Alexianer starten am Tag der Pflege überregionale Kampagne zur Rekrutierung von Pflegekräften

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurde viel über Pflegende gesprochen: über die hohe Arbeitsbelastung und angemessene Bezahlung; über den Mangel an Fachkräften und Einmal-Prämien. Deutschland steht schon heute so schlecht da wie niemals zuvor. Experten gehen davon aus, dass bis 2030 sogar über 300.000 Fachkräfte in der Alten- und Krankenpflege fehlen.

Am heutigen Internationalen Tag der Pflegenden spricht Marie Sohn, Stationsleiterin der geriatrischen Frührehabilitation im Alexianer St. Hedwig Krankenhaus, im E-Werk bei einer Veranstaltung des Bundesgesundheitsministeriums und des Pflegenetzwerks Deutschland. „Mir ist es wichtig, dass wir als Gesellschaft nicht nur heute an meine Kolleginnen und Kollegen denken, sondern auch über den Tag hinaus bereit sind, den Beruf der Pflegenden zu stärken und zu schützen zum Wohle unserer Gesellschaft.“...

Quelle: alexianer-muenster.de
Render-Time: -0.171319