Bonifatius-Hospital Lingen scheitert mit Eilantrag wegen Aufnahme von 30 Planbetten in der Neurologie

30. Januar 2023

Die 2. Kammer des Verwaltungsgerichts Osnabrück hat einen Antrag der Bonifatius-Hospital Lingen gGmbH gegen das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (MS) abgelehnt. Die Antragstellerin ist Trägerin des in der Stadt Lingen (Ems) gelegenen Krankenhauses, das seit Jahren mit einer Vielzahl von Betten verschiedener Fachabteilugen in dem Niedersächsischen Krankenhausplan aufgenommen ist. Patienten mit neurologischen Symptomen werden dort seither in der Fachabteilung Innere Medizin behandelt. Erstmals 2011 beantragte sie bei dem MS die Einrichtung einer Abteilung für Neurologie und die Aufnahme mi...

Quelle: Pressemeldung – verwaltungsgericht-osnabrueck.niedersachsen.de
Render-Time: 0.220499