Beim Kontrastmittel-Skandal verlangt das Gesundheitsministerium Aufklärung von den Ortskrankenkassen

9. August 2019

Hohe Gewinne mit Kontrastmitteln zulasten der Krankenkassen sorgen für Unruhe im Bundesgesundheitsministerium und bei den Krankenkassen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will sich zwar gegenwärtig nicht dazu äußern. Sein Sprecher bestätigt aber, dass das Ministerium unmittelbar nach der Veröffentlichung einen Brief an den AOK Bundesverband geschrieben und um Aufklärung über die "hohen Zusatzgewinne" für niedergelassene Radiologen in fünf Bundesländern gebeten hat ...

Quelle: tagesschau.de
Render-Time: 0.200102