Änderung in der Geschäftsführung der Knappschaftskliniken in Bottrop und Gelsenkirchen

1. Dezember 2023

Paul Kudlich verlässt KNAPPSCHAFT KLINIKEN zum Jahresende

Paul Kudlich, Hauptgeschäftsführer der Knappschaftskrankenhaus Bottrop GmbH und der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH, wird die Knappschaft Kliniken zum Ende des laufenden Jahres auf eigenen Wunsch verlassen. Der Entschluss des 45-Jährigen basiert darauf, dass er sich zukünftig verstärkt der Betreuung seiner Familie widmen möchte.

Der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung der Knappschaft Kliniken GmbH respektieren seinen Wunsch und danken Paul Kudlich für sein Engagement. „Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, so Andreas Schlüter, Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken GmbH.

Bis eine Nachfolgeregelung getroffen wurde, wird Daniela Derscheid ab dem 1. Januar 2024 als Interimsgeschäftsführerin der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH an der Seite von Geschäftsführer Stefan Grave tätig sein. Durch ihre bisherige Funktion als Klinikdirektorin der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer – in der sie auch Verantwortung für das Knappschaftskrankenhaus Bottrop trug – bringt sie umfassende Erfahrungen mit, die sie für ihre künftige Position qualifizieren.

Die Knappschaft Kliniken GmbH steuert die sieben Krankenhausverbünde, an denen die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV KBS) zu mindestens 50 Prozent beteiligt ist. Im Verbund aller Knappschaftskliniken werden jährlich rund 660.000 Patientinnen und Patienten versorgt. Dadurch entsteht ein Jahresumsatz von 1,2 Milliarde Euro.

Als Tochtergesellschaft der DRV KBS ist die Knappschaft Kliniken GmbH Teil eines einzigartigen Verbundsystems. Zu diesem gehören neben der Minijob-Zentrale auch die Rentenversicherung, die Renten-Zusatzversicherung, die Kranken- und Pflegeversicherung KNAPPSCHAFT, die Seemannskasse und ein eigenes medizinisches Kompetenznetz.

Quelle: knappschaftkliniken-solution.de
Render-Time: 0.292032