SPIEGEL

Bundesgesundheitsminister Spahn lenkt bei Intensivpflege ein

6. Dezember 2019

Für die Reformvorschläge der Intensivpflege musste Gesundheitsminister Spahn viel Kritik einstecken. Ein neuer Entwurf, der jetzt in die regierungsinterne Abstimmung gegeben wurde, stellt Patienten besser, die künstlich beatmet werden müssen. Deren Versorgung soll nun doch zu Hause möglich sein. Außerdem sollen Kliniken besser für eine längerfristige Entwöhnung vergütet werden ...

Quelle: spiegel.de
Render-Time: 0.281806