KBV fordert die Neuausrichtung sektorenübergreifender Qualitätssicherung

16. September 2021

Aus Sicht des KBV muss die sektorenübergreifende Qualitätssicherung neu ausgerichtet werden. Die  grundsätzlich gute Idee habe sich zu einem hyperkomplexen System voller bürokratischer Regularien entwickelt, heißt es in einem Positionspapier, dass Impulse für eine Veränderung geben soll. Vor allem wird der enorm hohe Aufwand kritisiert, der in keinem Verhältnis zum Nutzen stehe ...

Quelle: KASSENÄRZTLICHE BUNDESVEREINIGUNG (KBV)
Render-Time: 0.195628