Anzeige

Datenschutz und Schweigepflicht im Krankenhaus unter Maßgabe der EU-Datenschutz-Grundverordnung

13. Juli 2018

10. September 2018 im Lindner Congress Hotel in Düsseldorf

Im Datenschutz gibt es ständig neue rechtliche Vorgaben. Aktuell müssen Krankenhäuser insbesondere die europäische Datenschutz-Grundverordnung umsetzen, die seit Mai 2018 in Deutschland gilt. Lernen Sie die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen für den Umgang mit Ihren hochsensiblen Patientendaten und deren Umsetzung im Krankenhausalltag kennen.

Ihr Nutzen 

Ihre Referentinnen aus dem Justiziariat der DKG sind langjährige Expertinnen in dieser Thematik und Autorinnen des Standardwerkes "Datenschutz im Krankenhaus". Sie vermitteln Ihnen praxisnah und gut verständlich, worauf Sie beim Patienten-Datenschutz besonders achten sollten.
Sie wissen nach dem Seminar genau, was Sie dürfen und was Sie nicht dürfen.
Sie erhalten praktische Handlungsanweisungen und Muster.

Inhalt 

  • Durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung bedingter Umsetzungsbedarf und HandlungsempfehlungenDatenschutzrechtlich zulässige Verarbeitungstätigkeiten im Krankenhausbereich
  • Neue Anforderungen an Einwilligungen von Patienten
  • Informationspflichten gegenüber Patienten
  • Auskunftsrecht von Patienten
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Verarbeitungen zu einem anderen Zweck
  • Rechenschaftspflicht
  • Recht auf Löschung
  • Muster Auftragsdatenverarbeitungsvertrag
  • Datenschutz-Folgenabschätzung, usw.
  • Informations-, Einsichtnahme- und Herausgaberechte bei Patientendaten
  • Übermittlung von Patientendaten an Dritte (Angehörige, Polizei, Gerichte, usw.)
  • Datenübermittlung an Krankenkassen, MDK und BG
  • (Digitale) Dokumentation, Archivierung
  • Datenschutzgerechte Ausgestaltung von KIS-Systemen

Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern, insbesondere aus dem ärztlichen Dienst, dem Personalmanagement und der Rechtsabteilung

Quelle: dki.de
Render-Time: 0.16401