11. Kliniksprechertag: 'Kommunikation verlangt Mut, Ausdauer und Selbstbewusstsein'

13. März 2018

„Die Rolle der Unternehmenskommunikation im Krankenhaus ist nach wie vor schwierig, doch die Professionalisierung schreitet voran“, eröffnete Prof. Dr. Achim Baum den 11 . Kliniksprechertag vor über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im ZweiLöwen-Klub in Münster. „Die Veranstaltung wächst von Jahr zu Jahr “, freute sich Corinna Bischof, Geschäftsführerin der Agentur lege artis. 

In diesem Jahr stand der Kliniksprechertag unter dem Motto: Was tragen die Kommunikatoren zur Wertschöpfung im Krankenhaus bei? Zum Auftak t nahm Hilkka Zebothsen die Kliniksprecher auf eine „Abenteuerreise in die interne Kommunikation“ mit. Seit Januar 2018 leitet sie den neu geschaffenen Bereich bei der Asklepios Gruppe in Hamburg. Sie berichtete in ihrem Impulsvortrag von den ersten zwei Monaten im neuen Job. Dabei hob Zebothsen die Rolle der internen Kommunikation für die kultur- und identitätsstiftenden Prozesse eines Unternehmens hervor: „Wir hocken auf dem, was den Laden zusammenhält“. Ihr Fazit lautete daher, Kommunikation nicht nur auf Augenhöhe mit, sondern als Teil des Managements zu verstehen. „Lassen Sie uns versuchen, einen Ort für extraordinäre Kommunikationslösungen zu schaffen“, motivierte sie die Teilnehmer.

Quelle: Pressemeldung – lege artis
Render-Time: -0.688554