Den Deutschen CHANGE Award für das beste Corona-Change Management

19. Juni 2020

Die Corona Pandemie hat die Welt fest im Griff. Deutschland ist hierbei ohne Zweifel eines der ersten Länder gewesen, welches die Situation nicht nur sehr ernst genommen hat, sondern sich auch konsequent und in kürzester Zeit darauf vorbereitet hat. Neben Social Distancing und die enorme Einschränkung des öffentlichen Lebens, übernahmen die Deutschen Krankenhäuser eine wichtige Rolle. Sie haben alles dafür getan, um die Pandemie-Wucht wie in Italien, Spanien oder Großbritannien aufgetreten, auffangen zu können.

Hierzu Dr. Martina Oldhafer; Vorsitzende der Initiative Change Management in Gesundheitswesen und Geschäftsführerin der MediChange in Düsseldorf: „ Gefühlt über Nacht haben die Verantwortlichen der Krankenhäuser zusammen mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die jeweiligen „Versorgungstanker“ auf einen neuen Kurs gebracht. Quasi auf unterschiedlichsten Prozessebenen und -momenten eine „Blitz-Transformation“ hingelegt. Gefangen zwischen Patientensicherheit, Versorgungsverpflichtung und Finanzierung.“ Die Deutschen Krankenhäuser haben in der Tat einen enormen Kraftakt auf sich genommen, um die Intensiv-Betten-Kapazitäten auf 40.000 Betten und 30.000 Beatmungsplätze zu erweitern. Darüber hinaus halten die Deutschen Krankenhäuser laut DKG rund 150.000 Betten auf Normalstationen frei.

Deutschland ist derzeit in dieser Kraftanstrengung führend in Europa. Um das System jedoch nicht wirtschaftlich kollabieren zu lassen und gleichzeitig den großen Anforderungen der Versorgungssicherheit auch für andere Indikationen gerecht zu werden, befinden wir uns bereits mit „angezogener Handbremse“ auf dem Weg zurück zum Regelbetrieb.

Dr. Martina Oldhafer weiter: „Wie konnte jedoch dieser „Pandemie-Elchtest“ so gut gelingen? Die richtigen großen, übergeordneten Konzeptansätze an der richtigen Stelle waren mit Sicherheit hilfreich. Doch sind wir davon überzeugt, dass die relevantesten Entscheidungen lokal vor Ort getroffen und umgesetzt wurden.“ Genau diesen einzelnen Pandemie-Konzepten soll im Rahmen des Deutschen CHANGE Awards dieses Jahr die Aufmerksamkeit geschenkt werden. „Nichts hat uns dieses Jahr so sehr bewegt, wie die Corona-Pandemie und die Menschen, die mit ihrem Engagement uns beschützt haben.

So soll der Deutsche CHANGE Award dieses Jahr unser Beifall für diejenigen sein, die mit den besten Change Management Projekten ihre  „Versorgungstanker“ und deren Besatzung für uns da waren und auch für die Zukunft sicher da sein werden.“ so Oldhafer weiter.

So sind erneut die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Deutscher Kliniken aufgerufen ihr Change Management Projekt (dieses Jahr unter dem Stern Corona) bis zum 24. August 2020 einzureichen.

Die Kür des Gewinners findet wie gewohnt auf dem Gesundheitswirtschaftskongress in Hamburg im September statt.

Weitere Informationen gibt es auf www.deutscher-change-award.com.

 

Quelle: Pressemeldung – Initiative Change Management im Gesundheitswesen
Render-Time: 0.249016