußen müssen lediglich Mitarbeiter ab 50+ hinnehmen ...

    Quelle: cio.de
  • ABLATT

    Der Neubau für die Asklepios Klinik (AK) Altona soll 2026 fertig sein

    13. April 2018

    Gerüchte und erste Hinweise kursierten schon eine Weile. Konkrete Baupläne für den Neubau gebe es zwar noch nicht, so die Behörde, die als "grobe Schätzung" mit einer Fertigstellung in etwa acht Jahren rechne ...

    Quelle: abendblatt.de
  • Düstere Aussichten für das Universitäts-Kinderspital Basel

    13. April 2018

    Das Universitäts-Kinderspital Basel rutscht wegen des zu tiefen Ärztetarifs in die roten Zahlen. Im Geschäftsjahr 2017 betrug das Defizit von 2,68 Millionen Franken ...

    Quelle: bazonline.ch
  • Mitarbeiter-Merkblatt Datenschutz und Schweigepflicht im Gesundheitswesen

    13. April 2018

    Um folgenreiche Datenschutzverstöße zu vermeiden, müssen Beschäftigte im Gesundheitswesen die wichtigsten Vorgaben des Datenschutzrechts kennen. Mit dem neuen „Mitarbeiter-Merkblatt Datenschutz und Schweigepflicht im Gesundheitswesen“ sorgen Arbeitgeber ganz einfach vor ...

    Quelle: Pressemeldung – forum-verlag.com
  • St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof wird erweitert – Umzug der Akutmedizin des Franziskus-Krankenhaus Berlin erst nach 2022

    13. April 2018

    Bundesversicherungsamt gibt grünes Licht für »Dualen Gesundheitsversorger«

    Der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) kann seine Pläne eines »Dualen Gesundheitsversorgers« für das St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof und das Franziskus-Krankenhaus Berlin wie geplant umsetzen. Das Bundesversicherungsamt hat einem entsprechenden Antrag des Landes Berlin auf Fördermittel aus dem Krankenhausstrukturfonds jetzt stattgegeben. Damit ist nach dem Jahr 2022 ein Umzug aller akutmedizinischen Abteilungen sowie der dazugehörigen Dienstleistungen des Franziskus-Krankenhauses nach Tempelhof verbunden ...

    Quelle: elisabeth-vinzenz.de
  • JW

    Interview mit Christoph Kranich - Hamburger Bündnis kämpft gegen Pflegenotstand

    13. April 2018

    Der Sprecher der Initiative "Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus" Christoph Kranich erläutert in einem Interview mit der Tageszeitung 'junge Welt' die Hintergründe und Ziele des Bündnisses, sowie dessen bisherige Erfolge. Verdi und weitere Gruppen schlossen sich an, um gemeinsam gegen den Pflegenotstand in deutschen Krankenhäusern zu kämpfen ...

    Quelle: jungewelt.de
  • MVZ-Zulassung: Vertragsärzte sind Freiberufler

    13. April 2018

    Ärzte, welche in Medizinischen Versorgungszentren angestellt sind, arbeiten dennoch freiberuflich. Es ist nicht rechtens, Sie in ein Korsett von Arbeitszeiten oder Festgehälter zu pressen. So entschieden hat das Bundessozialgericht im November 2017 ...

    Quelle: Rechtsanwalt Philip Christmann - Fachanwalt für Medizinrecht
  • NDR

    Zeven: Das Martin-Luther-Krankenhaus wird zum Jahresende hin geschlossen

    13. April 2018

    Das Zevener Krankenhaus mit 80 Betten leidet seit Jahren an geringer Auslastung, Ärztemangel und hohen Kosten. Der Landkreis musste seit 2013 rund 18 Millionen Euro zuschießen ...

    Quelle: NDR.de
  • DGG

    Deutsche Gesellschaft für Geriatrie vergibt 30 Kongress-Stipendien

    13. April 2018

    Erstmals findet der europäische Geriatrie-Kongress der European Geriatric Medicine Society (EuGMS) in Deutschland statt. Aus diesem Anlass vergibt die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) 30 Reisestipendien, die die Teilnahmegebühr und Reisekosten bis 200 Euro abdecken ...

    Quelle: Pressemeldung – dggeriatrie.de
  • MEDICLIN

    MediClin Hedon Klinik nutzt Förderung des Landes zum Ausbau der neurologischen Versorgung

    13. April 2018

    Neubau soll Ende 2020 abgeschlossen sein

     Lingen, 11. April 2018. Die MediClin Hedon Klinik in Lingen plant einen Neubau. Die Baumaßnahmen für die Klinik für Neurologie, Neurologische Intensivmedizin und Neurophysiologie, die in diesem Neubau Platz finden wird, sollen im zweiten Quartal 2018 beginnen – mit dem Spatenstich für den zunächst notwendigen Stellplatz für etwa 350 Parkplätze.

    Quelle: Pressemeldung – mediclin.de
  • MERK

    Traum vom Großklinikum geplatzt

    13. April 2018

    Der Plan für eine Großklinik mit 1000 Betten in vier Krankenhäusern in drei Landkreisen muss verworfen werden. Der Landkreis Landsberg ist aus dem Dreier-Verbund mit Weilheim-Schongau und Fürstenfeldbruck überraschend ausgestiegen ...

    Quelle: merkur.de
  • DAZ

    Appendizitis: Weg von vorschneller Operation

    13. April 2018

    Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) sollten Kinder mit Verdacht auf ein Appendizitis erstmal mit Antibiotika behandelt werden. Häufig erholen sich die Kinder ganz ohne Operation. Auszuschließen sind Rückfälle jedoch nicht, doch eine bessere Diagnoseabsicherung ist auf jeden Fall gegeben ...

    Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de
  • Johanniter-Verbund entscheidet sich für PEGASOS als IHE-basiertes Dokumentenmanagementsystem

    13. April 2018

    Der stationäre Johanniter-Verbund unter der Trägerschaft der Johanniter GmbH hat sich zur deutschlandweiten Einführung eines IHE-konformen Dokumentenmanagement- und ­Archivierungssystems entschlossen. In einem internen Vergabeverfahren erhielt Marabu mit seinem PEGASOS ECM-System den Zuschlag in allen drei Losen.

    Quelle: Pressemeldung – Marabu EDV-Beratung und -Service
  • ÄB

    Universitätsklinika BW: Verdi nimmt Verhandlungsergebnis im Tarifstreit an

    13. April 2018

    Die Gewerkschaft Verdi kämpfte nun lange mittels eines Tarifstreits um eine Entlastung von Pflegekräften an diversen deutschen Unikliniken. Das bisherige Verhandlungsergebnis ermöglicht 120 neue Springer-Stellen in der Pflege, sowie eine regelmäßige Ermittlung des Personalbedarfs ...

    Quelle: aerzteblatt.de
Render-Time: 0.702003