vdek

Elsner: IPReG kann Versorgung von Intensivpatienten verbessern, aber Nachbesserungen nötig

18. Juni 2020

Anhörung Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG)

Anlässlich der gestrigen Anhörung zum Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG) im Deutschen Bundestag erklärte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek):

„Das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz wird die Versorgung von beatmeten Patienten deutlich verbessern. Besonders der geplante Abbau der bisher höheren finanziellen Belastung der Versicherten bei einer stationären Versorgung ist hier ausdrücklich zu begrüßen. Denn damit wird der Zugang zu besonders qualifizierten Pflegeeinrichtungen deutlich erleichtert. Gleichzeitig bleibt aber auch weiterhin die Möglichkeit erhalten, dem nachvollziehbaren Wunsch von Patienten oder Angehörigen nach einer Versorgung zuhause nachzukommen ...

Quelle: vdek.com
Render-Time: 0.197992