ASKLEPIOS

Asklepios Kliniken: Stabile Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2021

26. November 2021

  • Anzahl der behandelten Patienten liegt bei rund 2,4 Millionen
  • Konzernumsatz in Höhe von EUR 3.818,8 Mio.
  • Starker Anstieg der COVID-19 Behandlungen in den Kliniken erwartet

Die Geschäftsentwicklung der Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA hat sich in den ersten neun Monaten 2021 langsam stabilisiert. Die Konsolidierung der Rhön-Klinikum AG resultierte in einer Umsatz- und Ergebniserhöhung gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gesundheitskonzern hat strukturell die richtigen Weichen gestellt, um seinen Patient:innen auch während der andauernden und sich wieder zuspitzenden COVID-19-Pandemie die bestmögliche medizinische Behandlung unter höchsten Hygienestandards zu gewährleisten.

Von Januar bis September 2021 behandelten die Gesundheitseinrichtungen der Asklepios Gruppe insgesamt rund 2,4 Millionen Patient:innen (9M 2020: 1,9 Mio.), hiervon wurden 554.135 Patient:innen stationär aufgenommen, 1.840.977 Patient:innen wurden ambulant behandelt. Die Anzahl der Bewertungsrelationen (BWR) erhöhte sich auf 458.214 BWR (9M 2020: 327.025 BWR). Asklepios hat in den ersten neun Monaten 2021 durchschnittlich rund 50.000 Vollzeitkräfte beschäftigt ...

Quelle: asklepios.com
Render-Time: -0.803259