Bezirkskrankenhaus Landshut (BKH) im neuen Verbund vertreten

31. Juli 2020

"Mit der heutigen Gründung des Kompetenzverbundes für Ausbildung in der Pflege können wir gemeinsam einen Meilenstein in der Ausbildung von Pflegekräften setzen und die Zukunft der Pflege in der Region sichern", sagte Landrat Peter Dreier am Freitag Vormittag im Hörsaal des Landratsamtes. Er freute sich, nach umfangreichen Vorbereitungen 21 Einrichtungen aus den Bereichen der Akutmedizin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie der ambulanten und der stationären Altenpflege zur Unterzeichnung des neuen Kooperationsverbundes begrüßen zu dürfen. "Die Corona-Pandemie hat uns wieder einmal gezeigt, welche großartige und wertvolle Leistung Pflegekräfte erbringen - im Zuge der demografischen Entwicklung wird die Bedeutung der Pflege weiter zunehmen", so Landrat Dreier.

Im Rahmen des Pflegeberufereformgesetzes wurde die Ausbildung von Pflegekräften inhaltlich im Sinne einer generalistischen Ausbildungsform neu geordnet. "Um jungen Menschen und Quereinsteigern einen attraktiven Rahmen für eine generalistische Pflegeausbildung in der Region bieten zu können, werden wir heute einen neuen Kooperationsverbund gründen", sagte Dreier. Ziel der Verbundspartner sei es, den Auszubildenden die vielfältigen Tätigkeiten und Aufgaben der Pflege aufzuzeigen und diese für den Beruf zu begeistern. Bisher erfolgte die Ausbildung von Pflegekräften für die Alten- und Krankenpflege getrennt - durch die generalistische Ausbildung im Rahmen des neuen Pflegeberufegesetzes werden diese nun zusammengeführt. "

Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen", erklärte Rainer Knöferl, Pflege- und Wirtschaftsdirektor der LAKUMED Kliniken. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss "Pflegefachfrau" bzw. "Pflegefachmann".

Im neu gegründeten Kompetenzverbund sind folgende Einrichtungen vertreten: Bezirkskrankenhäuser in Landshut und Taufkirchen, LAKUMED Kliniken in Landshut-Achdorf, Vilsbiburg und Rottenburg, Kinderkrankenhaus St. Marien in Landshut, DONAUISAR Klinikum in Dingolfing und Landau, Klinik Mallersdorf, Bayerisches Rotes Kreuz in Landshut, Azurit Seniorenzentrum in Neufahrn, Pflegeversorgungszentrum Buchban, Diakonie Landshut, Zentrum für Betreuung und Pflege Landshut, Spitalstiftung Pattendorf, Hannas Pflegedienst Vilsbiburg, ambulante Krankenpflegestation Rottenburg - Pfeffenhausen - Hohenthann, St. Jodok Stift Landshut, Caritas Alten- und Pflegeheim Geschwister Lechner Haus Vilsbiburg, Seniorenzentrum an der Schlossinsel Altfraunhofen, SOMITAS Altenpflege, Pro Sana Beatmungsservice, kommunale Berufsfachschule für Pflege des Landkreises Landshut in Vilsbiburg sowie die Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege St. Marien in Landshut. Um den Auszubildenden möglichst vielseitige Einsatzmöglichkeiten bieten zu können, sind weitere Partner herzlich willkommen.

Innerhalb des "Kompetenzverbundes für Ausbildung in der Pflege" starten im September 2020 drei Ausbildungskurse mit rund 80 Teilnehmern: Zwei Kurse finden in der kommunalen Berufsfachschule für Pflege des Landkreises Landshut in Vilsbiburg und ein Kurs in der Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege St. Marien in Landshut statt. Es sind noch einzelne Ausbildungsstellen frei. Interessierte senden eine Mail an verwaltung@kps-vib.de.

Quelle: bkh-landshut.de
Render-Time: 0.17016