WÖLK

Keine Aufrechnung bei sachlich-rechnerischen Berichtigung?

15. Juni 2020

Dr. Florian Wölkam

In einer aktuellen Entscheidung des SG Gelsenkirchen vom 13.05.2020 (- S 46 KR 2242/19 -) war zu klären, ob aus einer Behandlung aus dem Jahr 2015 die Krankenkassen aufgrund einer sachlich-rechnerischen Berichtigung nach dem Landvertrag gem. § 112 SGB V in Nordrhein-Westfalen überhaupt zur Aufrechnung der Beträge berechtigt gewesen ist ...

Quelle: medizinrecht.ra-glw.de
Render-Time: 0.231709