Anzeige

2. Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung „Vernetzung und Kooperation im Gesundheitswesen – auf dem Weg in eine sektorübergreifende Versorgung“ am 8.2.2019: Jetzt bis 15.12.2018 zum Frühbucherpreis anmelden

6. Dezember 2018

Vernetzung und Kooperation ist ein zentrales gesundheitspolitisches Anliegen - nicht nur im Koalitionsvertrag, sondern mit Blick auf eine effektivere und effizientere Gesundheitsversorgung ganz sicher auch aus Sicht der Patienten.

In der Praxis gibt es immer mehr Bestrebungen, Projekte und Verträge, die dem Anliegen nach mehr Vernetzung und Kooperation Rechnung tragen. Noch ist das aber längst nicht die Regel. Doch die Rahmenbedingungen dafür sind gut. Inzwischen ist eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Sektorübergreifende Versorgung“ eingerichtet worden. Diese soll bis zum Jahr 2020 Vorschläge für die Weiterentwicklung zu einer sektorübergreifenden Versorgung des stationären und ambulanten Systems vorlegen. Und: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will 2019 die sektorübergreifende Versorgung in den Fokus der Gesundheitspolitik stellen.

Das 2. Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung greift dieses Zukunftsthema auf, um zwischen den Beteiligten Brücken zu schlagen für mehr Kooperation und Vernetzung. Maßgebliche Akteure und Verantwortliche aus der Branche diskutieren mit uns über ihre Perspektiven, über das, was auf den Weg gebracht wurde und was noch benötigt wird.

Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit uns hoch über den Dächern von Heidelberg. Neu in diesem Jahr: Das Tischgespräch am Vorabend mit Tischrede von Dr. Friedrich von Bohlen und Halbach, Geschäftsführer der Molecular Health GmbH.

Weiterführende Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.heidelberger-forum-gesundheitsversorgung.de 

Quelle: medhochzwei-verlag.de
Render-Time: -0.835217