DRK Trägergesellschaft Süd-West und HERMED arbeiten bei der Medizintechnik zusammen

25. Januar 2023

Die DRK Trägergesellschaft Süd-West und das Dienstleistungsunternehmen HERMED arbeiten in den nächsten fünf Jahren eng und umfassend beim Betrieb der Medizintechnik zusammen. Die kürzlich unterschriebene Vereinbarung umfasst die Bewirtschaftung und Instandhaltung von etwa 7.000 medizintechnischen Geräten und Anlagen in den 6 Krankenhäusern und vier Altenpflegeeinrichtungen des Verbundes in Rheinland-Pfalz und im Saarland. 

Bei der vorangegangenen Ausschreibung der medizintechnischen Dienstleistungen durch die DRK Trägergesellschaft Süd-West hatte die HERMED mit ihrem Angebot am meisten überzeugen können und den Zuschlag erhalten. Das Unternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Kirchheimbolanden hatte bislang bereits die drei DRK-Krankenhäusern in Neuwied, Alzey und Mainz in der Medizintechnik betreut. „Die guten Erfahrungen bei der bisherigen Zusammenarbeit und das vorgelegte Angebot haben uns davon überzeugt, die Partnerschaft auf weitere Einrichtungen unseres Verbundes auszuweiten“, berichtete Geschäftsführer Udo Langenbacher von der DRK Trägergesellschaft Süd-West.

„Wie viele andere Klinikbetreiber stehen auch wir angesichts steigender Kosten vor der Herausforderung, die hochwertige Medizintechnik-Ausstattung sorgfältig und zugleich effizient instand zu halten. Um dabei möglichst viele Synergien zu nutzen, haben wir uns entschlossen, den Betrieb der medizintechnischen Geräte in weiteren Einrichtungen gebündelt einem spezialisierten Dienstleister zu übertragen, der über langjährige Erfahrung, hochqualifizierte Fachkräfte und innovative IT-Lösungen verfügt“, sagte Udo Langenbacher.

Die vereinbarte Partnerschaft beinhaltet außer der klassischen Instandhaltung auch eine optimale Geräteverfügbarkeit, die Reinvestitionsplanung, eine Gerätepark- und Prozesskostenoptimierung sowie die Beschaffungsberatung.

„Wir freuen uns sehr, die DRK Trägergesellschaft Süd-West als wichtigen Kunden für die HERMED künftig noch umfassender betreuen zu dürfen. Mit unserer Erfahrung in der Medizintechnik-Bewirtschaftung für zahlreiche Krankenhäuser werden wir gemeinsam und partnerschaftlich die passendsten Lösungsansätze für die DRK-Krankenhäuser finden und umsetzen“, sagte HERMED-Geschäftsführer Mirco Möller.

Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West befinden sich zur Zeit 11 Krankenhäuser an dreizehn Standorten und vier Altenpflegeeinrichtungen. Die Einrichtungen verteilen sich auf die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland. Hier versorgen unsere insgesamt rund 4.200 Beschäftigten über 80.000 Patientinnen und Patienten im Jahr.

HERMED ist ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen, das seit 40 Jahren die effiziente und rechtssichere Bewirtschaftung der Medizintechnik in Kliniken und Krankenhäusern sicherstellt. Derzeit betreuen die 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens europaweit mehr als 300 Gesundheitseinrichtungen mit über 50.000 Betten und einem Anlagevermögen in der Medizintechnik von insgesamt rund 3 Milliarden Euro.

Quelle: hermed.de
Render-Time: 0.202209