Chirurgen der ALB FILS KLINIKEN üben neue OP-Verfahren im mobilen Trainingszentrum

1. Dezember 2023

Ein Operationssaal auf Rädern wird am 04.12. und 05.12.23 vor dem Neubau der Klinik am Eichert Halt machen und Mitarbeitenden des Orthopädisch-Unfallchirurgischen-Zentrums die Möglichkeit geben, neue OP-Techniken und Versorgungsmethoden im Team zu trainieren.

Er ist rund fünfzehn Meter lang und kann auf eine Breite von fast sieben Metern ausgefahren werden. Ausgestattet ist das TEACH Mobile Lab von Stryker mit modernster medizinischer Ausrüstung und OP-Technik. Neben einem virtuellen Operationssaal bietet der Truck acht Workshop-Plätze, an denen sich Mitarbeitende der Klinik am Eichert mit neuen Versorgungsmethoden und Techniken vertraut machen können und somit eine qualitativ hochwertige medizinische Bildungserfahrung erlebbar gemacht wird.

Auf Initiative von Professor René Schmidt, geschäftsführender Chefarzt des OUZ der ALB FILS KLINIKEN, macht der OP-Saal am 04.12. von 13.00 Uhr - 17:30 Uhr und am 05.12. von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr auf seiner europaweiten Tour jetzt auch in Göppingen Halt. Die Ärzte und das OP-Personal des OUZ arbeiten einen Tag lang mit modernsten technischen Geräten und trainieren verschiedene Operationsmethoden sowie die reibungslose Zusammenarbeit am OP-Tisch. Auch einige Schüler, die derzeit eine Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz, kurz OTA, absolvieren, sind mit dabei. „Medizin ist Teamwork und das muss geübt werden. Durch den mobilen Übungssaal vor der Haustüre können wir das kompakt an einem Tag mit dem gesamten Team durchführen.“, erklärt Professor Schmidt. Behandelt werden die unterschiedlichsten Verletzungen – vom Oberarmbruch über die Meniskus-Verletzung bis hin zum Wirbelkörperbruch. „Gewisse OP-Methoden stellen auch für erfahrene Chirurgen eine Herausforderung dar und müssen daher regelmäßig trainiert werden, auch kann so Fachwissen an die nächste Generation weitergegeben werden“, erklärt Professor Schmidt. „Außerdem gibt es in der Orthopädie und Unfallchirurgie bei den Materialien und OP-Techniken immer wieder neue Forschungsergebnisse, über die sich Ärzte und Pflegpersonal so auf dem Laufenden halten", ergänzt der Mediziner.

Alles ist genau wie in der Praxis simuliert. Durch das Trainieren von Abläufen entsteht Sicherheit – und das ohne Risiko. Regelmäßige Workshops sind wichtig für das medizinische Fachpersonal, um die Prozesse im OP-Saal zu optimieren und sich im Umgang mit den allerneuesten Medizinprodukten vertraut zu machen. Eine Moderne Bildgebung, Robotik, Navigation und künstliche Intelligenz ermöglichten neue Therapiemethoden, von denen Patient*innen in der Gesundheitsversorgung profitieren.

Quelle: ALB FILS KLINIKEN GmbH
Render-Time: -0.773477