MEDIAN

MEDIAN launcht Generation 2.0 seiner Patienten-App

4. Dezember 2019

App-Entwicklung wird zur Kernkompetenz des größten privaten deutschen Reha-Anbieters

Nach einem halben Jahr Entwicklungszeit bringt MEDIAN, der führende private deutsche Anbieter von Rehabilitationsleistungen, eine von Grund auf neu aufgesetzte Version 2.0 seiner Patienten-App heraus. „Wir haben mit der ersten Version der MEDIAN App, die wir im August vergangenen Jahres gestartet hatten, Türen aufgestoßen“, berichtet Geschäftsführer (CDO) Benedikt Simon. „Mit der App 2.0 wollen wir nun durch diese Tür schreiten, um unsere strategischen Ziele zu erreichen.“ Während die Inhalte der App im ersten Schritt gleichgeblieben sind, bietet die Version 2.0 eine erheblich verbesserte Usability für MEDIAN-Patienten, mit einfacheren Log-Ins und besserer Navigation. Strukturell bietet die neue Plattform offene Schnittstellen zur Einbindung externer Features.

App wird zur Kernkompetenz

MEDIAN stellte für die Neuentwicklung ein eigenes Team aus Projektmanager, Programmierern und Reha-Experten zusammen, und verzichtete fast vollständig auf externe Dienstleister. „Wir haben eigenes Know-how aufgebaut, um unabhängig von Dritten agieren zu können“, erklärt Christoph Pleß, Projektleiter für die Entwicklung neuer digitaler Lösungen, das Vorgehen des Gesundheitsunternehmens: „In der Programmierung haben wir auf eine Optimierung der Usability für unsere Patienten gesetzt, um eine möglichst breite Akzeptanz zu schaffen. Dass uns dies gelungen ist, zeigen uns die Pilothäuser, in denen bereits nach wenigen Wochen die Anzahl der Nutzer das Niveau der ersten App deutlich überschritten hat.“

Drei strategische Ziele

Mit der neuen App wird die MEDIAN Unternehmensgruppe drei strategische Ziele erreichen:

  • Erstens dient die App als technologische Plattform, um digitale Nachversorgungsangebote zu integrieren. Über die digitalen Nachversorgungsprogramme soll der Reha-Erfolg verstetigt und ausgebaut werden, wie es bisher nicht möglich ist.
  • Zweitens ist die App Plattform zur Erfassung von Patient-Reported-Outcome Measures (PROMs). Die PROMs sollen über die App auch weit nach dem Reha-Aufenthalt erfasst werden, um so die Langzeiteffekte messen zu können.
  • Drittens dient die App zur Prozessverbesserung vor und während des Klinikaufenthaltes.

Über MEDIAN

Die MEDIAN Kliniken gehören zu den besten Reha-Kliniken Deutschlands mit einer herausragenden Kompetenz bei Rehabilitation und Teilhabe. 2019 konnte sich zum dritten Mal rund ein Drittel der Rehakliniken auf vorderen Plätzen positionieren: 28 Spitzenplätze bei den Prüfungen durch die DRV Bund, vier neurologische Akutkliniken in den TOP 20 beim Ranking der F.A.Z. und 35 Siegerplätze unter den besten Reha-Kliniken 2020 des FOCUS sowie zahlreiche Regionalpreise. Rund 120 Kliniken und Einrichtungen, 18.500 Betten und Behandlungsplätzen sowie ca. 15.000 Beschäftigte in 13 Bundesländern machen MEDIAN zum größten privaten Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland.

Quelle: median-kliniken.de
Render-Time: 0.259992