ASKLEPIOS

Asklepios Gruppe: Covid-19-Pandemie beeinflusst das erste Quartal 2021

28. Mai 2021

  • Konzernumsatz beträgt EUR 1.221,0 Mio.
  • Ausgleichszahlungen decken Rückgang der Behandlungen nur unzureichend
  • Rehakliniken und Psychiatrien aktuell ohne belastbare Hilfen
  • Nachhaltige Investitionspolitik auf Basis solider Eigenfinanzierung fortgeführt

Die anhaltende Corona-Pandemie hat die Entwicklung der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA auch im ersten Quartal 2021 erheblich beeinflusst. Um angemessen auf die dritte Pandemiewelle reagieren zu können, wurden weiterhin Kapazitäten vorgehalten – zu Lasten des Regelbetriebs, der dadurch stark beeinträchtigt blieb. Die Zahl der behandelten Patient:innen ging im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich zurück. Trotz rückläufiger Erträge setzt Asklepios die nachhaltige Unternehmensstrategie fort und investiert in die Stärkung der Pflege und die medizinische Ausstattung der Gesundheitseinrichtungen ...

Quelle: asklepios.com
Render-Time: -0.775594