RKK Freiburg

Freiburger Lebensretter brauchen Unterstützung, mit Ihrer Hilfe können wir mehr Leben retten!

13. März 2018

Auf Initiative der Notärzte und Anästhesisten am St. Josefskrankenhaus und Ärzten der Uniklinik (Herzchirurgie und Notfallzentrum) wird aktuell gemeinsam mit dem DRK und den Maltesern ein System etabliert, mit dem bei Notfällen wie einem Herzkreislaufstillstand neben Rettungsdienst und Notarzt auch Ärzte, Rettungsdienstmitarbeiter, Pflegekräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter der Hilfsorganisationen alarmieren können, die sich zufällig in der Nähe des Patienten befinden.

In Deutschland gibt es jährlich über 50.000 Fälle wie diesen und nur 10% überleben. Wenn innerhalb der ersten 5 Minuten ein Helfer mit der Herzdruckmassage beginnt, kann die Überlebensrate verdoppelt bis vervierfacht werden. Für Freiburg und Umgebung heißt das: Durch die gezielte Ersthelferaktivierung können 15-30 Patienten jährlich zusätzlich überleben. Dies ist das Ziel des Projekts. Mehr Infos sowie ein kurzes Video, in welchem das System erklärt wird auf www.regionderlebensretter.de

Sie können die ehrenamtlichen Helfer unterstützen, indem Sie bis Ende März in dem Wettbewerb für gemeinnützige Vereine in Freiburg Ihre Stimme geben:

  • Besuchen Sie die Webseite www.spendenfreun.de 
  • Klicken Sie auf unser Projekt „Region der Lebensretter
  • Spenden Sie 5 Euro (das ist der Mindestbetrag, der möglich ist)
  • Geben Sie auch Ihre Emailadresse ein, unter den Spendern werden Preise wie VIP-Tickets für ein SC Freiburg Spiel sowie Konzert- und Theaterkarten verlost
Quelle: rkk-klinikum.de
Render-Time: 0.195451