Leipzig: Darm- und Pankreaszentrum am Park-Krankenhaus erneuern Status in der Behandlung von Krebspatienten

24. März 2014

Chirurgischer Chefarzt Prof. Dr. med. Steffen Leinung ist neuer Leiter beider medizinischer Fachzentren
 
Erfolgreiche Doppelprüfung im Park-Krankenhaus Leipzig: sowohl das hier ansässige Darmzentrum als auch das Pankreaszentrum zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen haben sich jüngst einer mehrtägigen Prüfung durch den TÜV Süd nach den strengen Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems DIN EN ISO 9001 unterzogen. Der soeben vorgelegte Auditbericht der externen Prüfer bescheinigt beiden Krebszentren eine sehr gute Behandlungsqualität. Gleichzeitig wurde für das Leipziger Darmzentrum am Park-Krankenhaus in einer weiteren Prüfung durch das Institut OnkoZert der Status eines „Darmzentrums mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.“  bestätigt.

Die jährliche Überprüfung der auf Tumorerkrankungen spezialisierten Behandlungszentren durch erfahrene Gutachter bezieht sich sowohl auf die organisatorischen als auch medizinischen Strukturen. Bei den diesjährigen Audits, die Ende Januar stattfanden, wurden die insgesamt hohe Patientenzufriedenheit und Alleinstellungsmerkmale wie die Erkennung und Behandlung früher Tumorstadien als besonders positiv bewertet. Dank spezieller endoskopischer Techniken können Vorstufen und teilweise sogar erste Krebsstadien auch ohne Operation entfernt werden. Notwendige chirurgische Eingriffe werden häufig minimal-invasiv, d. h. per Schlüssellochverfahren von spezialisierten Chirurgen durchgeführt. Als vorbildlich wurden ebenso die psychoonkologischen Angebote sowie die Organisation der Nachsorge herausgestellt.
 
„Wir sind stolz, dass unserem fachübergreifenden Behandlungsteam in einem umfangreichen intensiven Auditverfahren erneut eine sehr gute ganzheitliche und in allen Phasen der Erkrankung optimale und patientenorientierte Betreuung und Behandlung bescheinigt wurde“, freut sich Prof. Dr. med. Steffen Leinung, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeralchirurgie und Thoraxchirurgie. Im Februar 2014 hat Prof. Leinung die Leitung sowohl des Leipziger Darmzentrums als auch des Leipziger Pankreaszentrums von seinem internistischen Chefarzt-Kollegen PD Dr. med. Ulrich Halm übernommen, der soeben zum Ärztlichen Direktor des Park-Krankenhauses ernannt wurde.

Eine weitere Neuerung: im Rahmen einer Zweitmeinungssprechstunde können sich Patienten ab sofort ohne lange Wartezeiten eine unabhängige zweite Fachmeinung zu einem vorliegenden Befund oder bei Verdacht auf Darm- oder Bauchspeicheldrüsentumoren einholen.

Weitere Informationen und Kontakt:

Leipziger Darmzentrum am Park-Krankenhaus

Leipziger Pankreaszentrum am Park-Krankenhaus
Prof. Dr. med. Steffen Leinung (Leitung)
Tel.: 0341 864-2261, -2254
E-Mail: darmzentrum@parkkrankenhaus-leipzig.de
www.leipziger-darmzentrum.de
www.leipziger-pankreaszentrum.de

Über das Park-Krankenhaus Leipzig:
 
Das Park-Krankenhaus Leipzig ist mit 738 voll- und teilstationären Betten bzw. Behandlungsplätzen, 154 Rehabilitations- und 30 Plätzen für Adaption und betreutes Wohnen das größte Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung im Freistaat Sachsen. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Herzzentrum im Leipziger Südosten gelegen, verfügt das Park-Krankenhaus über drei somatische Behandlungszentren sowie ein Zentrum für Seelische Gesundheit.

Schwerpunkte der Somatischen Kliniken sind das Orthopädisch-Traumatologische Zentrum, das Zentrum für Gefäßmedizin mit den Fachdisziplinen Angiologie und Gefäßchirurgie sowie das Bauch- und Thoraxzentrum mit den Fachdisziplinen Gastroenterologie, Hepatologie, Pneumologie sowie Allgemeine und Viszeralchirurgie. Ein zertifiziertes Darm- und Pankreaszentrum sowie eine Multimodale Schmerztherapie zur Behandlung chronischer Schmerzerkrankungen komplettieren das somatische Leistungsspektrum. Das Park-Krankenhaus ist zudem Mitglied im zertifizierten Trauma-Netzwerk Westsachsen zur Versorgung schwerverletzter Patienten.

In den Psychiatrischen Kliniken wurde im Jahr 2013 das Zentrum für Seelische Gesundheit gegründet. Unter diesem Dach sind seitdem die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie sowie die Soteria Klinik Leipzig – Fachklinik für Suchterkrankungen am Park-Krankenhaus Leipzig zusammengefasst.

Das Park-Krankenhaus Leipzig ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig und gehört seit 2014 zur HELIOS Kliniken GmbH. Pro Jahr werden hier rund 17.000 ambulante und ca. 18.500 stationäre bzw. teilstationäre Behandlungen durchgeführt. www.parkkrankenhaus-leipzig.de, www.soteria-klinik-leipzig.de

Quelle: Park-Krankenhaus Leipzig
Relevanz0
Render-Time: 0.171406