Anzeige

MDK-Benchmarking und Ausbuchungsanalyse - Zweckverbände empfehlen Teilnahme

9. August 2019

Mit WIMM erhalten Sie das erste aussagekräftige Kostenträger/MDK-Benchmarking zum Vergleich Ihrer Casemix-Verluste mit anderen Krankenhäusern. Tagesaktuell und auf Knopfdruck werden ihre Ausbuchungsquoten mit den Werten anderer Krankenhäuser mehrdimensional verglichen. Ohne personellen Aufwand liefert WIMM tagesaktuell Informationen wie viele Casemix-Punkte und Fälle Ihnen nach Rechnungsstellung durch den Kostenträger verloren gegangen sind. Einfach, sicher und als Benchmarking.

Mit WIMM reagieren wir auf die zunehmenden unverhältnismäßigen Prüfungen der Kostenträger und des MDK, die sich mittlerweile für einige Krankenhäuser als existenzgefährdende Angriffe auf die Cash-Quote erweisen. Bereiten Sie sich mit WIMM auf das MDK-Reformgesetz vor, indem Sie krankenkassenindividuell Ihre Casemix-Verluste analysieren und mit anderen Krankenhäusern vergleichen.

Durch Zweckverbände empfohlen

Folgende Krankenhauszweckverbände haben mit uns eine WIMM-Rahmenvereinbarung getroffen und empfehlen die Teilnahme:

  • Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Krankenhäuser Westfalen
  • Zweckverband der Krankenhäuser Münsterland und Ostwestfalen
  • Zweckverband der Krankenhäuser im Regierungsbezirk Detmold
  • Zweckverband der Krankenhäuser im Ruhrbezirk
  • Zweckverband der Krankenhäuser Südwestfalen 

Wie funktioniert WIMM?

WIMM ist ein autonom arbeitendes Auswertungs- und Berichtssystem, das tagesaktuell Übersichten und Berichte auf Knopfdruck sowohl in ökonomischen als auch inhaltlichen–qualitativen Dimensionen liefert. Dies erfolgt über eine KIS-individuelle Schnittstelle, die einen tagesaktuellen Export des § 21 KHEntgG-Datensatzes vollzieht und jede Negativ-Veränderung im Datensatz protokolliert.

Durch die Standardisierung über den §21 KHEntgG-Datensatz sind alle Kodierveränderungen nach Rechnungsstellung vergleichbar und die Aussagekraft der MDK-Benchmarking-Werte hoch.

Erhalten Sie die durch Kostenträgerkürzungen bedingten Casemix-Verluste sowie Benchmarkingwerte auf Knopfdruck und ohne personellen Mehraufwand.

Nachfolgend die Vorteile noch einmal im Überblick:

  • zuverlässige Übersichten über die „Ausbuchungen“ nach Grund, Kostenträger, Fachabteilung etc.
  • Vergleichswerte aus dem Benchmarking zur Positionsbestimmung
  • vollautomatisierte Erfassung aller Fall-Änderungen nach Rechnungsstellung
  • standardisierte Berichte
  • autonom arbeitendes Berichtssystem
  • standardisierte KIS-Schnittstelle mit vollautomatisierter Datenverarbeitung (§21-Datensatz)
     

Alle Informationen auch auf unserer Website: https://gsg-consulting.com/wimm/ 

Quelle: gsg-consulting.com
Render-Time: 0.198976