Amtsgericht Regensburg entlarvt Sozialbetrug an ostbayrischer Klinik

14. März 2019

Zu einer Geldstrafe über 20.000 Euro wurde der Geschäftsführer einer ostbayrischen Klinik vom Amtsgericht Regensburg verurteilt. Vorgeworfen wird ihm die Beschäftigung mehrerer angeblich selbstständiger OP-Pflegekräfte, wodurch die Klinik Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von 36.000€ einsparen konnte ...

Quelle: idowa.de
Render-Time: 0.178489