DIMDI

Implantateregister Deutschland: Erste Vorgaben zur Datenlieferung

25. März 2020

Wir haben erste Vorgaben erarbeitet, die die Datenlieferung an das künftige Implantateregister betreffen. Sie sind öffentlich einsehbar, um die Aufbauphase für das künftige Implantateregister so transparent wie möglich zu gestalten.

Die Vorgaben beziehen sich auf die Daten, die Gesundheitseinrichtungen an das Implantateregister melden sollen. Dabei werden Kerndaten und Ergänzungsdaten unterschieden. Erstere werden zu allen Implantattypen erfasst, letztere sind spezifisch nur für bestimmte Implantate zu melden. Die Kerndaten stehen bereits fest, die Ergänzungsdaten für Hüften und Knie sowie Brustimplantate werden aktuell noch abgestimmt.
Wir stellen die Kerndaten für die verschiedenen Zielgruppen in unterschiedlich aufbereiteter Form zur Verfügung:

Für medizinische Fachkreise sind die Kerndaten in tabellarischer Form aufgelistet und inhaltlich beschrieben.
Für Softwarehersteller sind sie in einem Entity-Relationship-Modell dargestellt. Es beschreibt, in welcher Beziehung die Daten zueinander stehen und welche Kardinalitäten diese Beziehungen aufweisen.

  • Informationen für medizinische Fachkreise ... hier
  • Informationen für Softwarehersteller ... hier
Quelle: dimdi.de
Render-Time: 0.189981