Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Montag, der 12.02.2024
Michael Thieme
  • ÄZ

    Krankenhausreform: Verärgerung über Lauterbachs Kurskorrektur

    12. Februar 2024

    Minister Lauterbach macht nun genau das, was G-BA-Chef Josef Hecken längst ahnte: Es wird ein Gesetz geben, auf dem Krankenhausreform draufsteht. Nur wird keine drinnen sein...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Anzeige

    DLMC GmbH: Liquiditätsengpässe durch Kodierungsrückstände – Ein vermeidbares Problem

    12. Februar 2024

    Kodierungsrückstände sind nicht nur Last für das Medizincontrolling, sie führen auch zu ernsthaften Liquiditätsengpässen. Verzögerte Kodierungen beeinträchtigt den Cashflow und kann Kliniken existenziell gefährden. Ein stabiles Team gut ausgebildeter Kodierfachkräfte ist Voraussetzung für eine schnelle Abrechnung und hohe Liquidität. Wenn es hier klemmt, entstehen schnell wirtschaftliche Schieflagen. Umgehend minimieren können Kliniken diese durch den Einsatz externer Profis aus dem Medizincontrolling.

    Die kurzfristige und temporäre Übernahme der Kodierung bietet eine schnelle und erlösoptimale Lösung für Rückstände. Die Qualität der Kodierung wird dabei sofort verbessert, schnellere Abrechnungszyklen werden ermöglicht. Mit modernsten Technologien ist ein Fallabschluss innerhalb von 48 Stunden nach Aktenverfügbarkeit garantiert, was zu einer deutlichen Verbesserung der Liquidität beiträgt. Unser Expertenwissen minimiert Abrechnungsfehler in Ihrer Klinik und erhöht die finanzielle Sicherheit.

    Die DLMC ist etablierter Profi mit Themenfokus auf das Medizincontrolling. Hochspezialisiert arbeiten wir mit einem erfahrenen und bestens ausgebildeten Team. Unser Wissen teilen wir mit unseren Kunden und der Fachöffentlichkeit.

    Ein konkretes Angebot erhalten Sie hier!

    Oder melden Sie sich per mail an info@dlmc.de oder unter 02339/12410

    Quelle: DLMC
  • DGCH: Es gibt keine Argumente für eine Blockade des Transparenzgesetzes

    12. Februar 2024

    Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie appelliert eindringlich an alle Parteien, die geplante Krankenhausreform zügig voranzubringen. „Es gibt keine guten Argumente für eine Blockade des Transparenzgesetzes“, sagt Professor Dr. med. Thomas Schmitz-Rixen, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH). „Patientinnen und Patienten haben ein Anrecht darauf, ein Krankenhaus auf Basis verfügbarer Informationen zu wählen.“ Das Junktim zwischen Transparenz-gesetz und Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG), das Gesundheitsminister Professor Dr. med. Karl Lauterbach hergestellt hat, führt zum Stillstand der Krankenhausreform im Bundesrat. Wenn jetzt nicht gehandelt werde, drohe ein unkontrollierbares Krankenhaussterben. 

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Diakoneo fordert Gleichstellung mit kommunalen Kliniken

    12. Februar 2024

    Trotz enormer Sparbemühungen vor allem im Gesundheitsbereich erwarte man beim evangelischen Sozialunternehmen Diakoneo für 2023 voraussichtlich ein zweistelliges Millionendefizit. Die Situation im Geschäftsfeld Gesundheit habe sich wegen "mangelnder Entscheidungen der Bundespolitik" im Vergleich zum ohnehin schon schwierigen Jahr 2022 noch einmal "deutlich verschlechtert"...

    Quelle: sonntagsblatt.de
  • Anzeige

    reimbursement.INFO: Kostenfreie Analysen zu – AOP, Hybrid DRG und Leistungsgruppen

    12. Februar 2024

    Die Krankenhausreform bringt viele Ungewissheiten mit sich. Es ist essentiell, sich bestmöglich auf die Hauptthemen „Ambulantisierung“ und „Leistungsgruppen“ vorzubereiten.

    Was bedeutet das für mein Krankenhaus – meinen Krankenhausverbund?

    Die Online-Plattform reimbursement.INFO (bekannt durch die NUB Börse) hat zur Beantwortung der folgenden Fragen umfangreiche Tools entwickelt, die wir Leistungserbringern kostenfrei anbieten.

    AOP und Hybrid DRG Analyse

    • Wie viele Fälle sind betroffen und weisen sie die notwendigen Kontextfaktoren auf?
    • Wie verändert sich mein Erlös bei Abrechnung über AOP / Hybrid DRG?
    • Welche GOP Ziffern können abgerechnet werden?
    • uvm…

    Leistungsgruppen Analyse

    • Erfüllt mein Standort die Mindestkriterien gemäß des NRW-Modells?
    • Wie hoch ist meine Fallzahl, der Erlös und CM je Leistungsgruppe?
    • Wie viele Belegungstage entfallen auf die jeweiligen Leistungsgruppen?
    • uvm…

    Umfangreiche Filterfunktionen ermöglichen eine zielgenaue Evaluation der einzuschließenden bzw. auszuschließenden Fälle.

    Die Tools zur Analyse des Ambulantisierungspotentials finden Sie unter Mein Krankenhaus. Überprüft werden Ihre Fälle nicht nur auf harte und weiche Kontextfaktoren sowie Erlösunterschiede aus stationärer und ambulanter Leistungserbringung. Wir stellen Ihnen auch entsprechende MBEGs für Ihre Abrechnungsunterlagen bereit.

    Die Tools unter Leistungsgruppen überprüfen für alle Krankenhäuser Deutschlands das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein der notwendigen Qualitäts- und Strukturmerkmale gemäß des NRW-Modells und versehen sie mit einem Status. Eine individuelle Anpassung für das eigene Haus sowie für alle anderen Häuser kann vorgenommen und gespeichert werden, z.B. um eine Simulation auf der Deutschlandkarte vorzunehmen.

    Mehr Informationen sowie ein Kontaktformular finden sie HIER

    Quelle: RI Innovation GmbH
  • Krankenhaus-Transparenz verschärft Wettbewerb - auf dem Rücken der Patienten

    12. Februar 2024

    Mit dem Krankenhaustransparenzgesetz soll die Lauterbachsche Krankenhausreform durchgesetzt werden. Mehr gesunder Wettbewerb bei der Versorgung kranker Menschen! ...

    Quelle: overton-magazin.de
  • EU-Direktive NIS2: Krankenhäuser ab Oktober 2024 unter strengerem IT-Sicherheitsregime

    12. Februar 2024

    Neue EU-Vorgaben: Krankenhäuser in der Pflicht zur Cyberabwehr

    Ab Mitte Oktober 2024 müssen Krankenhäuser und Kliniken gemäß der EU-Direktive NIS2 ihre IT-Sicherheit drastisch verbessern. Die Richtlinie zielt darauf ab, die kritische Infrastruktur im Gesundheitswesen vor Cyberangriffen zu schützen. Krankenhäuser müssen umfassende Maßnahmen zur Risikobewertung, Sicherheitsimplementierung und Reaktion auf Angriffe ergreifen. Die Geschäftsführung trägt die Verantwortung für die Umsetzung der neuen Vorgaben...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • Schleswig-Holstein: Krankenhausreform führt zu Unzufriedenheit und Verwirrung

    12. Februar 2024

    Die Verzögerungen in der Krankenhausreform führen zu zunehmendem Unmut in der schleswig-holsteinischen Gesundheitspolitik. Im Kieler Landtag wurde gestern deutlich, dass viele Politiker negative Folgen für viele Standorte im Norden befürchten. „Was Lauterbach auf Bundesebene macht, ist Murks“, stellte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hauke Hansen fest...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Digitales Klinikforum: Die Zukunft des deutschen Klinikmarktes

    12. Februar 2024

    Das DIGITALE KLINIKFORUM bringt Experten und Entscheider zusammen, um über die relevanten Themen im Gesundheitswesen zu sprechen.

    28.02.24 | 14:00 - 15:30 | Online

    Renommierte Experten sprechen über Fortschritte, New Work, Future Recruiting, Nachhaltigkeit, Dystopien und Zukunftsvisionen:

    • Jörg Mielczarek, Chefredakteur PFLEGEMARKT REPORT: Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft des deutschen Klinikmarktes
    • David-Ruben Thies, CEO: New Work in den Waldkliniken Eisenberg
    • Dr. Sophie Chung, CEO und Mitbegründerin von Qunomedical: 5 Schlüsselbereiche für ein besseres Gesundheitssystem in 2024

    Anmeldung: hier

    Quelle: pflegemarkt-report.de
  • SHG

    108,5 Millionen Euro für das Klinikum Idar-Oberstein

    12. Februar 2024

    Land RLP investiert in Neubau am Klinikstandort - Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreicht Förderbescheid

    "Dieser Tag ist Grund für große Freude" begrüßte SHG-Geschäftsführer Bernd Mege die Anwesenden im Konferenzraum des Klinikums anlässlich des Besuchs der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die einen millionenschweren Förderbescheid im Gepäck hatte. Mit insgesamt 108,5 Millionen Euro unterstützt das Land Rheinland-Pfalz den Ergänzungsneubau am Klinikum Idar-Oberstein, der auf dem ehemaligen Wäschereigelände entstehen und an das Bestandsgebäude andocken wird.

    Quelle: shg-kliniken.de
  • ÄB

    Krankenhausreform: Ein langer Atem scheint nötig

    12. Februar 2024

    Ursprünglich sollte die Krankenhausreform bereits jetzt in Kraft treten, nun spricht Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) von einem Start zum 1. Januar 2025. Angesichts der festgefahrenen Verhandlungssituation erscheint aber auch dieser Zeitplan ambitioniert...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Kepler Uniklinikum ist Teil des MAIDA Projekts der Harvard Medical School

    12. Februar 2024

    Als eine von insgesamt 20 internationalen Kliniken nimmt das Kepler Universitätsklinikum als einziges österreichisches Krankenhaus am Projekt „MAIDA" (Medical AI Data for All) der Harvard Medical School (Boston/USA) teil. Ziel des Projektes ist es, den Fortschritt der KI im medizinischen Bereich voranzutreiben und einen neuen Goldstandard zu setzen...

    Quelle: e-health-com.de
  • Mehr Dienstplansicherheit durch den Flexpool am Klinikum Ingolstadt

    12. Februar 2024

    Attraktive Pflege-Arbeitsplätze mit hoher Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit

    Mit einem neuen Team will das Klinikum Ingolstadt mehr Dienstplansicherheit für seine Mitarbeiter*innen in der Pflege schaffen. Gleichzeitig entstehen mit dem „Flexpool“ attraktive Arbeitsplätze für Pflegekräfte, die in besonderem Maß flexibel sein müssen.

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Ingolstadt
  • MB

    VKA | Mitgliederbefragung zur Vorbereitung der Tarifrunde 2024

    12. Februar 2024

    Mitgliederinformation | Ärztinnen und Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern im Geltungsbereich des TV-Ärzte/VKA

    Ab dem nächsten Sommer stehen erneut Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über Ihre Arbeits- und Entgeltbedingungen in den kommunalen Kliniken an. Tarifforderungen können jedoch nur für solche Regelungen erhoben und gegebenenfalls durchgesetzt werden, die zuvor gekündigt wurden. Ansonsten unterliegen sie der sogenannten Friedenspflicht. Um den passenden Kündigungsumfang festzulegen, wollen wir frühzeitig von Ihnen erfahren, was Sie sich für die kommende Tarifrunde wünschen.

    Quelle: marburger-bund.de
  • Megatrends im Gesundheitswesen: Die Ambulantisierung

    12. Februar 2024

    Möchte man sich die „Megatrends“ in der Gesundheitsversorgung genauer anschauen, dann muss man bei der Ambulantisierung beginnen. Sowohl Patientenpräferenzen, medizinischer Fortschritt als auch wirtschaftliche Aspekte zeigen in eine Richtung: Diagnostik und Behandlungen werden unaufwendiger, unkomplizierter und risikoärmer. Doch dieser Wandel erfordert effizientes Management und eine ärztliche Perspektive, um Qualität und Patientenzufriedenheit zu gewährleisten...

    Quelle: mobile-university.de
  • KHWE ist Gesellschafterin der bundesweit agierenden CLINOTEL

    12. Februar 2024

    Seit Januar dieses Jahres ist die KHWE mit ihren vier Krankenhaus-Standorten in Bad Driburg, Brakel, Höxter und Steinheim Gesellschafterin des CLINOTEL Krankenhausverbundes. Sowohl Krankenhäusern in öffentlicher als auch freigemeinnütziger Trägerschaft gehören dem Verbund an. Schon 2019 schloss sich die KHWE dem CLINOTEL Krankenhausverbund an...

    Quelle: khwe.de
  • BKG

    Bayerns Krankenhäuser für ein starkes Miteinander

    12. Februar 2024

    • gemeinsam gegen Hetze und Ausgrenzung
    • für demokratische Werte ohne Wenn und Aber
    • zum Wohl aller Patient:innen

    Die Bayerische Krankenhausgesellschaft reiht sich mit Nachdruck ein und unterstützt die vielfältigen Aktionen, wie sie derzeit erfreulicherweise bundesweit zu beobachten sind. Sie begrüßt ausdrücklich die engagierten Aktionen vieler Krankenhäuser und ermutigt Klinikbeschäftigte im persönlichen wie beruflichen Umfeld Flagge zu zeigen für demokratische Werte ohne Wenn und Aber, für ein friedliches Miteinander und gegen jegliche Art von Rechtsextremismus.

    Quelle: bkg-online.de
Render-Time: 0.671616