MEDICLIN

Geplante Gesetze gefährden Gesundheitsversorgung

12. Juli 2022

MEDICLIN-CEO Dr. Joachim Ramming und MEDICLIN-Vorstand Dr. York Dhein fordern die Politik dazu auf, im Sinne der Patient*innen zu handeln: Reha-Einrichtungen und Krankenhäuser brauchen Stabilität und finanzielle Sicherheit

 „Sollten die aktuellen Gesetzesentwürfe des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) vom Bundestag abgesegnet werden, würde das sowohl Reha-Kliniken als auch Krankenhäuser hart treffen und die Gesundheitsversorgung der deutschen Bevölkerung gefährden“, betont Dr. Joachim Ramming, Vorstandsvorsitzender des Klinikverbundes MEDICLIN.

MEDICLIN-Vorstand Dr. York Dhein erläutert: „Trotz Mehraufwand durch die Corona-Pandemie halten die Reha-Kliniken seit zwei Jahren die rehabilitative Versorgung aufrecht. Sie befähigen zahlreiche Menschen, weiterhin am öffentlichen und beruflichen Leben teilzunehmen, die das ohne eine Reha nicht mehr könnten. Bisher wurden finanzielle Ausgleiche für Minderbelegung und erhöhte Hygieneaufwände bezahlt, doch diese Regelung ist zum 30. Juni ausgelaufen. Eine Anschlussregelung ist im aktuellen Gesetzentwurf nicht zu finden.“...

Quelle: news.cision.com
Render-Time: 0.367526