Die Landesgruppe Berlin/Brandenburg des Bundesverbands Pflegemanagement fordert einen Stopp der Leasingspirale.

31. Januar 2020

Die immer weiter steigenden Preise der Pflegepersonal-Leasingfirmen setzen die Einrichtungen in Zeiten des Pflegenotstands zunehmend unter Druck. Und belasten die Finanzen mit negativen Auswirkungen für die Patienten.


Letzte Woche kündigte der größte Vermittler von Leasingkräften in Berlin – die Online-Plattform Insitu – an, ab dem 1. März 2020 eine allgemeine Preisobergrenze für sämtliche Zeitarbeitsangebote in der Pflege einzuführen. Damit stellt sich das Unternehmen auf die Seite der Krankenhäuser sowie stationären und ambulanten Einrichtungen. „Eine Initiative, die großes Lob verdient und die wir als Landesgruppe Berlin/Brandenburg des Bundesverbands Pflegemanagement absolut unterstützen“, kommentiert die Landesgruppenvorsitzende Berlin/Brandenburg Britta Schulze die Maßnahme. ...

Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Pflegemanagement e.V.
Render-Time: 0.153864