KRH Zentralbereiche erfolgreich DIN EN ISO zertifiziert

3. Dezember 2020

Unterstützungsbereiche stellen sich der Überprüfung

Für die in der Patientenversorgung direkt beteiligten Bereiche in Medizin und Pflege ist es schon lange eine Selbstverständlichkeit, sich der externen Qualitätsprüfung ihrer Strukturen und Prozesse zu stellen. Jetzt waren auch die administrativ ausgerichteten zentralen Unterstützungsbereiche dran. Das Endergebnis der DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierung: ohne Abweichungen und mit großem Lob für das Umsetzungslevel bestanden.

„Mein Eindruck ist, dass die gemeinsame Zertifizierung viel bei den Mitarbeitenden in den Zentralen Bereichen, gerade in Haus N und M am Standort Siloah, in Bewegung gebracht hat“, resümiert Dr. Christine Gernreich, Zentralbereichsleiterin des Qualitäts- und Risikomanagements im KRH. „Die Stimmung war zwischen freudig gespannt bis gelassen.“

Besonders cool, hilfsbereit und technisch agil, so der Eindruck Gernreichs, hätten sich die Zentralbereiche gezeigt, als plötzlich, einen Tag vor dem Audit, alles auf eine Hybridveranstaltung umgestellt werden musste. Hintergrund war eine vorsorgliche Corona-Selbstquarantäne des leitenden Auditors. Mit der neu erlebten digitalen Kultur im Unternehmen konnte das Audit wie geplant und erfolgreich durchgeführt werden. Besonders beeindruckt zeigten sich die Auditoren von der Komplexität des Geltungsbereiches. Dazu zählen die Geschäftsführung mit Beauftragten und Stabsstellen sowie alle Zentralbereiche des KRH.

Gerade für das zentrale Qualitätsmanagement waren die Vorbereitung, die Begleitung und die Umsetzung des Audits besonders intensiv. „Der Erfolg ist die Krönung einer echten Teamleistung“, betont Gernreich. „Möglich wurde er nur, weil wir alle gemeinsam auf das Ziel hingearbeitet haben. Mein Dank gilt hier besonders Frau Klintworth, den beteiligten Qualitätsmanagementbeauftragten und allen Mitwirkenden.“

Nach dem Audit ist vor dem Audit. Mit Jahresbeginn 2021 startet sofort die Nachhaltigkeits- und Weiterentwicklungsphase. Im Überwachungsaudit 2021 wollen die Zertifizierer die Schnittstellen zwischen den Zentralbereichen und den Standorten in Stichproben direkt vor Ort überprüfen, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie die Dienstleistungen vor Ort ankommen.

Quelle: krh.de; KRH
Render-Time: 0.178796