Anzeige

anaQuestra & DGINA Webseminar: Den Erfolg der Zentralen Notaufnahme bewerten

15. Oktober 2021

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) und Rettungsstellen sind das zentrale Aushängeschild einer Klinik, da hier sowohl ambulante als auch stationäre Akut- und Notfallpatienten*innen behandelt werden. Diese bilden einen wichtigen Multiplikator in der Meinungsbildung über die Behandlungsqualität der gesamten Klinik.

Um die Qualität der notfallmedizinischen Versorgung zu messen, hat die DGINA e.V. (Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin e. V.) einen einheitlichen sowie standardisierten Fragebogen nach einer wissenschaftlichen Methodik entwickelt. Mit diesem lässt sich die Patientenperspektive einer Notaufnahmebehandlung systematisch evaluieren. Aus den Ergebnissen lassen sich Verbesserungspotentiale identifizieren. Mit einem validen Benchmark können externe Datenvergleiche durchgeführt sowie Rückschlüsse auf die Ergebnis- und Versorgungsqualität gezogen werden.

Um Ihnen einen ersten Einblick in das Projekt sowie in die Auswertung zu geben, haben die anaQuestra GmbH und die DGINA e.V. ein Webseminar kreiert.

Schwerpunkte:

  • Grundlagen des praxisbewerten Konzeptes (Herkunft, Entstehung, Dimensionen, Fragebogen u.a.)
  • Einblick in die aktuelle Auswertung anhand eines validen Benchmarks
  • Interpretation der Ergebnisse sowie konkrete Ableitung von Maßnahmen aus der Patientenbefragung in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) im Klinikum Fürth

Termin:

  • 21. Oktober 2021 von 15 bis 16 Uhr

Durch das praxisbezogene Thema referiert, Herr Prof. Dr. Harald Dormann (Chefarzt, Ärztliche Leitung Zentrale Notaufnahme, Klinikum Fürth). 

Weitere Informationen und Anmeldung zum Web-Seminar!

Quelle: anaQuestra GmbH
Render-Time: -0.545215