Auszeichnung als „Great Place To Work“

26. März 2024

„Great Place To Work“ 2024: Platz 1 im Gesundheits- und Sozialwesen in Deutschland

Das Ev. Diakoniekrankenhaus ist beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ vom Institut Great Place To Work bereits zum vierten Mal in Folge als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet worden. In der Kategorie „Gesundheit und Soziales“ belegte das Ev. Diakoniekrankenhaus bundesweit Platz 1.

 

Herausragende Ergebnisse
Die Spitzenposition wird untermauert durch Untersuchungsergebnisse der im Ev. Diakoniekrankenhaus durchgeführten Vollerhebung: So erleben 93 % der Mitarbeitenden das Ev. Diakoniekrankenhaus als einen sehr guten Arbeitsplatz. 97 % der Mitarbeitenden sind davon überzeugt, dass die von ihnen erbrachten Dienstleistungen von den Patienten als exzellent wahrgenommen werden. Zudem geben 95 % an, stolz darauf zu sein, anderen von ihrer Tätigkeit im Ev. Diakoniekrankenhaus zu berichten. Ein weiteres herausragendes Ergebnis der Unternehmensanalyse ist, dass 95 % der Mitarbeitenden eine Führungskultur erleben, die von Vertrauen geprägt ist. „Diese Werte spiegeln wider, dass im Ev. Diakoniekrankenhaus eine wertschätzende Vertrauenskultur mit Respekt und Offenheit gelebt wird“, freut sich der Vorstandsvorsitzende Michael Decker und ergänzt: „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag mit unglaublich viel Herz, Professionalität und Einsatz eine optimale Patientenversorgung gewährleisten."

Im Jahr 2013 ist es dem Ev. Diakoniekrankenhaus das erste Mal gelungen, im Wettbewerb von „Great Place To Work“ als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet zu werden, damals ausschließlich in der Kategorie „Gesundheit und Soziales“. Seit 2018 gehört das Ev. Diakoniekrankenhaus zu den 100 besten Unternehmen, die branchenübergreifend als „Deutschlands beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet werden. Für ein Krankenhaus ist das aufgrund der hohen Intensität des in Krankenhäusern zu bewältigenden Arbeitspensums auch heute noch sehr ungewöhnlich. Während einige große Markenartikelunternehmen der Investitions- und Konsumgüterbranche mit beträchtlichen finanziellen Ressourcen in die Mitarbeiterzufriedenheit investieren können, beweist das Ev. Diakoniekrankenhaus, dass trotz der massiven Unterfinanzierung des Gesundheitswesens eine positive Arbeitskultur geschaffen werden kann. Vor diesem Hintergrund sind die Auszeichnungen für besonderes Engagement bei der Gestaltung einer vertrauensvollen und förderlichen Kultur der Zusammenarbeit besonders bemerkenswert.

Zur Erhebungsmethode
Insgesamt 1.054 Unternehmen haben sich der aktuellen Unternehmensanalyse „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ gestellt. Bewertungsgrundlage für die Auszeichnung war eine ausführliche anonyme Befragung der Mitarbeitenden mit über 60 Einzelfragen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Darüber hinaus wurde das Management zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen befragt. Die Ergebnisse wurden im Verhältnis von 3:1 gewichtet: Die Bewertung der Mitarbeitenden zu ihrem Arbeitsplatz stand also im Vordergrund. Weiterführende Informationen unter www.greatplacetowork.de

Quelle: Evangelisches Diakoniekrankenhaus Freiburg
Render-Time: 0.232119