DKI

DKI: Erster Workshop zu veganem Speisenangebot in Gesundheitseinrichtungen war voller Erfolg

14. September 2018

Deutsches Krankenhausinstitut (DKI) und BKK ProVita planen weitere Veranstaltungen

Die Bedeutung pflanzenbasierter Ernährung findet international immer mehr Beachtung. So hat die größte amerikanische Ärztevereinigung American Medical Association (AMA) beschlossen, Krankenhäusern eine gesunde, fleischlose Ernährung zu empfehlen. Das DKI und die BKK ProVita wurden nun aktiv, um auch deutsche Kliniken auf dieses Thema aufmerksam zu machen.

Am 11.09.2018 fand in Düsseldorf der erste Workshop des DKI zu veganem Speisenangebot in Gesundheitseinrichtungen statt. 45 Experten aus Klinikküchen und von Caterern nahmen an der Veranstaltung teil. Sie erhielten viele Informationen und praktische Tipps rund um die gesunde pflanzenbasierte Ernährung. Die Referenten und Veranstalter freuten sich über das große Interesse der Teilnehmer.
 
Prof. Dr. med. Andreas Michalsen vom Immanuel Krankenhaus Berlin und Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde an der Charité-Universitätsmedizin Berlin, referierte am Vormittag über die Grundlagen pflanzenbasierter Ernährung und deren Nutzen für die Gesundheit. Er sagte: "Es gibt wissenschaftlich keinen Zweifel mehr - je pflanzlicher die Ernährung, desto gesünder."
 
Der zweite Teil des Workshops wurde von der Ernährungsexpertin und (Schulungs-) Köchin Marketa Schellenberg gestaltet. Sie lieferte praktische Tipps, wie pflanzenbasierte Kost in Krankenhäusern gesund und appetitlich angeboten werden kann. Die Ernährungsberaterin freute sich, dass dieses wichtige Thema nun auch vom DKI aufgenommen wurde.
 
Michael Blasius, Hauptabteilungsleiter Marketing und Gesundheitsförderung von der BKK ProVita sagte: „Die vielen Teilnehmer am Workshop zeigten sich höchst interessiert. Ich bin mir sicher, dass mit unserem Workshop das Bewusstsein für gesunde, pflanzenbasierte Ernährung in Klinikküchen geschärft wird.“
 
Vom DKI kamen die Vorstände Frau Gabriele Gumbrich und Dr. Karl Blum zum Workshop nach Düsseldorf. Gabriele Gumbrich sagte: „Wir freuen uns, dass die erste Veranstaltung des DKI zum Thema Krankenhausverpflegung ein toller Erfolg war. Das DKI plant, weitere Veranstaltungen anzubieten, damit das Thema in Deutschland ankommt.“ Dr. Karl Blum ergänzt: „Derzeit ist erst wenig über den Umsetzungsstand und die konkrete Ausgestaltung innovativer Verpflegungsmodelle für gesunde und nachhaltige Verpflegungsangebote in Krankenhäusern bekannt. Das DKI plant deshalb, eine erfolgreiche Umsetzung pflanzlicher Ernährung in Kliniken auch durch konkrete Handlungsempfehlungen und Best Practice-Beispiele zu unterstützen.“
 
Die BKK ProVita ist die Krankenkasse für ganzheitliche Gesundheit und Nachhaltigkeit. Sie bietet ihren Versicherten beste Leistungen bei natürlichen Heilmethoden, fördert die gesunde pflanzliche Ernährung, klärt über Achtsamkeit auf und setzt sich für Umweltschutz ein.
Die BKK ProVita ist eine bundesweit geöffnete Betriebskrankenkasse mit Sitz in München. Mit rund 120.000 Versicherten zählt sie zu den 50 größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Im Jahr 2017 wurde die BKK ProVita 155 Jahre alt. Ihre Geschäftsstellen befinden sich in Ansbach, Augsburg, Bergkirchen, Berlin, Coburg, Deggendorf, Hannover, Ingolstadt, Mitterteich, München, Nürnberg, Schwandorf, Wiesbaden sowie jeweils ein Außendienstbüro in Dessau-Roßlau, Kempten, Köln, Möhnesee und Piding.
 
Das Deutsche Krankenhaus Institut (DKI) in Düsseldorf ist seit 65 Jahren eine fest etablierte Größe im deutschen Gesundheitswesen und das einzige Unternehmen der Branche, das Forschungs-, Krankenhausberatungs- und Fortbildungsleistungen aus einer Hand anbietet. Träger des DKI sind die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Verband der leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) und der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD).
 

Quelle: Pressemeldung – dki.de
Render-Time: -0.828752