HELIOS

Helios und Marburger Bund erzielen Tarifeinigung für Kliniken in Burg, Zerbst, Vogelsang-Gommern und Neindorf

21. September 2022

Die Helios Kliniken in Burg, Zerbst, Vogelsang-Gommern und Neindorf und die Ärztegewerkschaft Marburger Bund in Sachsen-Anhalt haben sich auf einen Tarifabschluss für das ärztliche Personal der vier Kliniken geeinigt. Die Gehälter von Ärztinnen und Ärzte steigen in vier Schritten um insgesamt 7,5 Prozent.

Wir freuen uns, dass wir bereits in der ersten Verhandlungsrunde mit dem Marburger Bund für unsere Beschäftigten des ärztlichen Dienstes der Helios Kliniken im Cluster Magdeburg eine Einigung erzielen konnten. Im Ergebnis sieht der Abschluss substanzielle Verbesserungen für Ärztinnen und Ärzte vor, unter anderem auch bei der Bewertung von Hausbereitschaftsdiensten und Nachtarbeit“, sagt Michael Lange, Geschäftsführer der Helios Kliniken im Cluster Magdeburg.

Die Gehälter der Ärztinnen und Ärzte steigen nach dem neuen Tarifabschluss in vier Schritten um insgesamt 7,5 Prozent. Die Gesamteinigung hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2023. Zu diesem Abschluss kommt eine tarifliche Einmalzahlung in Höhe von 2.000 € hinzu, die anstatt von linearen Erhöhungen von beiden Verhandlungsparteien für das Jahr 2021 verhandelt worden ist.

„Mit diesem Tarifabschluss haben wir die Weichen neu gestellt und bei allen vier Kliniken des Clusters Magdeburg eine übergreifende und einheitliche Entgeltentwicklung bis Ende 2023 sichergestellt“, so Michael Lange.

Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
Render-Time: -0.620353