Krankenhaus Düren: Geschäftsführer scheidet im Herbst 2021 aus

2. Dezember 2020

Nach fast zwei Jahrzehnten in der Geschäftsführung des Krankenhauses Düren hat Dr. Gereon Blum dem Aufsichtsrat der kommunalen Klinik wie berichtet im September mitgeteilt, dass er seinen bis Herbst 2021 laufenden Vertrag nicht verlängern möchte. Der 58-jährige Mediziner gab dafür persönliche Gründe an. In seiner Lebensplanung habe es immer die Option gegeben, noch einmal ärztlich tätig zu werden – dafür sei nun der richtige Zeitpunkt, sagte Dr. Blum.

Nun hat er im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat beschlossen, bereits früher neue Wege zu gehen. „In der Zwischenzeit haben sich für mich reizvolle berufliche Optionen ergeben, die mich fachlich sehr fordern werden und auf die ich mich mit einer Reihe von Fortbildungen vorbereiten muss. Mit dem Aufsichtsrat habe ich mich daher darauf verständigt, meine Geschäftsführertätigkeit bereits am 30. November zu beenden“, erklärt der scheidende Geschäftsführer.

„Der Name Dr. Gereon Blum ist seit langen Jahren eng mit dem Krankenhaus Düren verbunden, zunächst als Mediziner und seit 2002 in der Geschäftsführung. Wir danken ihm sehr für das große Engagement und das Herzblut, mit dem er sich für unser Krankenhaus eingesetzt hat“, sagt Aufsichtsratsvorsitzende Liesel Koschorreck. „Herr Dr. Blum hat maßgeblichen Anteil an der hervorragenden Entwicklung des Dürener Krankenhauses, das zu den führenden Kliniken in der Region gehört. Wir akzeptieren seine persönliche Entscheidung, sich beruflich noch einmal anders zu orientieren, und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.“

Seit November des vergangenen Jahres führte Dr. Blum das Krankenhaus Düren als Doppelspitze gemeinsam mit Kathleen Büttner-Hoigt. Die 42-jährige Diplom-Wirtschaftsjuristin ist nun alleinige Geschäftsführerin.

Quelle: krankenhaus-dueren.de
Render-Time: 0.189903