Gegen den Ärztemangel: Studierende probieren sich als Hausarzt

26. April 2017

Abtasten, Blut abnehmen und mit dem Patienten kommunizieren: 30 angehende Mediziner der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig lernen das von Beginn an bei einem niedergelassenen Hausarzt, ihrem Patenarzt. So schnuppern die Studierenden frühzeitig Praxisluft und lernen in der ambulanten Versorgung das Berufsbild des Allgemeinmediziners kennen - und entscheiden sich vielleicht nach dem Studium selbst einer zu werden. Das Begleitprojekt "Leipziger Kompetenzpfad Allgemeinmedizin" (LeiKA) sucht neue Patenärzte. zur Pressemitteilung

Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Leipzig
Render-Time: 0.173107