ÄB

Kritik an pauschalen Beschäftigungs­verboten von schwangeren Ärztinnen

8. März 2022

Der Deutsche Ärztinnenbund und die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) kritisieren, dass viele ärztliche Arbeitgeber das neue Mutterschutzgesetz zu streng umsetzen – gerade in der Coronapandemie. Viele Kliniken und Praxen sprächen bei Bekanntgabe einer Schwangerschaft ein sofortiges Beschäftigungsverbot aus. Häufig werde ein erhöhtes Risiko für Schwangere als Begründung genannt, im Falle einer Coronainfektion unter einem schweren Verlauf zu leiden...

Quelle: aerzteblatt.de
Render-Time: 0.502964