KVNO

KVNO: Der Hybrid-DRG-Katalog für das ambulante Operieren wird im kommenden Jahr erweitert

14. Mai 2024

Darauf haben sich KBV, GKV-Spitzenverband und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) geeinigt. Neben den bisher durch die Rechtsverordnung festgelegten Eingriffen werden rund 100 weitere Operationen aus sieben Leistungsbereichen aufgenommen, die ab dann mit einer Fallpauschale vergütet werden. Die Vereinbarung tritt zum 1. April 2024 in Kraft und gilt für den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2025.

Neue Leistungsbereiche sind:

  • endoskopische Eingriffe an der Galle, Leber und Pankreas
  • proktologische Eingriffe an Analfisteln
  • Eingriffe an Hoden und Nebenhoden
  • brusterhaltende Eingriffe der Mammachirurgie
  • osteosynthetische Versorgung von Klavikulafrakturen

Des Weiteren sollen die bereits im Katalog beschriebenen Leistungsbereiche um weitere OPS-Kodes erweitert werden. Dazu zählen:

  • Hernienchirurgie
  • Operationen am Sinus pilonidalis

Einzelheiten zur Vereinbarung bei der KBV ... hier

Quelle: kvno.de
Render-Time: -0.647126