RP

Frankenthal: Ernst & Young untersucht Vorwürfe zu Beatmungen

20. September 2019

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young wurde von Oberbürgermeister Martin Hebich nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen die Stadtklinik für entsprechende Untersuchungen beauftragt. Unter Berufung auf Mitarbeiter des Krankenhauses und auf interne Unterlagen berichtete die Süddeutsche, dass auf der Intensivstation Patienten länger als notwendig beatmet worden sein sollen und ein Chefarzt davon über Bonuszahlungen profitiert ... 

Quelle: rheinpfalz.de
Render-Time: 0.296336