KMA

Generationenwechsel in der Pflege: Herausforderung oder Chance?

14. Juni 2024

Die Generation Z zeigt sich wider Erwarten leistungsbereit und motiviert für den Pflegeberuf, während der demografische Wandel die Branche vor immense Herausforderungen stellt.

Der Fachkräftemangel in der Pflege wird sich in den kommenden Jahren drastisch verschärfen, wenn die Babyboomer in Rente gehen. Die ohnehin prekäre Situation spitzt sich weiter zu, in den Krankenhäusern bleiben immer mehr Betten leer. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach warnt vor einer Gefährdung der flächendeckenden Versorgung, da in den letzten zehn Jahren 50.000 Ärzte zu wenig ausgebildet wurden und derzeit 30.000 Vollzeitpflegekräfte fehlen. Während der Bedarf an Pflegekräften bis 2049 um ein Drittel steigen soll, zeigt eine aktuelle Umfrage, dass die Generation Z Pflege durchaus als attraktiven Beruf ansieht und bereit ist, Mehrarbeit zu leisten. Flexiblere Arbeitszeitmodelle und bessere Arbeitsbedingungen könnten helfen, diese junge Generation für die Pflege zu gewinnen. Entgegen gängigen Klischees steht für die Generation Z nicht die Work-Life-Balance an erster Stelle, sondern Entwicklungsmöglichkeiten und Arbeitsbedingungen. Die Zukunft der Pflege wird entscheidend davon abhängen, ob es gelingt, junge Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen...

Quelle: kma-online.de
Render-Time: 0.279115