CLINOTEL-Krankenhausverbund nimmt Evangelisches Krankenhaus Oldenburg als Mitglied auf

8. März 2024

Gemeinnütziger Verbund wächst um ein weiteres Krankenhaus im Norden

Das Evangelische Krankenhaus Oldenburg ist dem CLINOTEL-Krankenhausverbund Anfang 2024 beigetreten. Zu dem trägerübergreifenden Verbund leistungsstarker und innovativer Krankenhäuser mit Sitz in Köln gehören deutschlandweit über 60 Mitgliedskliniken.

"Eine Patient:innen-Weiterempfehlungsrate von 90 Prozent, steigende Fallzahlen und eine hohe, über Komplikations- und Sterblichkeitsraten gemessene Patientensicherheit im Jahr 2023 - die Leistung unseres Verbunds ist relevant auch für neue Mitglieder“, erklärt CLINOTEL-Geschäftsführer Dr. Udo Beck.

„Wir freuen uns, dass sich das Evangelische Krankenhaus Oldenburg nun für unser vielfältiges Instrumentarium zur strategischen und operativen Entscheidungsfindung im Klinikmanagement entscheiden hat. Wir unterstützen unsere Mitgliedshäuser bei der aktiven Zukunftsgestaltung angesichts aktueller Herausforderungen wie Ambulantisierung und Personalmanagement oder regulatorischer Neuerungen im Gesundheitssektor.“

Die Krankenhäuser im CLINOTEL-Verbund – allesamt öffentliche und freigemeinnützige Kliniken – profitieren gegenseitig von ihren Stärken in den unterschiedlichen Bereichen des Klinikmanagements, bleiben aber rechtlich und organisatorisch unabhängig und stehen zudem gemäß CLINOTEL-Gebietsschutz nicht in Konkurrenz zueinander. Wer Mitglied von CLINOTEL wird, verfügt über wirtschaftlich gesunde Strukturen und beschäftigt sich auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit medizinischer Qualität und Patientenzufriedenheit.

Das Evangelische Krankenhaus in Oldenburg blickt auf eine 125-jährige Geschichte zurück. Rund 1.900 Mitarbeitende versorgen mit herausragenden medizinischen Angeboten und einer der größten zentralen Notaufnahmen Niedersachsens etwa 70.000 Patient:innen im Jahr. Drei hauseigene Universitätskliniken – für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Neurologie und Neurochirurgie – sind Teil des medizinischen Campus der Universität Oldenburg und der European Medical School Oldenburg-Groningen. Das Haus ist außerdem als überregionales Traumazentrum zertifiziert.
 

Quelle: evangelischeskrankenhaus.de
Render-Time: 0.411365