Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Freitag, der 11.06.2021
Michael Thieme
  • Bundesgesundheitsminister Spahn unter Druck

    11. Juni 2021

    Tagesschau

    Verzögerter Impfbeginn, Maskenaffäre, Schelte vom Bundesrechnungshof: Gesundheitsminister Spahn gerät immer stärker unter Druck. Ist seine Karriere in Gefahr? ...

    Quelle: tagesschau.de
  • Mediziner*innen beklagen Bezahlsystem der Krankenhäuser

    11. Juni 2021

    SWR - Südwestrundfunk

    Immer mehr Ärzt*innen in Deutschland kritisieren die sogenannten "Fallpauschalen", das Bezahlsystem der Krankenhäuser. Offen wie selten sprechen sie im SWR Fernsehen über ein Gesundheitssystem in Schieflage. So sollen immer mehr Patient*innen in immer kürzerer Zeit behandelt werden. Mit aufwändigen Eingriffen, die der Klinik Erlöse bringen. Chefärzt*innen würden gedrängt, die Umsatzzahlen für das Krankenhaus zu erhöhen. Zu sehen in "betrifft: Operiert und abkassiert - Wenn Ärzte Rendite bringen sollen" am Mittwoch, 14. Juli 2021, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Im Anschluss um 21 Uhr beleuchtet die SWR Doku "Klinik in Not - Exitus für ein Krankenhaus?" ...

    Quelle: presseportal.de
  • ÄB

    Rettungsschirm für Krankenhäuser läuft aus

    11. Juni 2021

    Der Rettungsschirm des Bundes für die deutschen Krankenhäuser, läuft Mitte Juni dieses Jahres aus. Damit endet eine Krankenhausfinanzierung, der coronabedingt das Gros der Häuser unerwartete Erlöszuwächse im vergangenen Jahr zu verdanken hat ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • RPO

    Stiftung Bethanie: Wichtiger Schritt auf dem Weg zum Smart-Hospital

    11. Juni 2021

    „Wir haben zehn untergeordnete Anträge für unterschiedliche Fördertatbestände eingereicht und damit insgesamt ein Fördervolumen von 7,8 Millionen Euro beantragt“, sagt Michael Ziller, EDV-Leiter der Stiftung Bethanien ...

    Quelle: rp-online.de
  • Tablets für Pflegeazubis

    11. Juni 2021

    Projekt der Region Hannover und der KRH Akademie verteilt Tablets an Schüler*innen

    Pflegeazubis wie Tim L. oder Lorenz R. mussten bis vor kurzem noch dicke Schulbücher mit sich herumschleppen oder am Homeschooling mit eigenen Geräten teilnehmen. Das hat sich nun geändert: Sukzessive bekommen alle Auszubildenden der generalistischen Pflegeausbildung an der KRH Akademie im Rahmen des von der Region Hannover geförderten Digitalisierungsprojekts „Digitales virtuelles Klassenzimmer“ ein iPad mit Tastatur und Schutzhülle für die Dauer ihrer Ausbildung gestellt. „Ich finde das super“, freut sich Pflegeazubi Tim L. „Ich habe bisher mein eigenes Tablet benutzt, aber mit dem neuen und der Tastatur wird das Mitschreiben auf jeden Fall einfacher.“ Lorenz R., Azubi in demselben Ausbildungskurs wie Tim L., findet die Ausstattung mit Tablets sorge für mehr Gerechtigkeit beim Lernen.

    Quelle: krh.de; KRH
  • AOK BV

    Jens Martin Hoyer als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes bestätigt

    11. Juni 2021

    Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes verlängert den Vertrag des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden

    Der Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes hat Jens Martin Hoyer am Donnerstag (10. Juni) als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des AOK-Bundesverbandes bestätigt. Hoyer, der seit Mai 2016 als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Martin Litsch amtiert, wurde vom Aufsichtsrat einstimmig für weitere sechs Jahre in den Vorstand gewählt. Der Vertrag des 53-Jährigen wurde damit schon vor dem eigentlichen Ablauf im Jahr 2022 um sechs weitere Jahre verlängert. Der studierte Volkswirt Hoyer ist im AOK-Bundesverband für die Bereiche Finanzen, Markt sowie Personal und Organisation zuständig.

    Quelle: aok-bv.de
  • Ist die Polytraumaversorgung im aG-DRG-System defizitär?

    11. Juni 2021

    Springer - Der Unfallchirurg (2021)

    Die interdisziplinäre Versorgung von polytraumatisierten PatientInnen ist personal- und ressourcenaufwendig. Seit der Einführung des G‑DRG-Systems 2003 in Deutschland wurde in den meisten Untersuchungen ein finanzielles Defizit in der Schwerstverletztenversorgung festgestellt. Ziel dieser Studie war es, Auswirkungen des 2020 neu eingeführten aG-DRG-Systems auf die Kostendeckung in der Schwerverletztenbehandlung zu analysieren. Erstmals wurden auch die Kosten für Organisation, Zertifizierung und Dokumentation sowie die Kosten für nicht schwer verletzte SchockraumpatientInnen betrachtet ...

    Quelle: springer.com
  • Berater / Consultant Kostenrechnung Healthcare (m/w/d), Standort: Deutschland, Mobile Working

    KMS Vertrieb und Services AG
    Unterhaching
    11. Juni 2021
  • Anzeige

    Franz & Wenke Webseminar: DRG-Update 2022 – Chirurgie II

    11. Juni 2021

    Das Seminar „Update Chirurgie II“ ist ein 60minütiges Online-Seminar zur Vermittlung des speziellen Wissens rund um die Änderungen der Klassifikationssysteme ICD und OPS, sowie der Deutschen Kodierrichtlinien. Hierbei werden alle erforderlichen Kenntnisse zum neuen aG-DRG-System 2022 unter Bezug auf die Praxis der Leistungserbringung und der Kodierung bzw. Abrechnung stationärer Leistungen vermittelt.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • Mitarbeiter Krankenhausabrechnungsprüfung (m/w/d)

    CONVEMA Versorgungsmanagement GmbH
    Berlin
    11. Juni 2021
  • Anzeige

    Web-Seminar: Der Spagat zwischen Budgetverhandlung und Leistungsabbildung für Psychiatrie und Psychosomatik 2021

    11. Juni 2021

    Termin: 22.07.2021, 16:00-18:30 Uhr

    Budgetverhandlung, PPNV, PPP-RL: Unzählige Faktoren beeinflussen die PEPP-Budgets. Umso wichtiger sind erfolgreiche PEPP-Budgetverhandlungen und eine korrekte Erfassung des Leistungsgeschehens. In diesem Seminar bereiten wir Sie auf die Besonderheiten der Verhandlungsrunde 2021 vor, damit Sie das Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis meistern können. 

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Gifhorn: Helios bricht Tarifverhandlungen ab

    11. Juni 2021

    Der Krankenhausbetreiber Helios hat einen Corona-Bonus in Höhe von 400 Euro an die Bedingung geknüpft, dass 2022 keine Tarifverhandlungen stattfinden ...

    Quelle: regionalheute.de
  • DKG

    DKG zur Kritik des Bundesrechnungshofs an Ausgleichszahlungen

    11. Juni 2021

    Ausgleichszahlungen haben Klinikschließungen während der Pandemie verhindert

    10. Juni 2021Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) weist die nach einem Bericht des Bundesrechnungshofes erneut aufflammenden Vorwürfe, die Krankenhäuser hätten ungerechtfertigt und unangemessen von Ausgleichszahlungen profitiert, zurück. Dazu erklärt der Vorstandsvorsitzende der DKG, Dr. Gerald Gaß:

    „Ausgleichzahlungen, Hilfen für den Aufbau von Intensivbetten und andere Leistungen waren während der Pandemie unverzichtbar, um die Krankenhäuser und das Gesundheitswesen in einer Ausnahmesituation trotzdem leistungsfähig zu halten. Das ist in Deutschland gelungen wie in wenigen anderen Ländern der Welt. Mit den Ausgleichszahlungen und den Hilfen für den Aufbau von Intensivbetten haben sich Krankenhäuser nicht bereichert. Vielmehr haben die Zahlungen verhindert, dass während der Pandemie Krankenhäuser schließen und Beschäftigte in Kurzarbeit geschickt werden mussten. Dass Betten freigehalten und Beatmungskapazitäten in der Anfangsphase der Pandemie massiv aufgebaut werden sollten, war politisch gewollt und richtig ...

    Quelle: dkgev.de
  • TIPLU

    DRG Forum 2021: Automatisierung – Die Zukunft der Kodierung

    11. Juni 2021

    Die zwei Veranstaltungstage des DRG-Forums 2021 waren gefüllt mit interessanten Vortrags- und Diskussionsthemen sowie den unterschiedlichsten Stimmen aus Politik, Wirtschaft und der Gesundheitsbranche.

    Die Tiplu GmbH hat in einer gemeinsamen GOLD-Session mit Marc Trettow, Bereichsleiter Medizincontrolling des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), die Zukunft der Kodierung : Automatisierte Kodierung in MOMO, vorgestellt

    Als zweitgrößtes Haus in Deutschland sieht das UKSH es als seine Aufgabe, stets nach neuen, innovativen Lösungen zu suchen.

    Was die Fallabrechnung angeht, hat das Klinikum die gesuchte Lösung in MOMO gefunden. Von Anfang an war zudem klar, dass das Klinikum zu Tiplus Machine Learning-Projekten beitragen möchte, um diese im eigenen Haus für Abrechnungs-, aber auch Forschungszwecke nutzen zu können.

    Kaum verwunderlich also, dass das UKSH auch als eines der ersten Häuser MOMOs neuestes Feature – die automatisierte Kodierung – testen konnte.

    Im Rahmen der Session gab nun Dr. Lukas Aschenberg, Geschäftsführer Tiplu GmbH, gemeinsam mit Marc Trettow einen Einblick in die Technologie und Umsetzung sowie in erste Ergebnisse der bereits im Livebetrieb eingesetzten automatisierten Kodierung ...

    Quelle: tiplu.de
  • René Hartmann neuer Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Städtischen Kliniken Mönchengladbach

    11. Juni 2021

    Die Städtischen Kliniken Mönchengladbach haben einen neuen Leiter für ihre Öffentlichkeitsarbeit: René Hartmann (32) ist seit dem 1. Juni für den Gesamtbereich Kommunikation (Öffentlichkeitsarbeit, Marketing) des Eli verantwortlich. Leiter des Marketings bleibt Tobias Mahnke.

    Hartmann kennt sowohl die Stadt als auch das Gesundheitswesen der Region bestens. Der gebürtige Mönchengladbacher arbeitete 10 Jahre bei der Santander Consumer Bank AG in Mönchengladbach, zeitweilig als Leiter interne Kommunikation und zuletzt als Kommissarischer Leiter Communications. Anschließend war er bei der Aareal Bank AG in Wiesbaden Manager Group Communications. Seit über 15 Jahren engagiert er sich ehrenamtlich im Deutschen Roten Kreuz Mönchengladbach und ist dort seit 2012 verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und den Katastrophenschutz.

    Quelle: sk-mg.de
  • Anzeige

    Fernlehrgänge „Medizincontrolling“ und „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“:

    11. Juni 2021

    Der von Universitätsklinikum Regensburg und der Fernakademie der Wirtschaft angebotene weiterführende „Fernlehrgang Medizincontrolling“ startet erneut ab Mai/Juni 2021.

    Die Anmeldephase läuft noch. Es gibt noch freie Plätze.

    Ab Juni 2021 startet ein neuer Fernlehrgang zur geprüften klinischen Kodierfachkraft. Die Anmeldung läuft.

    Quelle: https://www.fadw.de/fadw-aktuell/
  • SANA

    Sybille Dodimead wird 'Niedersachsens beliebtester Pflegeprofi'

    11. Juni 2021

    Sybille Dodimead kann das Ergebnis kaum fassen. Nachdem Stephan Borne 2017 und Manuel Strohdeicher 2019 "Niedersachsens beliebteste Pflegeprofis" geworden sind, hat auch sie es nun auf das Siegertreppchen geschafft. In einem spannenden Finish beim Online-Voting belegte Sybille Dodimead mit ca. 25 Stimmen Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus Lüneburg den ersten Platz ...

    Quelle: sana.de
  • Projektmanager Healthcare (m/w/d), Standort: Deutschland, Mobile Working

    KMS Vertrieb und Services AG
    Unterhaching
    11. Juni 2021
  • DEKV

    DEKV: Abschlüsse in der Pflegeausbildung stärken

    11. Juni 2021

    Erfolgreiche Auszubildende sind die Fachkräfte von morgen

    Gut ausgebildete Pflegekräfte sind wichtig, denn jede:r kann erkranken oder pflegebedürftig werden. Voraussetzung für eine Tätigkeit in diesem systemrelevanten Beruf ist eine qualifizierte Ausbildung. Mit der seit 2020 modernisierten Pflegeausbildung wurde die Ausbildung zukunftsfähig neu gestaltet: Sie führt die Ausbildungen in der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege in der gemeinsamen Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann zusammen. Zudem sind primärqualifizierende Pflegestudiengänge eingeführt worden. Damit sollen Pflegende für die Beschäftigung in allen Versorgungsbereichen qualifiziert vorbereitet und eine neue Weiterbildungskultur für Pflege in den Krankenhäusern etabliert werden. Fakt ist aber auch: Je nach Region beenden bis zu 25 Prozent der angehenden Pflegefachpersonen ihre Ausbildung nicht. „Ziel der evangelischen Krankenhäuser, von denen mehr als 80 Prozent in den Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen ausbilden, ist es, den Anteil derjenigen deutlich zu senken, die ihre Ausbildung wechseln oder vorzeitig beenden“ ...

    Quelle: dekv.de
  • Letalität von Patienten mit COVID-19: Untersuchungen zu Ursachen und Dynamik an deutschen Universitätsklinika

    11. Juni 2021

    Schüttler J, Mang JM, Kapsner LA, Seuchter SA, Binder H, Zöller D et al: Letalität von Patienten mit COVID-19: Untersuchungen zu Ursachen und Dynamik an deutschen Universitätsklinika.
    Anästh Intensivmed 2021;62:244–257. DOI: 10.19224/ai2021.244

    In der Anfangsphase der COVID-19-Pandemie konnte in Deutschland zwar eine niedrigere Inzidenz- und Letalitätsrate im Vergleich zu seinen Nachbarländern beobachtet werden, allerdings zeigten Studien zum Teil vergleichsweise hohe Letalitätsraten bei beatmeten COVID-19-Patienten ...

    Quelle: ai-online.info
  • Bonn

    Die Radiologie Münster MVZ, Deutschland, ein führendes bilddiagnostisches Zentrum, führt ihre erste Direktradiographie-Lösung von Agfa ein

    11. Juni 2021

    Der dynamische, multifunktionale DR 800 unterstützt die dynamisch wachsende Klinik für Bilddiagnostik durch ausgezeichnete Qualität bei der Bildgebung und einen Zugewinn an Effektivität.
     
    Die Radiologie Münster, ein führendes medizinisches Bildgebungszentrum, das sich  im Zentrum von Münster, Deutschland befindet, hat ihre erste Agfa-Bildgebungslösung eingeführt: den multifunktionalen DR 800 Direktradiographie system mit einem Wartungsvertrag für 8 Jahre.

    Quelle: Agfa HealthCare
Render-Time: 0.430524