Anzeige

BQS Institut für Qualität & Patientensicherheit GmbH: „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf (GAP)“ - Pflegealltag attraktiv gestalten

17. März 2023

Was sind gute Arbeitsbedingungen? Und noch viel wichtiger: Wie lassen sich Arbeitsbedingungen verbessern? Probleme im Pflegealltag gibt es viele, insbesondere wenn Stellen unbesetzt sind, der Anteil an langfristig Erkrankten steigt und zunehmend auf Leiharbeit zurückgegriffen werden muss. Das Projekt der Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung „GAP“ bietet Lösungswege an und richtet sich an alle interessierten Einrichtungen der ambulanten und stationären Langzeitpflege.

Wie können Sie gute Arbeitsbedingungen umsetzen?

Gemeinsam mit einem erfahrenen Coach aus der Pflegeszene schauen Sie auf Ihre Stärken und Verbesserungspotenziale. Dazu werden im ersten Schritt Ihre Mitarbeitenden befragt, Ihre Führungskräfte interviewt und die Strukturen Ihrer Einrichtung erfasst. 

Anschließend werden die Ergebnisse ausgewertet und Sie entscheiden gemeinsam mit Ihrem Coach, bei welchen Themen Sie sich verbessern möchten. Mögliche Maßnahmen gliedern sich in folgenden fünf Schwerpunktbereichen:

  • Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung
  • Interne Kommunikation
  • Personalentwicklung/Qualifizierung/Führung
  • Externe Kommunikation
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen

Ihr großer Vorteil: SIE selbst bestimmen, wie umfassend Sie Ihre Projektteilnahme gestalten möchten. Das bedeutet, dass Sie im Dialog mit dem Coach entscheiden können, wie viele Themen Sie angehen möchten und wie viel Zeit Ihre Einrichtung in das Projekt einbringen möchte. Da die Projektteilnahme pauschal gefördert wird, werden Sie auch finanziell entlastet. Fakt ist, Prozesse zu verändern, kostet Zeit und Kraft. Aber es lohnt sich.

„Da ist dann so eine Aufbruchsstimmung in der Einrichtung, die dann auch überschwappt und die voraussichtlich sehen: Es passiert etwas und meine Teilnahme an der Befragung hat sich gelohnt.“ |  Andreas Kenk (Coach im Projekt GAP)

„Am Ende ist ein unglaublich starkes Team entstanden, das richtig Power entwickelt hat, für die Dinge, die es angehen will und selbst überrascht war, was alles gelungen ist.“ |  Juno Sommer (Coach im Projekt GAP)

Machen Sie auch Sie mit, es sind noch Plätze frei!

Bisher haben schon über 670 Einrichtungen ihr Interesse bekundet. Nutzen auch Sie die Chance und machen am bezuschussten GAP-Projekt mit! Ein Projektstart ist nur noch bis März 2024 möglich.

Regelmäßige finden auch kostenfreie Webinare statt, in denen das Projekt vorgestellt WIRD und Rückfragen beantwortet werden. Die nächste Webinare  findet am 6. April (15 bis 16 Uhr) sowie am 4. Mai (12 bis 13 Uhr) statt. Eine Anmeldung ist über info@gap-pflege.de möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.gap-pflege.de

Wir freuen uns auf Sie!

Quelle: BQS Institut für Qualität & Patientensicherheit GmbH
Render-Time: 0.495255